07.05.08 19:26 Uhr
 331
 

Stollberg: Betrunkene Randalierer griffen Polizisten an

Im sächsischen Stollberg wurde die Polizei am Dienstagnachmittag zu einem Gartengrundstück gerufen, weil zwei betrunkene Männer (22 und 31 Jahre alt) laute Musik abspielten und Passanten anpöbelten. Gegenüber den Polizeibeamten zeigten diese allerdings keine Einsicht.

Stattdessen griffen die aggressiven Männer die Beamten an und schlugen auf sie ein. Den Ordnungshütern gelang es nur unter Zuhilfenahme körperlicher Gewalt und Handfesseln die Männer zum Streifenwagen zu befördern. Hier trat der 31-Jährige dann ein Fenster des Polizeifahrzeugs ein.

Die beiden Randalierer mussten die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Sie werden sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen. Auf den Älteren kommt zudem ein Verfahren wegen des zerstörten Autofensters hinzu.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Trunkenheit, Randalierer
Quelle: www.polizei.sachsen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen U-Bahn-Station Oxford Circus
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 21:04 Uhr von heinolds
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Ogino: Be allem Verständnis für Deine Ausführungen. Das wäre dann jedoch eventuell "Körperverletzung im Amt" und somit eine Straftat.

Ich hoffe die Beamten haben genau das nicht getan, denn ein paar besoffene Idioten sind es nicht wert auszukleiden und somit den Job zu verlieren. Die haben eh schon genügend Probleme: Wiederstand, Sachbeschädigung, mit Sicherheit Beleidigungen, etc.

Ich hoffe,... der Richter greift hart durch und gibt den Beiden somit eine "Nuss".
Kommentar ansehen
07.05.2008 22:36 Uhr von astefk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na zum Glück hatten die beiden: nicht wie die hier,
http://de.youtube.com/...
ihre Brüder Neffen und Onkels informiert.
Kommentar ansehen
08.05.2008 10:51 Uhr von Detti1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt schwierig: für Polizisten sich in so einer Situation zurückzuhalten.
Na ein glück das es bei uns "bis jetzt" nicht so ausatet wie in den USA. Nach dem Motto "Wer Polizist ist darf auch Leute verprügeln"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

24 Jahre nach Mord an Prostituierter in Augsburg: Tatverdächtiger gefasst
Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent der Krebszellen im Körper töten
Forschung: Aus Geflügelkot kann Kunstkohle hergestellt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?