04.05.08 22:00 Uhr
 2.143
 

ISS: Raumanzug des Kommandanten der Raumstation ist nicht einsatzfähig

Sergej Wolkow (Russland) ist der derzeitige Kommandant der Internationalen Raumstation. Die NASA hat jetzt bekannt gegeben, dass der Raumanzug von Wolkow nicht einsatzfähig ist, weil der Reißverschluss nicht richtig funktioniert.

Ein neuer Anzug für den ISS-Kommandanten wird mit einem russischen Raumtransporter ins All gebracht. Möglicherweise wird die Lieferung Mitte dieses Monats erfolgen.

Der Raumanzug ist zehn Kilogramm schwer und wird speziell für jeden Astronauten angefertigt. Er kommt beim Start, beim Andocken, bei der Landung und bei einer möglichen Enthermetisierung der Sojus-Kapsel zum Einsatz.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: ISS, Raumstation, Raumanzug
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2008 22:29 Uhr von Knuffle
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Soviel High-Tech in einem Anzug, und die NASA scheitert an einem Reißverschluss!?
Kommentar ansehen
04.05.2008 22:31 Uhr von Dohnny
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Raumanzug: Klingt zwar jetzt böd... aber irgendwo muss man ja sparen :-)

Wir sollten froh sein, dass es nur ein Reißverschluss an einem Raumanzug ist und keine Hitzeschutzkachel an einem SpaceShuttle.
Kommentar ansehen
04.05.2008 22:43 Uhr von Mr.ICH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In was für einer zeit leben wir: Man kann hundertausende Kilometer zum Mond fliegen aber durch kleine unachtsamkeiten scheitert es eben auch mal am vermeintlich simplen Reißverschluss :-)
Kommentar ansehen
04.05.2008 23:54 Uhr von lordxxl
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
warum NASA: >[... ]und die NASA scheitert an einem Reißverschluss!?

Warum sollte denn die NASA für die Raumanzüge der Russen verantwortlich sein?
Kommentar ansehen
05.05.2008 00:56 Uhr von Unding
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ÄHHM: euch ist schon klar das dies kein normaler reißverschluss ist oder... das is nicht so n ding wie bei euch an der hose oder an der jacke...
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:21 Uhr von fanbarometer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist denn da oben keine Frau in der Nähe die mal schnell ein paar Knöppe annäht ;-)
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:46 Uhr von Mr.ICH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Unding: Sicher is das kein normaler Reißverschluß und ich bin jetzt auch nicht so bewandert in sachen Raumanzüge, aber im vergleich zum Rest sollte der Reißverschluss dennoch mit zu den am einfachsten gestricken Bauteilen gehören oder?
Kommentar ansehen
05.05.2008 19:15 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die russische Raumfahrt leidet an chronischem Geldmangel. Für Wissenschaft scheint man derzeit in Rußland nicht arg viel übrig zu haben. Man lebt hauptsächlich von Öl- und Gasexporten während einige wenige Oligarchen in Geld schwimmen.

Ich fürchte, der Boden für die nächste Revolution, ist bereits gesäht.
Kommentar ansehen
06.05.2008 00:33 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm wie das wohl passiert ist - unterwäsche eingeklemmt? ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2008 21:19 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Reisverschluss: Der Reisverschluss ist vermutlich eine der kompliziertesten Bauteile an einem Raumanzug, da es die Einstiegsstelle und damit der wahrscheinlichste Schwachpunkt des Anzuges ist!

Wer schon mal einen Trockentauchanzug etwas gründlicher angeschaut hat, weiß wovon ich spreche. Der Reisverschluss ist Gasdicht, da darf weder Luft ausweichen noch Wasser eindringen! Da dies im Luftleeren Raum im Weltall allerdings noch fataler wäre, wird die NASA noch mehr High-Tech in Ihren Reissverschluss stecken!

Vermutlich entstammt der Gasdichte Reisverschluss an Trockentauchanzügen sogar aus der Raumfahrt, ich bin selbst jedesmal fasziniert davon, wie er funktioniert, wenn ich meinen Anzug anlege. Es kommt wirklich kein Wasser in den Anzug und er ist absolut Luftdicht, allerdings muss er vor jedem Gebrauch sehr gründlich gewartet und mit Wachs eingerieben werden, damit er zuverlässig funktioniert und richtig zu und wieder aufgeht.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?