07.05.08 14:09 Uhr
 1.026
 

Istanbul: Ex-Armeeoberst verzögert durch das Wort "Bombe" Abflug eines Flugzeugs

Wie die türkische Zeitung "Sabah" am heutigen Mittwoch berichtete, hat sich ein 65-jähriger ehemaliger Armeeoberst viel Ärger mit der Polizei eingehandelt, da er das Wort Bombe, gegenüber einer Flugbegleiterin sagte. Er wurde danach von der Polizei verhaftet.

Dem Passagier der Charterfluggesellschaft SunExpress, wurde von der Stewardess klar gemacht, dass er eine Wasserflasche nicht ins Gepäckfach stecken könne. Er fragte sie nach dem Sinn der Maßnahme und fragte sie: "So, wo soll ich die Bombe denn hintun."

Der durch die Stewardess alarmierte Pilot verständigte die Polizei, die eine Überprüfung des Flugzeugs und der Passagiere veranlasste. Erst nach negativer Rückmeldung durfte die Maschine vom Flugplatz Adana Richtung Izmir starten.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Bombe, Armee, Istanbul, Wort, Abflug
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 13:18 Uhr von E-WOMAN
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich war das Wort Bombe noch im allgemeinen Sprachgebrauch des pensionierten Oberst vorhanden. Man sieht, wie manche Flugbegleiterinnen schon bei diesem Wort nervös werden. Kein Wunder, bei den durchgeführten und noch geplanten Anschlägen.
Kommentar ansehen
07.05.2008 14:18 Uhr von Zerebro
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hahaha Finde ich irgendwie lustig LOL.

Wahrscheinlich hat sich das so aus dem Gespräch ergeben und er hat das lustig gemeint.

Dumm gelaufen.
Kommentar ansehen
07.05.2008 14:33 Uhr von CoolTime
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Erinnert mich: sehr stark an den Film "Meine Braut, ihr Vater und ich" mit Ben Stiller. Wiki: http://de.wikipedia.org/...

Da war er auch im Flugzeug und hat das Wort mit dem "B" verwendet. Dann hatte der auch ziemlichen ärger.

Aber in der realität ist das nicht so ganz witzig.
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:36 Uhr von CoolTime
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ DerBaer69: In der Originalnachricht steht "einem türkischen Flugzeugpassagier", es war in Adana, es war ein Inlandsflug. Ergo: Alles türkisch gewesen.

Da heißt die Wasserflasche "su schischesi". Also weder Bottle, noch Bombe. Die Stewardess sollte, denke ich, alles (zumindest Akustisch) verstanden haben.

Spaßtheorie widerlegt ... *g*
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:38 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaub die meisten verstehen das nicht: die stewardess hat gesagt er darf keine flasche wasser dabeihaben, da es sich um flüssigsprengstoff handeln könnte.
er fand die aktion übertrieben und fragte aus scherz, wo er die bombe denn dann hintun sollte.

das er nicht wirklich eine bombe hat, hätte der stewardess klar sein sollen!

find ich mal total übertrieben, alle haben nur noch angst vor so ner scheisse...

ich lass mir von diesen komischen islamisten nicht mein leben versauen und kack mir nicht dauernd in die hose!
ob ich nun bei sowas drauf geh oder nicht....

ps.: ein attentäter hätte NIENIENIEmals gefragt wo er die bombe hintun soll
-> überzogen

man sollte die stewardess wegen missbrauchs der staatsgewalt oder sowas einbuchten :-/
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:41 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ich vergaß: @ autor:
"Vermutlich war das Wort Bombe noch im allgemeinen Sprachgebrauch des pensionierten Oberst vorhanden."

oh mann
oh mann
oh mann

mehr fällt mir zu dem satz nimmer ein

du solltest die mal http://de.wikipedia.org/... durchlesen, schon nach dem ersten satz wird dir einiges klar werden...

ps.: für die "Link-Klick-Faulen" der erste satz:
"Die Ironie (griechisch ???????? eironeía, wörtlich „Verstellung, Vortäuschung“) ist eine Äußerung, welche – meist unausgesprochene – Erwartungen aufdeckt, indem zum Schein das Gegenteil behauptet wird."

MERKEN! WICHTIG!
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:44 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin so ein dussel: hab nochwas vergessen

"Vermutlich war das Wort Bombe noch im allgemeinen Sprachgebrauch des pensionierten Oberst vorhanden."

-> bombe ist auch in meinem allgemeinen sprachgebrauch, und da wird sie auch bleiben!

"das war echt bombe!"

-> wenn ich das in einem flugzeug sag, werd ich dann eingesperrt?

eine angstgesellschaft ist das heutzutage... schlimmschlimm
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:46 Uhr von CoolTime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ StevTheThief: Dass mit der flasche haben wir schon verstanden. Die meisten haben ja drüber gewitzelt.

Aber wie kommst du gleich auf einen Islamisten?
Da steht kein Ton von irgendwelchen Islamisten.
Verwechselst du da was? Oder lässt du dir doch dein leben versauen, in dem du überall Islamisten vermutest?

Keep Cool!
Kommentar ansehen
07.05.2008 16:05 Uhr von StevTheThief
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@CoolTime: Ich verknüpfe halt alles schnell ;)

angst vor bomben -> angst vor anschlägen

anschläge -> islamisten

das war mein gedankengang ;)

ps.: ich bin cool, nur find ich es schrecklick (wenn nicht gar zum weinen) das man heutzutage angst vor dem wort "bombe" hat/haben muss

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?