06.05.08 09:54 Uhr
 151
 

Berlin: Einbruch in Stasi-Museum - Täter entwenden Sammlerstücke

Eine Mitarbeitern der Lichtenberger "Forschungs- und Gedenkstätte Normannenstraße", dem sogenannten Stasi-Museum, hatte am vergangenem Samstag die Polizei über einen Einbruch in das ehemalige Hauptgebäude des "Ministeriums für Staatssicherheit" (MfS) informiert.

Den ersten Ermittlungen zufolge gelangten die Täter zwischen Freitagabend und Samstagmorgen über ein aufgehebeltes Fenster in die Innenräume, zu denen auch das Büro des ehemaligen MfS-Leiters Erich Mielke gehört.

Zur spärlichen Beute der Einbrecher zählen neben einem weißen Wählscheiben-Telefon, einem Eishockeyschläger aus Moskau und einem hölzernen Lenin-Porträt auch mehrere Kohlestücke mit MfS- und DDR-Prägung. Dies sind bei Sammlern beliebte Objekte. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Museum, Täter, Einbruch, Stasi, Wende, Sammler
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2008 10:00 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
DAS hättest es früher dort nicht gegeben *g*

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?