06.05.08 13:55 Uhr
 162
 

Bielefeld: Verprügelter Ordner außer Lebensgefahr (Update)

Wie die Polizei nun mitgeteilt hat, schwebt der Ordner, der beim Bundesligaspiel Bielefeld gegen Bochum durch Randalierer schwer verletzt wurde, nicht mehr in Lebensgefahr.

Der 34-Jährige liegt zurzeit noch auf der Intensivstation eines Bielefelder Krankenhauses. Er soll operiert werden, sobald sein Zustand das erlaubt. Der Ordner erlitt bei dem Vorfall am vergangenem Samstag sowohl einen beidseitigen Kiefer- als auch einen Schädelbruch.

Unterdessen laufen die polizeilichen Ermittlungen auf Hochtouren. Eine 21-jährige Tatverdächtige wurde indes nach einem Verhör wieder auf freien Fuß gesetzt. "Die Tatverdächtige soll von einem Wellenbrecher auf das Opfer gesprungen sein. Unklar ist, ob sie vorher geschubst wurde", so die Polizei.


WebReporter: Portunus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Update, Bielefeld, Lebensgefahr, Ordner
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madagaskar: Sieben Kinder versterben nach Verzehr von Schildkrötenfleisch
Eine zehnköpfige Gruppe Neonazis ist in Cottbus ausgerastet.
Verfassungsschutz geht von 950 Salafisten in Berlin aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 10:48 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Täter sollten hart bestraft werden. Dank eines lebenslangen Stadionverbotes werden sie sich Fußball hoffentlich nie wieder live anschauen dürfen.
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:07 Uhr von sluebbers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: da hat er glück gehabt. die täter sollten wegen mordversuchs angeklagt werden und ein lebenslanges stadionverbot erhalten.
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:17 Uhr von darkfoxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: gibts nicht Lebenslange Stadionsperre für auffällige Gewalttäter?
Mann ,man kann ja langsam nicht mehr mit seiner Familie zu einem Fussballspiel gehen ohne angepöbelt zu werden!
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:25 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ darkfoxx: Wer während, vor oder nach einem Spiel auffällt, bekommt vor allen in den letzten Jahren ziemlich schnell Stadionverbot.

Und allgemein jedem verurteilten Gewaltstraftäter direkt ein lebenslanges Stadionverbot zu geben wirkt bestimmt nicht sonderlich resozialisierend...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder zeigt sich mit 26 Jahre jüngeren Freundin auf "Bunte"-Cover
Brigitte Bardot findet #MeToo-Bewegung "scheinheilig und lächerlich"
AfD: Abgeordneter Ludwig Flocken wegen Hetze gegen Islam ausgeschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?