05.05.08 13:43 Uhr
 360
 

Schweiz: Jugendbande erbeutete bei Einbrüchen insgesamt 2,5 Millionen Franken

Nachdem die Polizei Ende Oktober des vorigen Jahres zwei der Tatverdächtigen festnehmen konnte, wurden im Laufe der Ermittlungen sieben weitere Jugendliche festgenommen.

Die Jugendlichen sind zwischen 13 und 17 Jahren alt und und reisten für die begangenen 35 Einbruchdiebstähle offenbar trotz Einreisesperre aus umliegenden Staaten in die Schweiz ein. Der Gesamtwert der Beute liegt bei 2,5 Millionen Franken, der verursachte Sachschaden beträgt 80.000 Euro.

Bei den Tätern wurde Schmuck im Wert von von mehreren hunderttausend Franken gefunden. Die restliche Beute wurde wohl über bisher noch unbekannte Hintermänner abgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Portunus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Schweiz, Jugend, Franke, Jugendbande
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 13:34 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gesamtwert der Beute beträgt umgerechnet circa 1,5 Millionen Euro. Macht für jeden mehr als 150.000, soviel Geld hätte ich in dem Alter auch gerne gehabt ;-)

Die reißerische Überschrift der Quelle habe ich im übrigen mit Absicht nicht übernommen...
Kommentar ansehen
05.05.2008 14:36 Uhr von radiojohn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News: "..der verursachte Sachschaden beträgt 80.000 Euro."
Quelle: "...Sachschäden belaufen sich auf 80 000 Franken."

Was denn nun?

;-) r.j.
Kommentar ansehen
05.05.2008 15:06 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ radiojohn: da waren natürlich auch franken gemeint ;-)
Kommentar ansehen
06.05.2008 08:17 Uhr von anilingus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
roma und die polizei schaut zu weil minderjährig...

warum habe ich bloss nicht geklaut als ich 14 war!!!! man bin ich dumm

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?