05.05.08 20:01 Uhr
 381
 

Yahoo Kurs: Minus 16 Prozent

Die Aktie von Yahoo brach am heutigen Montag zum US-Handelsstart um 16 Prozent ein auf 16,34 Euro. Yahoo-Chef Yang wird von seinen Aktionären heftig kritisiert.

Microsoft hat die Übernahme von Yahoo abgeblasen. Das Ziel von Microsoft mit seinem Konzernchef Steve Ballmer war eine Verbesserung seiner Position auf dem Markt der Internetwerbung im Wettbewerb mit Google. Nun suchen sowohl Microsoft wie auch Yahoo neue Bündnispartner.

Die Rücknahme des Kaufangebotes kam für alle überraschend. Die Aktie von Microsoft profitierte von dieser Absage. Das Geschäft wäre die teuerste Übernahme der Konzerngeschichte gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaeseplatte
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Yahoo, Kurs, Minus
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 19:41 Uhr von kaeseplatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft ist immer wieder für eine Überraschung gut. Ich denke, dass der Kampf um die Werbeeinnahmen im world wide web aber weitergehen werden, wir können gespannt sein!
Kommentar ansehen
05.05.2008 20:18 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab gelesen daß Microsoft einfach solange warten will, bis der Kurs soweit fällt, damit sie Yahoo ganz billig einkaufen können.

Tja, wer sich nicht aufkaufen lassen will darf halt nicht an die Börse gehen. Aber in Amerika scheint das alte Tradition zu sein - zuerst aus Geldgier an die Börse und dann groß rumjammern, wenn man aufgekauft wird.

Was würde wohl Wiedeking dazu sagen ... ?
Kommentar ansehen
05.05.2008 21:37 Uhr von fabiu_90
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja selbst Schuld! Yahoo hat nicht die Mittel um im Kampf Google-Microsoft mitzuspielen. Hätten sie mal besser das Angebot von Microsoft angenommen, so wird es ein langer Sterbensweg für Yahoo.
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:10 Uhr von Wotan1987
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habs doch gewusst Gestern noch die News "Microsoft gibt auf" xD
Klar, weil Microsoft "aufgibt" ....alles Taktik ;-)
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:13 Uhr von CoolTime
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: wollen die Microsoft nicht? Hat jemand Hintergrund Info´s?

Wie gewonnen, so zerronnen. Ich erinnere mich, wie vor ein paar Wochen die Aktie um ca. 50% in die Höhe schoss. So gesehen immer noch im Plus von ca. 34%. Falls jemand nicht nachgekauft hat ...
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:40 Uhr von chip303
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die "Taktik" war abzusehen seinerzeit entwickelte Microsoft Excel NUR, um Lotus vom Markt zu drängen...übrigens mit enormen Verlusten...das ZIEL ist 100 % Marktherrschaft ( Zitat aus einem Buch von Bill Gates - Digitales Business )

Der Kurs fällt, die Anleger und Aktionäre bekommen Panik...und auf Druck derer....*na, wer spinnt die Geschichte weiter*
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:07 Uhr von Kaeseplatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ballmers Idee: Heute in den Nachrichten wurde vermutet, dass Ballmer als Taktirer spielt, noch kurz vorher die Preise anheben und dann aussteigen....und später günstiger Einsammeln, wenn der Druck der Aktionäre steigt!
Kommentar ansehen
06.05.2008 00:05 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CoolTime: nene....Du rechnest falsch.

Wenn etwas beispielsweise erst 20% Wert gewinnt und dann 20% Wert verliert, dann ist es nicht genausoviel Wert wie am Anfang, sondern weitaus weniger. Du darfst nicht vergessen, dass Du mit Prozent und nicht mit EUR-Beträgen rechnest.

Bei Deinem Beispiel wäre also sagen wir bei einem Wert von 100 EUR das Ergebnis bei einem Anstieg um 50% das Ergebnis 150 EUR. Fällt nun der Wert um 16% dann sind wir bei 126 EUR. Das entspricht jetzt aber nicht einem Anstieg gegenüber dem Ursprungswert (100 EUR) von 34% (50-16) sondern eben nur von 26%.
Kommentar ansehen
06.05.2008 08:06 Uhr von Kaeseplatte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechenexempel: Hallo Topreporter,
deine Rechnung ist völlig korrekt, für den Einzelaktionär.
Ich dachte eher an Microsoft, bei dem niedrigerem Kurs "könnten" sie etwas einsammeln, was bei einer Übernahme einfach teurer wird. Zwar gibt es gesetzliche Bedingungen der Pflichtangaben(5%,glaube unter 30%..), ab wann Ballmer etwas melden muss.
Kommentar ansehen
06.05.2008 08:34 Uhr von topreporter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Kaeseplatte,

:-) Danke für die Antwort, aber mein Kommentar bezog sich auf den von "CoolTime" etwas weiter oben. Hab das auch in den Betreff geschrieben, ging aber wohl etwas unter. Ich schreib´s in Zukunft lieber auch noch mit in den Text.
Deinen Kommentar hatte ich schon richtig verstanden.

Gruß,
tr

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?