04.05.08 22:03 Uhr
 607
 

Apple: DVD-Downloads per iTunes sind ein Verlustgeschäft

Wie vor kurzem bekannt wurde, ist es bald möglich, aktuelle DVD-Erscheinungen zum Verkaufsstart über iTunes zu beziehen. Wie das "Wall Street Journal" meldet, ist dies für Apple alles andere als lukrativ. Die Filme werden für einen höheren Preis gekauft als sie später für den Kunden kosten.

So zahlt Apple für jeden Download 15,90 Dollar, bei iTunes ist der Spielfilm jedoch schon für 14,99 Dollar im Angebot. Folglich macht das Unternehmen pro verkauftem Download fast einen Dollar Verlust.

Bislang gab es DVD-Veröffentlichungen erst mit einer mehrwöchigen Wartezeit bei iTunes. Dies sollte Einbrüche beim DVD-Umsatz verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Verlust, Download, DVD, iTunes
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2008 23:20 Uhr von pINT
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Bitte? 1. Das glaubt doch niemand das Super-Riesenabnehmer Apple die Filme zum Preis einer normalen DVD einkauft...
2. Warum sollten sie die Filme unter Einkaufspreis anbieten?

Die wollen sicher nur die Preise erhöhen und heulen vorher n bisschen rum, dann haben die Itunes-Benutzer sicher Mitleid mit dem armen Mittelständischen Unternehmen Apple.
Kommentar ansehen
04.05.2008 23:59 Uhr von ewaldmayer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DVD Downloads sicher kein Verlustgeschäft: Also dass das Apple mit den DVD-Downloads sicher Gewinne macht kann man heute schon sagen. Andere ziehen sicher nach.
Kommentar ansehen
05.05.2008 01:53 Uhr von Ru5hh0ur
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
warum: warum sollte jemand für 15$ einen film bei apple downloaden, den er dann nur aufm pc hat und noch brennen muss??
da kauft man doch lieber für 20$ die dvd und hat sie sofort mit hülle und bonusmaterial?!
Kommentar ansehen
05.05.2008 09:47 Uhr von Onkel_Poppi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RofL: ich habe meinem Sohn auch nen IPod geschenkt den allerdings eher ich nutze als er. :D
Es gibt im Netz mind. 10 kostenlos Programme die Filme jeglicher Art in *.mp4 Format wandeln, auf en IPod die Aktuelle FW drauf und schon konnte ich 20GB Filme und 10 GB Musik übertragen.

Entweder bin ich einer der wenigen glücklichen bei denen es funzt oder aber ich kann einfach nur damit umgehen.

PS: Ich nutze noch das olle Win XP Pro - SP2.

B2T
Ich wußte gar nicht das die auch DVD über ITunes vertickern. Habe mir von da immer nur Musik gezogen. *Oo*
Ich werd alt ...
Kommentar ansehen
05.05.2008 18:25 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden halt die Mac´s etwas teurer: So hat es Äppel doch schon immer gemacht.

Das machen doch alle Discounter so...
Die Geräte unterm Preis verkaufen (Angebote) und dann beim Zubehör draufschlagen.

Ein USB-Kabel fü 9,90€... das gibts bei mir für 4,90€ usw.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?