05.05.08 10:02 Uhr
 814
 

Amstetten wird zur Touristenattraktion

Urlauber, viele davon aus Deutschland, haben nun das Haus des Inzest-Vaters F. als Reiseziel entdeckt. Wie Vizebürgermeisterin Ursula Puchebner bestätigte, nehmen viele Reisende einen großen Umweg von der Autobahn in Kauf um einen Blick auf das Haus zu werfen.

Doch nicht nur das Familienhaus wird von Urlaubern und Reportern belagert. Auch vor dem Krankenhaus, in dem die Opfer F.s untergebracht sind, tummeln sich die Schaulustigen. Ein Grund dafür dürfte vor allem sein, dass für ein Bild der Opfer bis zu einer Million Euro von Zeitungen geboten wird.

Reporter verkleiden sich, um ins Klinikum zu gelangen. Bisher konnte jedoch das Personal ein vordringen zu den Opfern verhindern. Der Polizei fehlt leider eine rechtliche Handhabe, um gegen diese Sensationslust vorzugehen.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 09:25 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Sensationsgier ist doch Krank.
Gut die Reporter kann ich ja noch verstehen, auch wenn ich es nicht gutheißen kann. Aber was treibt Urlauber dazu Umwege in kauf zu nehmen um sich das Haus anzuschauen?
Kommentar ansehen
05.05.2008 10:26 Uhr von m82arcel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ist es heutzutage nun mal. Und zu Hause sagt man dann zur Familie, wie schlimm es doch ist, dass da alle stehen und glotzen - Beweisfotos von den ganzen anderen Sensationsgeilen kann man dann beim Dia-Abend auch gleich vorzeigen...
Kommentar ansehen
05.05.2008 10:33 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaulistig: Lassen Sie mich durch ich bin Schaulustiger!
Kommentar ansehen
05.05.2008 10:35 Uhr von smile2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja lasst mich durch, ich bin Schaulustiger!


Einfach nur krank einige Leute.
Kommentar ansehen
05.05.2008 11:32 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und: wieviele der Bild Leserreporter schwachköpfe da rumlungern will ich garnicht wissen
Kommentar ansehen
05.05.2008 12:40 Uhr von Falcon_A
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: arm wie sich die Menschen wieder mal aufführt, doch was erwartet man in einer Welt wo Vergewaltigung nicht mal richtig bestraft wird...

Erbärmlich, mehr fällt mir dazu nicht ein.
Was ist so interessant an nem Haus, wo jahrelang ein Mensch vergewaltigt wurde? Man sollte sich eher Gedanken machen wieso immer mehr bekloppte rumrennen und ihre Kinder einsperren und vergewaltigen und wie man das verhindert...! Und verdammt nochmal, wie kann man so bekloppt und Rücksichtslos sein und sich sogar Verkleiden um an die Personen ranzukommen! Geld, Geld, Geld..reagiert die Welt.

Wie immer: Die Welt geht vor die Hunde, viele sehen zu und immer mehr machen eifrig mit!
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:17 Uhr von coolio11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es kann: der Gastronomie und dem Fremdenverkehr insgesamt im Raum Amstetten nur recht sein, wenn haufenweise Touristen allen Ernstes extra einen Umweg auf sich nehmen, um das Wohnhaus der Familie Fritzl zu betrachten.
So ein Haus anschauen macht bestimmt hungrig und durstig.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?