07.05.08 11:26 Uhr
 330
 

USA: Bild des Impressionisten Claude Monet wurde für Rekordsumme versteigert

Wie jetzt die "Times" berichtete, wurde vom Auktionshaus Christie's in New York ein neuer Rekord für ein Gemälde des Impressionisten Claude Monet gemeldet.

Zur Versteigerung gelangte das Bild einer Landschaft, "Le Pont du chemin de fer à Argenteuil" (Die Eisenbahnbrücke von Argenteuil), das ein nicht bekannter Bieter für 41,4 Millionen Dollar (umgerechnet rund 26,8 Millionen Euro) ersteigerte.

Das jetzt versteigerte Gemälde stammt aus dem Jahr 1873 und war bisher Eigentum der Kunsthändler-Familie Nahmad. Sie hatten 1988 dafür 12,6 Millionen Dollar bezahlt, so die "Times". Rekordhalter war bisher Monets Bild "Nymphéas", das im letzten Jahr 36,5 Millionen Dollar erzielte.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Bild, Rekord, Versteigerung, Claude Monet, Impression, Impressionist
Quelle: www.baz.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 10:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Klassiker unter den Gemälden Monet`s. Wer das nötige Kleingeld dazu hat, lieber einen Monet als einen Warhol an der Wand/Tresor.
Kommentar ansehen
07.05.2008 11:31 Uhr von yiggi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auktionsrekord + Kunstmarkt Crash? Auch eine Skulptur von Rodin erziehlte einen Rekordpreis. Beide Ergebnisse können aber nicht darüber hinwegtäuschen, das Christie´s mit diesem Auktionsergebnis weit hinter den Erwartungen blieb. Einige Experten sprechen schon vom Anfang eines Kunstmarkt - Crashs. siehe hier:
http://www.artinfo24.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?