06.05.08 14:25 Uhr
 152
 

Schweinauer Vereinsheim abgebrannt

Circa 300.000 Euro Schaden verursachte ein Brand im Vereinsheim vom TV Schweinau (Nürnberg). Der Brand wurde um Mitternacht gemeldet. 85 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr waren vor Ort. Die Brandursache ist momentan noch unklar, es dürfte sich jedoch nicht um Brandstiftung handeln.

Die Feuerwehr wurde durch den Brand vor eine besondere Herausforderung gestellt, da das brennende Vereinsheim zwischen zwei Turnhallen liegt. Die Feuerwehr konnte jedoch das Übergreifen des Feuers auf die anderen Gebäude verhindern.

Die Bahnstrecke Nürnberg-Ansbach musste für circa eine Stunde gesperrt werden, da sie sich direkt neben dem Vereinsgelände befindet.


WebReporter: Der Klaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verein, Schwein
Quelle: www.nn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 14:31 Uhr von SiggiSorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Scheiße passiert....

seid froh, dass ihr keinen Ruderklub habt, wo alles was der Verein besitzt und am Leben hält im Haus gelagert werden muss...
Kommentar ansehen
07.05.2008 16:29 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bilder: na dann

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?