05.05.08 12:48 Uhr
 243
 

Österreich: 15-Jähriger verursacht alkoholisiert Unfall mit gestohlenem Wagen

Ein 15-jähriger Junge wollte am gestrigen Sonntagmorgen mit zwei Freunden von einem Fest in Andorf nach Hause. Er suchte gezielt nach nicht versperrten Pkw.

Nachdem er fündig wurde, nahm er den Wagen in Betrieb, der Zündschlüssel wurde vom Besitzer für das Kindermädchen stecken gelassen. Er kam allerdings nur 300 Meter weit, wo ein Betonmast die Spritztour rasch beendete.

Der Junge aus Schärding am Inn versuchte zu fliehen, wurde aber von der Polizei kurze Zeit später geschnappt.


WebReporter: kizzka
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Österreich, Wagen
Quelle: www.krone.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 13:15 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder mal Schein weg auf Lebenszeit...
Denk mal, dass es in Österreich auch gewisse (charakterliche) Voraussetzungen für das Führen von KFZ gibt...
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:23 Uhr von stufstuf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm mit 15 betrunken Auto zu fahren und das nicht mal aus einer Laune heraus, weil man gerade mal ein offenes Auto gefunden hat, ist echt bescheuert...aber mal ganz ehrlich, mit dem Besitzer hab ich wenig Mitleid, wer lässt bitteschön seinen offenen Wagen samt Zündschlüssel stehen??? Kindermädchen hin oder her...
Kommentar ansehen
05.05.2008 14:05 Uhr von Dohnny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm Wenn man schon illegal fahren will, dann tut man das doch in einer verlassenen Gegend, ohne Alkohol und baut möglichst keinen Unfall... Dummheit wird eben bestraft.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?