07.05.08 12:40 Uhr
 4.157
 

Schweiz: Autofahrer wurde in 14 Wochen 31 Mal an derselben Radaranlage geblitzt

Wie die Kantonspolizei in Basel am heutigen Mittwoch mitteilte, wurde in der Stadt Binningen (Kanton Baselland) im Zeitraum zwischen dem 16. Januar und 28. April 2008 ein Autofahrer insgesamt 31 Mal von einer automatischen Radaranlage in der Innenstadt geblitzt.

Bei dem Fahrer handelt es sich um einen Pakistani, der in der Schweiz arbeitet und wohnt. Er war immer mit einem Auto mit belgischen Nummernschildern unterwegs. Anfang April wurde er am selben Tag zweimal an gleicher Stelle erwischt und die Behörden wurden dann auf viele solche Delikte aufmerksam.

Die Geschwindigkeitsüberschreitungen bewegten sich im Bereich der Ordnungsbußen und somit sei der Bußgeldbescheid über insgesamt 2.000 Franken (rund 1.200 Euro) im Grenzbereich. Die Polizei fragte ihn, ob er je einen Blitz bemerkt hätte. Er meinte jedoch, dass diese eine Warnung sein sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Woche, Autofahrer, 14, Radar, Radaranlage
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 11:33 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange der Mann aus Pakistan schon in der Schweiz lebt, ist der Quelle nicht zu entnehmen. Vermutlich gibt es in diesem Land überhaupt keine Radarmessung. Wie die Strafe in Deutschland ausgefallen wäre?
Kommentar ansehen
07.05.2008 12:45 Uhr von vote_4_free_tibet
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
autsch: da hat noch wer spass am fahren ^^

aber das er noch n lappen hat find ich bedenkenswert
Kommentar ansehen
07.05.2008 13:20 Uhr von Sneik
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Vielleicht will er ein Fotoalbum voll bekommen :-)
Kommentar ansehen
07.05.2008 14:20 Uhr von Sven_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: bekommt man in der Fahrschule einmal einen Blitzer gezeigt? Ich jedenfalls nicht... von daher nicht unverständlich, dass jemand der nicht hier aufgewachsen ist und es daher nicht aus Erlebnissen mit seinen Eltern kennt keine Ahnung hat was das ist.

(Mich hats erst letzte Woche auch mal wieder erwischt -.- )
Kommentar ansehen
07.05.2008 16:59 Uhr von Josch93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der dachte bestimmt, dass ihn da jemand fotografiert, und nicht dass er echt geblitzt wird von einer Radarfalle :P
Kommentar ansehen
08.05.2008 17:51 Uhr von Netter Mensch
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bursche gefällt mir. Käme bei RTL sicher groß raus.

Hält das Ding für ein Blitzlicht.
Klasse! Wenn mich mal ein Polizist rauswinken sollte,
werde ich es für einen freundschaftlichen Gruß halten.
Bedenkenswert ist allerdings schon, dass er seinen Führerschein noch hat.
Vielleicht kommt da Multikulti schon zum tragen???

Siehe:“ handelt es sich um einen Pakistani, der in der Schweiz arbeitet und wohnt. Er war immer mit einem Auto mit belgischen Nummernschildern unterwegs.“

Was ich alles noch lernen muss.Ohje
Kommentar ansehen
08.05.2008 21:46 Uhr von eyes-on-news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Behördenweg :D)))): Entweder entwickeln die die Filme unter der Sonne (CH ist kalt :) )
oder haben im Digitalzeitalter noch Filmrollen für 60Mio Autos *lol*
Kommentar ansehen
14.05.2008 09:49 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man sooo dumm ist: sollte man eigentlich nicht in der Gegend herumfahren und bei den Übertretungen wäre ein Entzug des Führerscheins notwendig. Lasst den Kerl noch mhr zahlen und gebt ihm eine Bahnkarte für die gesamte Schweiz für alle Zeit, damit die Eidgenossen wieder in Ruhe schlafen können.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?