06.05.08 10:00 Uhr
 385
 

Berlin: U-Bahnfahrer erhielt Schlag ins Gesicht

Am frühen vergangenem Sonntagmorgen wurde einem 39-jährigen Berliner U-Bahnfahrer ins Gesicht geschlagen.

Da der Zugführer schon zuvor Lärm aus dem Abteil hinter seinem Arbeitsplatz mitbekam, wollte er am U-Bahnhof Hallesches Tor nach dem Rechten sehen. Kaum hatte er die Fahrertür geöffnet, erhielt er unvermittelt einen Schlag ins Gesicht. Die Gruppe um den mutmaßlichen Täter flüchtete daraufhin.

Der leicht verletzte U-Bahnfahrer musste daraufhin einen außerplanmäßigen Halt von zwölf Minuten Länge einlegen, bevor er seinen Dienst wieder antreten konnte.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Schlag, Gesicht, U-Bahn
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 10:52 Uhr von minelli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da kann er froh sein: dass sie ihm "nur" einen schlag verpasst und nicht gleich krankhausreif geschlagen haben!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?