05.05.08 20:58 Uhr
 3.388
 

Komasaufen immer noch im Trend

Der nun vorliegende Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung zeigt ein "ernüchterndes" Bild. Demnach ist die Zahl der jugendlichen "Koma-Säufer" trotz aller Aufklärungsbemühungen um sechs Prozent gestiegen.

Ähnlich drastisch sehen die Zahlen der Einlieferungen in Krankenhäuser mit Alkoholvergiftungen aus. Hier hat sich die Zahl in den letzten acht Jahren mehr als verdoppelt. Von den 19.500 Einlieferungen entfielen 50 Prozent auf die 15- bis 20-Jährigen.

Positiver Aspekt der Berichtes ist der Rückgang der jugendlichen Raucher um zwei Prozent-Punkte und die Abnahme im Bereich des Konsums illegaler Drogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mamuko
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Komasaufen
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 20:43 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zeichnet sich auch bei uns im Stadtbild ab. Jeder dritte Hip-Hopper läuft hier mit einer Pulle Bier auf der Straße rum. Geiles Bild...
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:00 Uhr von Borgir
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
dummheit: ist eben weit verbreitet
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:05 Uhr von wrigley
 
+26 | -25
 
ANZEIGEN
klar und schon wieder sind es die hiphopper...

was ist denn mit den rockern/punks, die mit bierflaschen auf dem boden gammeln??
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:22 Uhr von Zeckengift
 
+26 | -24
 
ANZEIGEN
hmm: Mich würde mal interessieren was ihr als Komasaufen definiert.
Ich mein, welcher Jugendliche geht nicht gern am Wochenende feiern und trinkt mal n Glas zu viel.
Aber im Koma/Krankenhaus zu landen find ich auch mehr als heftig.

Auch wenn mein letzter Rausch erst 2 Tage her ist^^

In diesem Sinne: Prost! Aber nicht zuviel :)
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:46 Uhr von Dohnny
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Saufen: Naja so lange es auf Partys nur noch darum geht, wer am meisten wegkippt, kann man nicht davon reden, dass Koma-Saufen an Beliebtheit abnimmt.
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:47 Uhr von fabiu_90
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
war das jemals out?? bzw. in??
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:48 Uhr von jsbach
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Früher oder später: wir es ihnen schon die Gesundheit danken. Leberschaden etc.
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:51 Uhr von D-0nKy
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Komasaufen: Komasaufen muss ja auch wirklich nicht sein.

Ich sag immer, dass man so einen Müll genau 3 mal im Leben machen kann, und dann sollte man es endgültig gelernt haben.

Mal ein bischen mehr trinken hier und da ist ja normal, egal ob Jugendlicher oder Erwachsener, man muss einfach nur seine Grenzen kennen.

Und nur weil die Zahlen der Einlieferungen gewachsen sind, heisst das ja noch nicht, dass sich das Trinkverhalten der Generation geändert hat.
Ich denke eher das hängt damit zusammen, dass wir in einer von Angst durchsetzten Gesellschaft leben, bei der Vorsicht besser als Nachsicht ist....

Wenn heute wer beim trinken umkippt heisst sofort: "Hol den Krankenwagen"
Früher hieß es eher: "Der/Die steht das schon durch"

Aber Zeiten ändern sich ja nunmal ;)
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:32 Uhr von Onkeld
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
mein geliebter spruch: lernen durch schmerz, greift auch hier wieder.
ansonsten seh ich es so wie jsbach.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:34 Uhr von 7r4V1S
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
kann nicht viel zu sagen ich meine ich bin auch so mitten drine, 17 jahre und so ziemlich jedes We auf Party und da gehört Alc nicht zwangsläufig dazu aber es ist meistens so. Nur wir trinken auch nur um besser drauf zu sein und nicht danach wer am meisten schafft oder das wir umkippen

..deswegen wie schon manch anderer vor mir gesagt hat, man muss seien grenzen kennen und dann aufhören wenn man ein bisschen angetrunken aber nicht besoffen ist, ist doch alles dann okay ( hab mit 14 angefangen-> bier und dann ab 16 mit weinbrandhaltigem)
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:36 Uhr von DirkKa
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
In den Nachrichten heute wurde von einem 15-jährigem Mädchen berichtet, welches mit sage und schreibe 3,9 !!!! Promille (oder warens 3,19 ???) ins Krankenhaus eingeliefert wurde (am 1. Mai). Die lag 2 Tage im (Suff-)koma......

Naja, wenn ich mir hier die Klientel angucke, die sich praktisch täglich 2 große Flaschen Wodka kaufen und sich bis nachts zudröhnen *kopfschüttel* .... da sind Pimpfe dabei, die könnten mir stehend zwischen den Beinen durchlaufen.... aber es gibt ja Ü18 in der Clique :((( Oder auch schon in der Schulpause stehen sie hier und trinken diese neumodischen Bier-Irgendwas-Sixpacks, Jungs wie Mädels aller Nationalitäten.... und nein, ich wohne nicht in Berlin ^^ sondern in einem normalerweise ruhigem Vorort von Mannheim.... wenn man von den Vollbesoffskis mal absieht. Polizei ??? Nööö.... seit unsere Polizeistation geschlossen wurde und jetzt die Wache Mannheim-Mitte für uns zuständig ist sieht man hier praktisch nie einen Polizisten, trotz vieler Beschwerden wegen Rugestörung etc.

Scheiss Welt.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:44 Uhr von evilboy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Macht doch Spaß Ich weiß ja nicht, was alle dagegen haben.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:51 Uhr von SlasHr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin selbst noch recht jung und kann Komasaufen nichts positives abgewinnen.
War selber schon einmal so betrunken das ich mich an Teile des Abends nicht erinnern kann und man mir die Schuhe ausziehen musste, weil ich es nicht mehr hinbekommen hab.
Und das ist wirklich nicht schön.
Da kann ich viele Leute in meinem Alter nicht verstehen.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:56 Uhr von kampfkeksMHL
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
@autor: hör zwar kein hiphop aber deine assoziation der "bier-pulle" mit hoppern is echt etwas unpassend
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:03 Uhr von DirkKa
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Ich sage ja nicht, dass wir damals immer brav gewesen sind, wir haben uns mit 14 auch hin- und wieder getroffen, jeder 2 Flaschen Bier und unseren Spass gehabt. Aber nicht tagtäglich.

Ich habe mich im Alter von 15 auch einmal mit Schaps vollaufen lassen, ich kannte die Wirkung nicht und hatte ca. 1/3 Flasche Mariacron und danach 1/3 Flasch Raki in mich geschüttet.... meine Kumpels (also die, die noch stehen konnten) haben mich heimgebracht, ich hatte am nächten Morgen einen Riesenschädel.... und die nächsten Jahre hatte ich einen Brechreiz bekommen, wenn ich Schnaps nur gerochen hatte.

Meinen ersten Joint hatte ich mit 20 geraucht.

Ich sage ja nicht, dass die Kids hin- und wieder ihren Spass haben, aber ich sehe hier beim Penny (50 Meter von der Haustür enrfernt) immer dieselben Gesichter.
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:35 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kampfkeksMHL: Nö, die passt schon. Jedenfalls frü Berlin/Schöneweide. Aber ich bin gerne bereit auf Punks, die vor Lidl abhängen oder an der Kreuzung meine Windschutzscheibe einsauen wollen, zu erweitern.

...und NEIN, das kann man natürlich nicht alles verallgemeinern und es gibt natüüüürlich auch ganze dufte "Gruppe-Deiner-Wahl-einsetzen" und ja, mein Sohn ist nen Punk, der auch noch rappt (Keine Ahnung wie man das jetzt wieder nennt.)
Aber zählen kann ich noch. Hier in meiner "Hood" isses mal einfach so, wie ich schrieb.
Kommentar ansehen
06.05.2008 00:12 Uhr von L234
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Komasaufen: Hat in meiner Jugend (bin 46 J.alt) nicht so direkt stattgefunden, nur bei mir selber. Ich habe stets meine Grenzen überschritten und bin jetzt trockener Alkoholiker,ohne gesundheitliche Schäden davongetragen zu haben. Das kann aber auch anders ausgehen. Ich habe zwar Verständnis für die Jugend von Heute möchte sie aber trotzdem vor den Folgen unkontrollierten Alkoholkonsums warnen
Kommentar ansehen
06.05.2008 00:49 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
man braucht eben keine illegalen: drogen mehr, wenn man die härteste und legale droge einfach so überall kaufen kann
Kommentar ansehen
06.05.2008 02:29 Uhr von Onkeld
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mir fällt grad noch ein: saufen fürn den regenwald ;)
irgentwoher muss es meine generation ja haben. immerhin tut man was gutes nebenbei.
Kommentar ansehen
06.05.2008 06:48 Uhr von politikerhasser
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Offenbar halten es unsere Heranwachsenden nüchtern in diesem Land nicht mehr aus - und irgendwie kann ich sie verstehen!
Kommentar ansehen
06.05.2008 08:24 Uhr von anilingus
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
liegen lassen ! einfach liegen lassen... die werden dann in der gesellschaft nicht wirklich vermisst...

und ja, die kosten zu 100% auf die eltern abwälzen + strafe


das sind einfach hyperdumme menschen - da ist ein npd-neo noch intelligenter, und der isch schon dumm !
Kommentar ansehen
06.05.2008 09:22 Uhr von Max59
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso nicht ? Saufen für den Erhalt des Regenwaldes und Rauchen zur Bekämpfung des Terrorismus.
Und Cannabis ist böse.
Die Jugentlichen machen nur was ihnen gesagt wird.
Kommentar ansehen
06.05.2008 09:24 Uhr von 4dv4nc3d
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
kinder sollen sie sich eben die birne wegsaufen...
Kommentar ansehen
06.05.2008 11:53 Uhr von huepfburg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Produkt der "Erwachsenen" und des Staates.
Was sollen die Jugendlichen sonst machen wenn alle Jugendzentren geschlossen werden und zb Basketballplätze abgerissen werden etc?
Kommentar ansehen
06.05.2008 12:45 Uhr von tRipleT316
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Opium fürs Volk :-): Naklar is doch auch gerechtfertigt. Irgendwie muss man ja die Scheiße ertragen wenn man aus der Haustür rausgeht. Und dann wundern sich die leute(die sich schon so an das scheiß klima gewöhnt haben) was ist mit der jungend nur los. Ein Newsportal sagt die Anzahl der Kiffer und der Alkis ist gestiegen und hier Komasaufen is beliebt . Es ist auch so wie es hier manche schon erwähnt haben. Warum dröhnt man sich zu ? Um abzuschalten und wieder etwas spaß zu haben. Selbst wenn unsere hellen Köpfe den Alk verbieten würden würde sich auch nichts ändern weil es viele nur noch einen Scheiß interessiert ob es geduldet wird oder nicht. Über die Schäden muss sich jeder selbst im Klaren sein und für sich entscheiden ob er das Risiko eingehen will oder nicht und ich lass mir da auch nicht von so einem Politikerarsch oder den ganzen Moralaposteln reinreden.
Aber egal mir ist es eh wurst... muss ja keiner meiner Meinung sein... also leute viel spaß

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air-Berlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Ochsenfurt: Ein Mann hält Mahnwache - "Ich schäme mich für 694 AfD-Wähler"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?