05.05.08 13:09 Uhr
 409
 

Neuseeland: Erfinder der Einwegspritze gestorben

Colin Murdoch, der inzwischen 79-jährige Erfinder der Einwegspritze, verstarb laut seiner Familie an seinem langjährigen Krebsleiden in seinem Wohnort Timaru in Neuseeland.

Mit 27 Jahren hatte der damalige Pharmazeut und Tierarzt im Jahr 1956 die Einwegspritze erfunden. Er hatte sich entschlossen, etwas gegen die Weitergabe von Krankheitserregern zu unternehmen.

Insgesamt ließ Murdoch 46 Erfindungen patentieren, unter denen sich auch das Betäubungsgewehr, ein kindersicherer Flaschenverschluss und ein geräuschloser Einbruchsalarm befindet. Murdoch wurde 1929 in Christchurch geboren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SORUS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Neuseeland, Erfinder
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 13:03 Uhr von SORUS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Erfinder der unseren tiefsten Respekt verdient hat. Mein Beileid geht auf diesem Weg an seine Familie.
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:59 Uhr von Tumbleweed
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genialer Mann: sehr gute Erfindungen welche auf unterschiedlichen Gebieten sicherlich vielen Menschen das Leben gerettet haben
solche Leute braucht die Menschheit !!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?