05.05.08 21:51 Uhr
 897
 

Hof: Kleiner Junge (5) büxte mit Stützrad aus und fährt einige Kilometer auf der B2

Glimpflich ging die "Ausfahrt" eines fünfjährigen Knirpses zu Ende. Der kleine Junge riss von zu Hause aus und begab sich mit seinem Stützrad auf eine gefährliche Fahrt auf der B2 zwischen Hof und Zedwitz (Oberfranken).

Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte ihn in der Nähe eines Bahnübergangs, schnappte sich den Jungen und wollte ihn zu seinen Eltern nach Hause fahren. Der Bub gab jedoch eine falsche Adresse an.

Erst die Polizei konnte die Eltern in Brunnenthal ausfindig machen. Sie renovierten gerade ihre Wohnung und haben gar nicht bemerkt, als sich der Junge davon machte. Bei seinem "Ausfflug" legte er ungefähr fünf Kilometer zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Junge, Klein, Kilometer, Hof
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 21:42 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich die Strecke einmal bildlich vorstellen. Dass da vorher kein anderer Verkehrsteilnehmer aufmerksam wurde, wenn ein Kind alleine mit seinem Stützrad auf einer Bundesstraße unterwegs ist, macht einen schon stutzig.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:02 Uhr von coelian
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naja: Es heißt Zedtwitz, nicht Zedwitz

Die Straße hat auf beiden Seiten Wiesen, Wälder und teilweise Schrebergärten, es kann also durchaus sein, dass das Kind erst kurz vor der Aufgreifung auf die Straße gekommen ist. Dort sind auch oft genug Radfahrer unterwegs, wenn auch nur am äußersten Straßenrand
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:17 Uhr von meistelhoang
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
yeah: das hab ich auch mal gemacht als ich klein war :D
damals hat mich der postbote verpetzt ^^
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:17 Uhr von justanick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
glück gehabt also auf der straße hatte er glück dass ihn unterwegs keiner erwischt hat, weil B2 klingt jetzt mal richtig groß, aber 2 Laster sollten sich da auch nicht entgegenkommen ;)
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:20 Uhr von Dohnny
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sohn: Um Himmels Willen... Gott sei Dank, dass dem Kleinen nichts passiert ist!
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:32 Uhr von Spider.Jerusalem
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ACHTUNG FLACHWITZ: Der geht sicher mal zur Tour de France.


Bitte nicht schlagen
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mit 5 noch Stützrad? und falsche Adresse? Der Junge is ja nett drauf.
Dass er ausgebüchst ist, finde ich da fast noch am normalsten.
Kommentar ansehen
06.05.2008 00:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.05.2008 08:52 Uhr von Lawelyan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
*erinner*: Das erinnert mich ganz stark an einer meiner Jugendgeschichten...

Ich war auch 5, als ich bei meiner Mutter ausgebüchst bin um meine Tante bzw. Cousine zum Spielen zu besuchen..

rund 5 km durch die Großstadt und natürlich die Strecke die der Bus fährt und die ich kannte...

Meine Mutter wurde auch nur durch die Info von jemanden auf meinen Aufenhaltsort aufmerksam, der einen kleinen Jungen au nem Dreirad gesehen hatte...

Meiner Tante hatte ich eine gute glaubhafte Geschichte erzählt und die hatte damals (ende der 70er) noch kein Telefon :P
Kommentar ansehen
06.05.2008 14:20 Uhr von sozi-unamed
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Aufsichtpflicht? Die Polizei sollte man dringend ermittlungen anstellen ob nicht eine Verletzung der Aufsichtspflich vorliegt...undenkbar was alles hätte passieren können
Kommentar ansehen
06.05.2008 15:50 Uhr von Lustikus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der Junge sollte: beim Zirkus angemeldet werden!

Frage mich gerade, wie er es geschafft hat, auf einem Stützrad (was sich ja bekanntlich an Anhängern befindet) 5km zu fahren!
Kommentar ansehen
07.05.2008 08:57 Uhr von Wurmelz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelt Glück gehabt! "Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte ihn in der Nähe eines Bahnübergangs, schnappte sich den Jungen und wollte ihn zu seinen Eltern nach Hause fahren"

Hätte ja auch ein perverser den Jungen schnappen können!
Kommentar ansehen
07.05.2008 10:15 Uhr von oollii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus: und Du solltest mal mehr denken bevor Du schreibst. Ein Sützrad ist ein Fahrrad mit Stützen, also 2 !! Wenn jemand und damit meine ich genau dich, Geistig nicht so flexibel ist daß zu erkennen, dann schreib besser nichts.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?