06.05.08 13:04 Uhr
 142
 

Regensburg: Linienbus prallte ungebremst gegen Hausmauer - vier Schwerverletzte

Am gestrigen Montag gegen 17 Uhr krachte ein mit 20 Fahrgästen besetzter Gelenkbus gegen die Hausmauer einer Bank. Dabei wurden elf Fahrgäste verletzt, vier davon schwer.

Nach Polizeiangaben war der Linienbus in der Innenstadt von Regensburg unterwegs, als der Lenker vermutlich einen Schwächeanfall erlitt und dann die Kontrolle über seinen langen Bus verlor.

Er krachte dann mit seinem Bus und den 20 Fahrgästen ungebremst gegen die Gebäudemauer einer Bank. Bedingt durch den Unfall kam es in der westlichen Altstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regen, Regensburg, Schwerverletzte, Linienbus, Schwerverletzt
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 09:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann leider immer einmal vorkommen. Da in einem Bus die Fahrgäste nicht angeschnallt sind, kann man froh sein, dass es bei diesem ungebremsten Verkehrsunfall keine Todesopfer gab.
Kommentar ansehen
06.05.2008 13:24 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mal daran denk, wie die Busse hier (in unsrer Stadt) besetzt sind, dann wart ich nur darauf, bis sowas hier mal passiert. Leider heissts dann nicht mehr "Verletzte" sondern auch Tote...
Die Schulbusse sind eigentlich täglich so dermassen überfüllt, dass nicht nur Leute auf dem Gang stehen sondern auch noch im Stufenbereich an der Türe.

Mal neugierig, wann sich da was ändert...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?