07.05.08 10:39 Uhr
 541
 

US-Vorwahlen: Barack siegt über Clinton

Hillary Clinton hat zwar in Indiana die Vorwahl gegen Barack Obama gewonnen, in North Carolina allerdings klar verloren. Damit kann Hillary Clinton ihren demokratischen Mitstreiter nicht mehr einholen.

Barack Obama hat sehr große Wahlanteile unter der schwarzen Bevölkerung für sich entscheiden können, zudem fast alle der unter 30-Jährigen. Überraschend kamen deutliche Wahlanteile aus dem Lager Hillary Clintons, der weißen Geringverdiener und Älteren.

Je länger Hillary Clinton diese Tatsache nicht anerkennt, schadet sie Barack Obama und hilft indirekt dem Republikaner John McCain.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 11:21 Uhr von Dersim62
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wenn die sich weiter so fertig machen, gewinnt noch der republikaner. die sollten sich lieber gegenseitig unterstützen.

meine stimme hätte obama, denn ich finde clinton zu "macht-geil"
Kommentar ansehen
07.05.2008 11:58 Uhr von vote_4_free_tibet
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
go go: weiter so... nun noch die republikaner besiegen und ZACK ... im weißen haus : )
Kommentar ansehen
07.05.2008 11:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
barack obama: wird der erste schwarze präsident der usa. dieser mccain ist ein redenschwinger und vollpfosten...die wählen obama, was ich persönlcih auch besser fände.
Kommentar ansehen
07.05.2008 12:08 Uhr von uhrknall
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich glaube fast, dass McCain Präsident wird.
Vielleicht helfen ein paar ungültige Stimmen, vielleicht die Wahlmaschinen, vielleicht auch wieder mal ein Gerichtsbeschluss.
Das steht in dieser Art von Demokratie sicher schon fest.

Aber ich hoffe, ich irre mich da!!
Kommentar ansehen
07.05.2008 13:29 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Hillary: Da hat deine Anti-Videospiel-Hetze bei den unter 30-jährigen wohl keine Begeisterungsstürme ausgelöst, was? Und deine Träume vom Atomkrieg gegen den Iran kamen wohl auch nicht so gut an!
Kommentar ansehen
07.05.2008 18:40 Uhr von Tong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald ist es geschafft: Der Druck auf Clinton innerhalb der Partei wird immer größer. Man sucht schon nach Angeboten wie man ihr einen Ausstieg aus dem Wahlkampf schmackhaft machen kann. Obama hat schon zugesagt Schulden von ihr zu übernehmen.

Wenn die Demokraten den Präsidenten stellen wollen, müssen sie sich schnell auf einen Kandidaten einigen. Alles andere spielt nur den Republikanern in die Karten.
Kommentar ansehen
08.05.2008 21:02 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Clinton spekuliert ja noch drauf,daß die ganzen Superdeligierten für sie stimmen werden,denn die sind ja quasi nicht an einen Kandidaten gebunden. Aber mal ehrlich:Auf alle Superdeligierte zu spekulieren,wäre in etwa so,als erwarte man, in einem Staat 100% der Stimmen für sich selbst zu bekommen. Es sind einfach zuviele Superdeligierte,als daß die alle für Hillary Clinton voten würden. Auf den amerikanischen/britischen TV-Sendern kann man Teile der Reden sehen,die die Kandidaten so halten. McCain kommt wie der typische Politiker rüber....nicht glaubhaft,aber das Blaue vom Himmel versprechend. Clinton scheint einen Besenstil verschluckt zu haben, sie kommt total steif rüber und leidet offenbar an zu einem gewissen Maße an Realitätsverlust. Nur Obama kommt zumindest beim Wahlkampf halbwegs bürgernah rüber. Leider glauben sogar die Amerikaner,daß er nicht lange im Amt bleiben würde.Es gibt einfach zuviele Spinner,die einen Schwarzen nicht auf so einem Posten sehen wollen...die Waffengesetze tun ihr übriges.
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:46 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vorwahlen: sagen viel über die eigentliche wahl

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?