07.05.08 10:43 Uhr
 305
 

Hersteller one bringt Konkurrenz für den EEE-PC auf den Markt

Mit einem EEE-PC ähnlichen Mininotebook möchte der Computerhersteller one dem Subnotebook von ASUS den Rang ablaufen.

Der A120 wird dabei um 20 Euro günstiger als der EEE PC und mit einer Windows XP Home Lizenz ausgeliefert.

Der Hersteller verspricht eine Lieferung binnen neun Tagen. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie groß der Ansturm auf das Mininotebook sein wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: clubmate
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Markt, Konkurrenz, Hersteller
Quelle: www.pro-und-kontra.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 10:57 Uhr von Fleischor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry: aber wenn da ein VIA Chip verbaut wird, dann wird das Gerät leistungsmässig wohl merklich unter dem EeePc liegen. Und abgesehen davon kann man in der "Quelle" quasi nichts zu der Hardware finden was mich ebenfalls stört. Da reizen mich auch die 20€ nicht die man sparen würde ;)
Kommentar ansehen
07.05.2008 11:16 Uhr von Fleischor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Schon, aber es war in der "Quelle" nicht aufgelistet - das war ja das was ich schrieb. Und für copy&paste fehlt mir noch ein Kaffee, deshalb "Danke" daß Du es tatest ;)
Kommentar ansehen
07.05.2008 12:00 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich denke der VIA C7-M: ist für den Verwendungszweck besser geeignet als der Celeron in den EEEPCs. Er taktet höher, weshalb ich davon ausgehe, dass die Leistung in etwa identisch ist. Was ihn aber wirklich geeigneter macht ist der Stromverbrauch. Der EEEPC läuft mit einer Akkuladung ca. 3 Stunden, der One A120 läuft eine Stunde länger und das, obwohl er einen etwas schwächeren Akku hat.

Das Ding ist ja auch nur fürs Surfen und für Officeanwendungen gedacht. Da reicht die Leistung vollkommen.
Kommentar ansehen
07.05.2008 12:38 Uhr von Jimyp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja muss nicht sein! Normale Notebooks werden immer billiger, da muss es keine Sparvariante sein. Die 300 €, die man da spart, bringt hauptsächlich eine Menge Funktionseinbußen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?