05.05.08 21:29 Uhr
 190
 

Osnabrück: Prozessauftakt nach Transrapid-Unglück in Lathen

Am kommenden Dienstag beginnt in Osnabrück der Prozess, der die Umstände des schweren Unglückes auf der Teststrecke des Transrapids in Lathen (Emsland) vom 22. September 2006 aufklären soll.

Bei dem Unfall starben 23 Menschen. Elf Menschen wurden damals zum Teil schwer verletzt. Der Hochgeschwindigkeitszug kollidierte auf der Teststrecke mit einem Werkstattwagen.

Noch heute warten die Überlebenden auf Entschädigungszahlungen. Angeklagt sind der ehemalige Betriebsleiter der Strecke sowie sein Nachfolger. Sollten die Angeklagten schuldig gesprochen werden, droht ihnen eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Unglück, Osnabrück, Prozessauftakt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Razzia: Kein hinreichender Tatverdacht - Syrer kommen frei
Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?