04.05.08 19:48 Uhr
 281
 

Schwabmünchen: Beim Flug mit einem Doppeldecker abgestürzt

Als sich der Pilot eines Doppeldeckers gegen 17.30 Uhr nach einer Platzrunde über dem Flugplatz Schwabeck für einen Freiflug abmeldete, ahne noch niemand, dass die Maschine nach kurzer Zeit abstürzen würde.

Das Ehepaar im Alter von 39 und 46 Jahren wurde bei diesem Unfall getötet, als die Maschine zwischen Schwabegg und Leuthau plötzlich abstürzte, auf einem Acker aufschlug und sich entzündete.

Jetzt muss ein ein Sachverständiger für Luftfahrunfälle der Kriminalpolizei Augsburg die Unfallursache aufklären.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flug
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2008 19:21 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möchte nur wissen, ob die Maschine auf die Überlandstromleitung aufgeflogen ist, oder ob es andere Gründe für den Absturz gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?