07.05.08 19:10 Uhr
 260
 

Italien: Aufbahrung von Pater Pio zieht bereits über eine Million Menschen an

Bereits in den ersten zehn Tagen nach seiner Aufbahrung in der Kirchengruft Santa Maria della Grazie haben 180.000 Besucher den bereits heilig gesprochenen Pater Pio (1887-1968) dort ihre Ehrerbietung erwiesen.

Dies wurde am vergangenen Dienstag von einem Sprecher des Kapuzinerordens in dem Pilgerort San Giovanni Rotondo auf eine entsprechende Anfrage hin mitgeteilt. Außerdem sind bereits rund 860.000 Voranmeldungen für einen Besuch in der Gruft getätigt worden.

Der Leichnam des Volksheiligen ist seit dem 24. April 2008 in der Gruft in einem Glasschrein aufgewahrt und wurde dort zur Verehrung durch Gläubige ausgestellt. Der mit einer Silikonmaske versehene Heilige war schon zu Lebzeiten wegen seiner Stigmatisierung sehr bekannt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Million, Mensch, Italien
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 18:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Nichtchristen: Von einer Stigmatisierung spricht man, wenn die Wundmale, die bei der Kreuzigung entstanden, an bestimmten Tagen zu bluten anfangen. Hier in der Oberpfalz läuft bereits der Seligsprechungsprozess für die stigmatisierte „Resl von Konnersreuth“.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?