07.05.08 15:22 Uhr
 787
 

Potsdam: Mutter springt mit Kind vom Hochhaus (Update)

Die 36-jährige Beate-Bärbel J., die sich am Montag mit ihrer drei Jahre alten Tochter von einem Hochhaus in Potsdam stürzte, hatte schon einmal versucht, sich umzubringen.

Sie kam danach in eine psychiatrische Anstalt, das Kind kam zum Vater. Das Jugendamt wurde nicht informiert. Die schwer depressive Frau hatte schon zwei mal gesagt, das sie sich und ihr Kind umbringen würde.

Am 2. April hatte sie freiwillig eine psychiatrische Klinik aufgesucht. Nach der Entlassung informierte der Klinikleiter das Jugendamt. Eine Sozialarbeiterin sprach intensiv mit ihr, konnte aber keine Gefährdung des Kindes feststellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kizzka
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Update, Mutter, Potsdam, Hochhaus
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 17:39 Uhr von Chruschi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado1: richtig ... jeder der einen fehler macht wird heutzutage zur rechenschaft gezogen ... nur bei soetwas leider nicht die persohn wird vieleicht maximal straffversetzt ...
Da wundern sich alle das ständig kinder misshandelt,missbraucht etc... werden , und am system ändert sich nichts um die opfer vor der tat zu schützen ...
und danach heist es dann es tut uns ja so leid aber es waren ja keine anzeichen da...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?