06.05.08 10:03 Uhr
 5.110
 

Berlin: 13-Jähriges Mädchen volltrunken aufgefunden

Am Bahnhof Spandau haben am vergangenem Sonntagabend Feuerwehrmänner ein hilfloses Mädchen aufgefunden.

Die volltrunkene 13-Jährige, die auf Ansprechen nicht reagierte, musste in eine Klinik gebracht werden. Hier wurde ein Blutalkoholwert in Höhe von 1,6 Promille gemessen.

Das Kind musste von seiner Mutter aus dem Krankenhaus abgeholt werden.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Mädchen
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 10:15 Uhr von Bokaj
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig Das ist schon Alltag auf den Kinderstationen jeder Klinik. :-((
Kommentar ansehen
06.05.2008 10:22 Uhr von Pain3
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Kinder: Trinkt bitte nicht so früh.
Ich glaube zwar einerseits, dass Trinken mit viel Anziehungskraft verbunden ist und sehr viele denken: Party = Trinken.
Dem ist nicht so! Man kann auch ohne Alk Spaß haben.
Gerade ihr^^... Geht lieber in den Wald und baut euch ein Baumhaus! Ist mit Sicherheit sinnvoller als euch umzuhauen.
In diesem Sinne
*Keine Macht den Drogen*
Kommentar ansehen
06.05.2008 10:26 Uhr von minelli
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke: dass das trinken mit langweile verbunden ist.
da können nicht mal mehr die eltern viel machen
Kommentar ansehen
06.05.2008 10:42 Uhr von Ajnat
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen: dass das dem Kind einen schönen Schrecken versetzt hat (wenn es das erste mal war) und es erstmal die Finger von dem Zeug lässt.
Kommentar ansehen
06.05.2008 10:48 Uhr von Ali Bi
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Schrecken??? Das kannst vergessen, meine Tochter hatte mit 11 schon 2x über 2 Promille und hat bis heut noch nix gelernt.

Wundere mich auch dass sowas überhaupt noch in Shortnews kommt.

Saufen ist doch absolutes Muss heutzutage. Wenn man nicht trinkt gehört man ja auch nicht dazu.

Aber als Abschreckung dient ein Krankenhausaufenthalt überhaupt nicht.
Kommentar ansehen
06.05.2008 10:58 Uhr von Jigsaw88
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aufsichtspflicht: Ich finde in solchen fällen sollte man sich vor allem die eltern zur Brust nehmen un nicht sofort auf die Kinder los gehen. Natürlich haben diese eine gewisse Mitschuld, allerdings sollten auch Eltern darüber aufgeklärt werden was ihre Kinder da eigentlich den ganzen tag machen, wenn Sie z.B. in der stadt rumhängen.
Kommentar ansehen
06.05.2008 11:06 Uhr von shortcomment
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Erfahrung: kann ich sagen dass wir mit 13, 14 schon auch hin und wieder mal was getrunken hatten. Aber dass man sich bis zur Besinnungslosigkeit besäuft wäre uns nie eingefallen. Zu hoch wären die Strafen von den Eltern gewesen. Noch dazu werde ich nie verstehen wie man über den Punkt trinken kann indem man sich nicht mehr im Griff hat.
Kommentar ansehen
06.05.2008 11:37 Uhr von sozi-unamed
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Volkssport: Ich glaube das es doch schon längst ein deutsche Volksport für die jungendlich geworden ist immer mehr zu trinken und manchmal fast bis ins koma... Man sollte endlich mal härtere Strafen für den verkauf von Alkohol an Jugendliche und auch die Weitergabe von Alkohol bestimmen, am besten sehr hohe Geldstrafen die auch den Jugendlichen wehtun sodass sie sich 2 mal überlegen ob sie ihren minderjährigen Freunden Alkohol kaufen bzw. geben.
Kommentar ansehen
06.05.2008 11:41 Uhr von sluebbers
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
lösungsansatz: 1. alkohol nur in lizenzierten läden verkaufen, die lizenz an den inhaber persönlich binden
2. sofortiger entzug der lizenz auf ewig, wenn alkohol an minderjährige abgegeben wird
3. öfter kontrollen der o. g. regeln
4. offensichtlichen alkoholkonsum in der öffentlichkeit (außerhalb von veranstaltungen) verbieten
5. das auch kontrollieren
Kommentar ansehen
06.05.2008 11:54 Uhr von no-smint
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@sluebbers: [ironie]Klasse Idee! [/ironie]

Mal im ernst, Du glaubst doch nicht ernsthaft dass Minderjährige nicht weiter an Alkohol kommen. Lizenzen hin oder her, (harter) Alkohol ist erst ab 18 Jahren frei verkäuflich, und wen juckts? Niemanden. Im Zweifel würde halt einfach ein Volljähriger ins Geschäft vorgeschickt und schon hat man wieder seine Flsche fusel.

Willst Du amerikanische Verhältnisse? Alkohol = böse; Sex und nackte Frauen = ganz gaaaanz böse; Drogen, Gewalt und Kriminalität = tolerierbar; Waffenbesitz (und Einsatz) = Klasse Sache!

Aufklärung bringt meiner Meinung nach wesentlich mehr als Verteufelung. Die Eltern sind gefragt ihre Kinder langsam und verantwortungsvoll an Alkohol heranzuführen, und nicht der Staat den Konsum weiter zu reglementieren.
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:03 Uhr von sluebbers
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@no-smint: amerikanische verhältnisse, was den verkauf von alkohol angeht, finde ich nicht so schlecht. was den rest deiner aufzählung angeht, mit welchem wort habe ich so etwas behauptet?

"Aufklärung bringt meiner Meinung nach wesentlich mehr als Verteufelung."
offensichtlich haut das ja wohl nicht hin, oder? ich habe den ersten alkohol in gegenwart meiner eltern getrunken, die sehr wohl darauf geachtet haben was und wieviel ich trinke. ich habe aber auch mit dem biertrinken angefangen und nicht, wie das heute üblich scheint, mit irgendwelchem hartstoff. der ist wesentlich schwerer zu kontrollieren.

"Im Zweifel würde halt einfach ein Volljähriger ins Geschäft vorgeschickt..."
wenn meine vorschläge umgesetzt werden, wo sollen sie die flasche fusel denn trinken? totale kontrolle geht natürlich nicht, aber die einschlägigen orte, wo jugendliche sich treffen, sind ja bekannt. und wenn "trinken in der öffentlichkeit" eine ordnungswidrigkeit ist, kann man auch dagegen vorgehen.
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:04 Uhr von Tabernaer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@no-smint: Jepp. DAS ist der richtige Lösungsansatz. Aufklärung statt Verteufelung. Nur leider ist da noch sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten. Unsere heutige Spaßgesellschaft hat für Ernsthaftigkeit nicht allzuviel übrig. Das erlebst Du doch jeden Tag aufs Neue. Obs um das Thema Schule und lernen geht oder ums Thema Arbeit bzw. Alkohol. Die heutige Jugend will nur eins - PARTY und Saufen ohne Limit.
Sorry, wenn ich hier ein paar Klischees bediene- aber das ist leider die Realität. :-(
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:05 Uhr von Tabernaer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ no-smint: Jepp. DAS ist der richtige Lösungsansatz. Aufklärung statt Verteufelung. Nur leider ist da noch sehr viel Überzeugungsarbeit zu leisten. Unsere heutige Spaßgesellschaft hat für Ernsthaftigkeit nicht allzuviel übrig. Das erlebst Du doch jeden Tag aufs Neue. Obs um das Thema Schule und lernen geht oder ums Thema Arbeit bzw. Alkohol. Die heutige Jugend will nur eins - PARTY und Saufen ohne Limit.
Sorry, wenn ich hier ein paar Klischees bediene- aber das ist leider die Realität. :-(
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:25 Uhr von Enryu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist normal: das ist doch normal in der heutigen zeit oder etwa nicht?
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:47 Uhr von Scarb.vis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mit 13: hab ich auch so langsamm damit angefangen, mich an den Alkohol herran zu tasten. Was ich damals mitbekommen habe war, das sich eher die Aussenseiter richtig einen reingeknallt haben, damit sie endlich mal "COol" waren. ;)

Ausserdem

Ich kann auch Alkohol trinken ohne dabei spaß zu haben!
Kommentar ansehen
06.05.2008 13:06 Uhr von OliDerGrosse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die Geschichten von meinem Dad höre was früher ab ging als 13-15 waren sehe ich keine verschlechterung der Jugendlichen.

Alleine die Medien verzerren das bild da sie übersolche belanglosen fehlttritte berichtet und damit den eindruck erweckt die Jugend verwahrlost.
Kommentar ansehen
06.05.2008 13:18 Uhr von ToBaRe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
falsche Vorbilder: Wer macht es den Kids den vor. Es passt gut zum Thema"Komasaufen". Nur sind es die Erwachsenen die es den Kids vormachen. Nur hat da so schöne Namen wie "Betriebsausflug", "Kegelparty", "Schützenfest" oder eine andere
blöde Ausrede.
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:32 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt: Kann mir vorstellen das es Männer gibt die so eine hilflose Situation ausnutzen könnten!
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:54 Uhr von justberlin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist Berlin! In der Hauptstadt ist das normal. Jeder trinkt hier, ob 16, 18 oder 13 Jahre! Es sagt doch auch keiner was, wenn die leute junge Meschen auf der Straße trinken sehen. Sie gucken, verziehen ihr Gesicht, denken sich ihren Teil und gehen weiter.(Tatsache) Deshalb brauch auch keiner so schockiert tun.
Kommentar ansehen
06.05.2008 15:27 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir mal dass sie daraus gelernt hat.
Kommentar ansehen
06.05.2008 17:55 Uhr von Ice-Style1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entgiftung würd helfen: Entgiftung für paar Tage, und dem der ihr den Alk besorgt hat, eine eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletztung, und wegen abgabe Alkohol an Minderjährige, und für die Mutter eine Anzeige wegen Verletztung der Aufsichtspflicht.

und jetzt immer mal her mit denn Minus punkten
Kommentar ansehen
06.05.2008 20:45 Uhr von martin@pc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
NUR EINS KOMMA SECHS? schlecht
Kommentar ansehen
06.05.2008 20:59 Uhr von thundercore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Früher war es auch net viel anders. Nur das haben halt die Jungs gemacht, die sich gegenseitig was beweisen mussten. Die Mädels warn meistens schlauer. Naja es gab immer dumme und vernünftige und es wird sie immer geben. Hab früher auch zu den dummen gehört und heut vielleicht auch noch n bisschen. Daraus ein Gesellschaftspolitisches Problem zu machen find ich jetzt net so gerechtfertigt. Zumal wenn man mit 1,6 Promille schon ausgeknockt is dann denk ich net, das sie ne Komasauf Kandidatin is, sondern jemand der sich einmalig überschätzt hat. Schließlich sind andere schon mit den dreifachen Werten am Steuer eines Fahrzeugs aufgegriffen worden. Über sowas mach ich mir schon eher Sorgen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?