06.05.08 16:04 Uhr
 767
 

Köln: 22-jährige Frau auf dem Nachhauseweg vergewaltigt

Als eine 22 Jahre alte Frau am Sonntagmorgen um 6 Uhr die Kölner Kneipe "Im Klapperhof" verließ und sich auf den Heimweg machte, wurde sie von einem fremden Mann verfolgt.

Als die Auszubildende ihren Verfolger bemerkte, lief sie schnelleren Fusses weiter bis zum Aachener Weiher. Dort packte sie der maskierte Mann, zog sie in ein Gebüsch und vergewaltigte sie bis um 9 Uhr.

Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Der Täter wird als kräftiger, 1,80 bis 1,90 Meter großer und vermutlich dunkelhaariger Mann beschrieben und soll maximal 30 Jahre alt sein. Er trug zur Tatzeit eine Sweatshirt-Kapuzenjacke, dunkle Jeans und schwarze Schnürschuhe. Außerdem sprach er akzentfreies Deutsch.


WebReporter: Chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Vergewaltigung
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 16:13 Uhr von minelli
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
" zog sie in ein Gebüsch und vergewaltigte sie bis um 9 Uhr"

wäre auch egal gewesen wenn er sie nur 5 minuten vergewaltigt hätte! der gehört weggesperrt!

"Außerdem sprach er akzentfreies Deutsch."
was soll das heißen? warum wird das hier so betont?


zur news:
soll jetzt muss man schon angst haben morgens um 6 alleine rum zu laufen, hoffentlich kriegen die den typ!!
Kommentar ansehen
06.05.2008 16:20 Uhr von minelli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blackman: achso okay ich hatte das gegenteil befürchtet!
Kommentar ansehen
06.05.2008 17:33 Uhr von Penismeister
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich: bin für Zwangskastration bei Vergewaltigern. Menschenrechte hin oder her. Das haben die verdient.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?