07.05.08 12:19 Uhr
 5.022
 

E-Lok-Rarität auf dem Abstellgleis - jetzt reagiert die Bahn (Update)

Nach zwölf Jahren auf dem Abstellgleis kommt nun doch eine E-Lok-Rarität in Bewegung. Die Deutsche Bahn schickt Gleisbauer-Azubis, die Behelfsgleise zu dem Lokschuppen legen sollen, um den Abtransport der E 44508 zu ermöglichen.

Es war die Deutsche Bahn selbst, die 1996 die Gleise zu dem Abstellplatz im oberfränkischen Selb abgebaut hatte (Shortnews berichtete). Jetzt springt die Deutsche Bahn Gleisbaugesellschaft aus Augsburg ein.

Ein gutes Dutzend Lehrlinge wurden nach Selb abkommandiert, um die Gleise und eine Weiche zu legen, damit die seltene Lok am 21. Juni auf ihre letzte große Fahrt gehen kann - nach Freilassing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Update, Bahn, Rarität
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 13:24 Uhr von Wurmelz
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Ist "Freilassing" ein Wortspiel?

:D
Kommentar ansehen
07.05.2008 13:26 Uhr von pippin
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Interessant" Organisation hat die Deutsch Bahn.

Soweit ich den vorhergehenden Artikel noch im Kopf habe, handelt es sich bei der Lok doch um Eigentum der DB und die haben trotzdem selber die Gleise zum Lokschuppen abgebaut.
Offensichtlich weiß hier die Rechte nicht, was die Linke tut und so zieht man sich quasi selber den Boden unter den Füßen weg.

Es ist schon traurig, dass sowas erst durch Berichte in den Medien zu Tage kommt.
Kommentar ansehen
07.05.2008 15:36 Uhr von sokar1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: Ich glaub eher denen war das schlicht und einfach egal das die Lok da noch drinsteht.
Und jetz wo es in den Medien groß rausgekommen ist, wird das Teil halt mal schnell in ein Museum oder so gekarrt wo man es sich dann, natürlich gegen Bezahlung, anschauen kann.
Kommentar ansehen
07.05.2008 16:17 Uhr von Gegen alles
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Dutzend Lehrlinge: Und Superdruper Meisterstunden abrechnen.
Die Bahn (Mehdorn) macht nichts umsonst.
Kommentar ansehen
07.05.2008 17:05 Uhr von müderJoe
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
jahaha: wie doof muss man sein, die Lock da stehen zu lassen?!?
Kommentar ansehen
08.05.2008 00:08 Uhr von amexxx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ gegen alles: wenn ich mich recht errinere gehört der grund und boden der bahn also ehemalige gleisbett und auch der schuppen

wehm will die bahn den da eine rechnung stellen?

sich selbst? (ja ok das wird auch gemacht, aber bedeutet ja dann ansich keinen richtigen wechsel von geld sondern nur eine umschichtung)
Kommentar ansehen
08.05.2008 09:40 Uhr von mm71
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dazu gibt`s einen schönen spruch: wir bauen auf wir reißen nieder so haben wir arbeit immer wieder!
Kommentar ansehen
08.05.2008 11:10 Uhr von Gegen alles
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ amexxx: [zitat]wenn ich mich recht errinere gehört der grund und boden der bahn

Du irrst, alles gehört dem Volk.
Und auch die Bahn stellt etwas in Rechnung, und sei es nur um es anderswo abzusetzen.
Kommentar ansehen
08.05.2008 12:00 Uhr von Tabernaer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gegen alles: Kann es sein, dass Du ein klein wenig die Zeit verschlafen hast? :D Volkseigentum gabs doch nur in der DDR und den der UdSSR angeschlossenen Staaten :D
Kommentar ansehen
08.05.2008 12:59 Uhr von iason33
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Tabernaer: Dann nenn es Bundeseigentum
Kommentar ansehen
08.05.2008 13:44 Uhr von Tabernaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ iason33: Leider auch nicht mehr ganz richtig, da Teile der Bahn in Kürze an die Börse gebracht werden. Bundeseigentum, hm. *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
08.05.2008 14:41 Uhr von iason33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie: wäre es mit von langer Hand geplanter ABM-Maßnahme?
Kommentar ansehen
08.05.2008 14:44 Uhr von Tabernaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ iason33: DAS klingt gut.... :D (könnte glattweg auf meinem Mist gewachsen sein - ist es aber nicht :motz:)
Kommentar ansehen
08.05.2008 18:49 Uhr von Gegen alles
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tabernaer: Darf man mal fragen wem die ehemalige Bundesbahn gehörte ?
Richtig, dem Bund. Und der Bund ist der Steuerzahler, als wir.
Wer bitte hat denn die Bahn AG gekauft, Mehdorn ?
Also, es gehört immer noch alles dem Bund/Steuerzahler/uns.
Nur, wir werden nicht gefragt ob und was an die Börse geht oder sonstwie verscherbelt wird.
Kommentar ansehen
09.05.2008 11:19 Uhr von Tabernaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ gegen alles: Wenn Du die max. 22,4 oder 24% Anteile der Bahn, die an die Börse gehen, kaufst - darfst Du gern behaupten, dass die bahn Dir gehört. Sonst wohl eher nicht. Versuch doch mal Mehdorn, Tiefensee und wie sie alle heißen, davon zu überzeugen, dass die Bahn "Volkseigentum" ist. Ich wünsch dir schon jetzt viel Spaß dabei... ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:10 Uhr von Gegen alles
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tabernaer: Gut, dann glaube Du mal dass alles dem Mehdorn gehört.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?