05.05.08 15:48 Uhr
 1.135
 

Smart bei Autokäufern immer beliebter

Der Smart der zweiten Generation wird seit seiner Einführung vor einem Jahr bei Verbrauchern immer beliebter. "Seit der Einführung des neuen Smart Fortwo im vergangenen Jahr haben wir den Absatz um über 80 Prozent gesteigert", so Markenchef Anders Jensen.

Im vergangenen Jahr verkaufte Daimler 103.100 Kleinwagen der Marke Smart, davon waren allein 94.800 Smart Fortwo.

Seit Anfang dieses Jahres wird der Smart auch in den USA vertrieben. 5.600 Smart konnte Daimler auf dem amerikanischen Markt verkaufen. Mit diesen Zahlen hat der Smart Fortwo die Erwartungen des Automobilkonzerns weit übertroffen.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Smart
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 16:53 Uhr von Scribbler
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
falsches Bild denn es zeigt nicht die beschriebene zweite, sondern die erste Generation des fortwo.

@Wuschel85
Stimmt, die schlauen Leute fahren jeden Tag mit dem Touareg zur Arbeit um drei Mal soviel zu bezahlen.
Ich bin absolut kein Fan des Smart aber bei Spritpreisen von 1,50+ und fehlenden Parkplätzen ist er zumindest ein interessanter Wagen für die Stadt und zum Pendeln.
Kommentar ansehen
05.05.2008 17:15 Uhr von Jimyp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja mir wäre er viel zu klein. Bei dem, was ich so immer durch die Gegend transportiere, müsste ich mit einem Smart zwei mal fahren und zudem fühlt man sich vor allem auf der Autobahn nicht wirklich sicher!
Kommentar ansehen
05.05.2008 17:24 Uhr von chris222333
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
dieses Auto: ist ein Witz. Ich pass nicht einmal hinein und wenn schleift das linke Vorderrad am Radkasten. Und es wäre mir peinlich damit auf der Autobahn zufahren und ich hätte zuviel Angst damit zufahren weil es so klein ist.
Kommentar ansehen
05.05.2008 19:49 Uhr von chris5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
der smart: ist ja auch nicht für die autobahn gedacht, dass wäre ja total unbequem und sähe ziemlich komisch aus^^.

aber in der stadt ist ein solches auto mit niedrigem verbrauch und wenig platzverbrauch wirklich ideal, dazu kommt noch die geniale werbung.
Kommentar ansehen
05.05.2008 20:03 Uhr von Jimyp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Spackofatz: Beim Crashtest haben beide ähnlich abgeschnitten, wobei der aktuelle Polo aus dem Jahre 2002 stammt, der Smart aus 2007. Im Zweifelsfall würde ich lieber im Polo sitzen, da dort die Knautschzone doch um einiges größer ist. Vor allem bei einem Heckaufprall ist im Smart nicht mehr viel Platz zwischen dem Auffahrenden und den Insassen des Smarts.
Kommentar ansehen
05.05.2008 20:25 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Spackofatz: Da würde ich lieber in der E-Klasse sitzen, da dort der Fahrer einer bei weitem geringeren Aufprallenergie ausgesetzt ist.
Große Autos sind mit Absicht anders gebaut als kleine, da diese einen viel größeren Teil der Energie schlucken müssen, deshalb verformt sich die E-Klasse auch mehr, die Insassen bekommen aber weniger ab.

Dazu mal ein Auszug aus einem Crash-Test-Bericht:

"Da der Smart im Frontaufprall sehr steif ist, müssen die Rückhaltesysteme hohe Kräfte aufnehmen. Die Schwachstellen zeigen sich mit hoher Brustbelastung für den Beifahrer und hohen Oberschenkelkräften für den Fahrer. "
Kommentar ansehen
05.05.2008 22:41 Uhr von who_cares
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Viel Unwissenheit spricht aus den Kommentaren Ich bin selber Smart-Fahrer und -Fan und es erschreckt mich wie fehlinformiert hier anscheinend einige sind. Räumen wir also etwas auf...

Ich bin 1,84 Meter groß und wiege 130 Kilo und ich passe _gut_ in den fortwo, da gibt es keinerlei Probleme. Ein Bekannter ist etwas über 2 Meter groß und hat ebenfalls ausreichend Platz in seinem fortwo.
Ich kann mir deine Statur und die beschriebenen "Probleme" (sofern das nicht Hirngespinste sind) also nur schwer vorstellen, chris222333.

Und ich weiss ja nicht woher das mit den mindestens 5-6 Litern auf 100 Kilometer kommt aber das ist auch eine tolle Fehlinformation. Die Werte auf spritmonitor.de sprechen für sich, denke ich.
http://www.spritmonitor.de/...
Die Benziner verbrauchen bauartbedingt mehr, aber die Diesel-Fahrzeuge sind ungeschlagen sparsam im Verbrauch.
Die Einführung des mhd-Systems mit der neuen Baureihe 451 ist ein weiterer Schritt zu einem noch geringeren Verbrauch.

Auch auf der Autobahn ist man damit nicht "gefährdeter" als mit jedem anderen Kleinwagen auch. Und auch die Tempobegrenzung ist eine durchaus sinnvolle Sache. Solch kleine Fahrzeuge sind bauartbedingt (kurzer Radstand etc. pp.) einfach nicht auf hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, das sollte man also nicht als "Bestrafung" des Kunden sondern als Sicherheitsmaßnahme sehen.

Und auch Crashs übersteht der smart sehr gut. Ich kann da leider auch aus eigener Erfahrung sprechen. Als ich bei ungefähr 70 km/h auf eine Eisfläche geriet und durch einen Graben rutschte um dann in einen Telefonmasten "einzuschlagen" zerbarsten zwar die Panels im vorderen rechten Bereich, auch das rechte Rad mit Aufhängung überstand den Aufprall nicht besonders gut (zum Totalschaden führte dann jedoch eine Beule in der Tridion-Zelle) aber mir ist überhaupt nichts passiert obwohl nicht einmal die Airbags auslösten. Wenn ich mir vorstelle mit einem weniger auf Sicherheit bedachten Kleinwagen diese Aktion durchgemacht zu haben, dann hätte ich vermutlich schwere Verletzungen davon getragen. Das bestätigten auch Polizei und zufällig vorbeifahrender Rettungsdienst.
Einem Bekannten wurde mit seinem smart von einer A-Klasse die Vorfahrt genommen. Während bei der A-Klasse die komplette Front zerstört und das Auto damit so gut wie ein Totalschaden war mussten beim smart lediglich der rechte Scheinwerfer und entsprechende Seiten- und Frontpanels getauscht werden.
Man ist also sicher in diesem Fahrzeug.

Aber fahrt mal alle ruhig weiter mit euren trägen Spritfressern, ich steh auf Querparken und Autos dank Automatik an der Ampel abziehen. :-)
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:08 Uhr von Jimyp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@who_cares: Klar, für so ein kleines Fahrzeug ist der Smart schon sehr sicher. Ist ja auch ein Mercedes und profitiert daher von der hervorragenden Technik.
Allerdings hat alles seine Grenzen und da kann der Smart nun mal nicht sicherer sein als eine A-Klasse oder noch größere Autos.
Und wie schon gesagt, ein größerer Schaden bedeutet nicht, dass ein Auto unsicherer oder schlechter ist. Die A-Klasse hat deinen Bekannten im Smart vor größeren Schäden oder Verletzungen bewahrt. Wäre er stattdessen mit einem Geländewagen aus den 80er Jahren zusammengestoßen, wäre der Smart nicht so glimpflich davon gekommen.
Aber wie gesagt, für so ein kleines Auto, das hauptsächlich mit geringeren Geschwindigkeiten in der Stadt gefahren wird, ist es schon sehr sicher.
Für mich halt nur zu klein und das Innendesign könnte erwachsender sein! ;)
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:45 Uhr von XXXMXXX
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
smart: ob sicher oder nich, ich seh die dinger an jeder ecke stehen und frag mich immer warum die leute sich ein so hässliches auto kaufen...
Kommentar ansehen
05.05.2008 23:58 Uhr von Ottokar VI
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ who_cares: Wenn Du einen Unfall hast, dann hoffentlich mit einem trägen Spritfresser, der eienen Teil der Unfalenergie aufnimmt. 2 Smarts gegeneinader ist wahrscheinlich wie mit dem Schädel gegen eine Eisenstange.

Aber mal Ernst beiseite. Meine Freundin hat einen neuen Smart mit 84 PS. Das automatische Schaltgetriebe treibt mich oft in den Wahnsinn. Selbst im Selbstschaltmodus macht es nicht immer, was ich will. Im ersten Gang macht er bei etwas mehr Gas beim Anfahren einen unangenehmen Satz. Von schnell aus dem Quark kommen ist selbst bei dem 84 PS Benziner nicht wirklich die Rede. Wenn er erstmal fährt, ist er recht flott, aber auch locker mit 7 Liter feinem Super dabei. Die Übersicht ist grottenschlecht. Nach hinten beträgt die Sicht fast Null. Ich fahre nahezu ausschließlich nach Spiegel und oft auf gut Glück (ich rede vom Cabrio). Auch der Fahrerplatz ist für mich eher unangenehm eng. Aber als Oldschooler bin ich auch ganz anderes gewöhnt. Selbst in der aktuellen C-Klasse bekomme ich klaustrophobische Anfälle und die E-Klasse ist mir noch recht eng.

Was bleibt ist eine Fahrmaschine, die eine Person oder 2 Personen ohne Gepäck im Kurzstreckenverkehr von A nach B bringt.
Kommentar ansehen
06.05.2008 01:05 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
als: zweitwagen lass ich mir das ei gefallen, aber sonst nicht
Kommentar ansehen
07.05.2008 17:25 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nesselsitzer: Billigautos aus China oder Indien gibts doch schon, nur werden sich solche Karren hier nicht durchsetzen und das ist auch gut so.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?