04.05.08 16:12 Uhr
 95
 

Fußball: TuS Koblenz legt gegen Punktabzug Protest ein

Die TuS Koblenz hat bei der DFL nun offiziell und innerhalb der vorgegenen Frist gegen den Acht-Punkte-Abzug (SN berichtete) Protest eingelegt. Des Weiteren wurde dem Verein eine Geldstrafe von 200.000 Euro auferlegt.

Der Punktabzug und die Geldstrafe resultierten daraus, dass der Verein dem Lizenzierungs-Ausschuss der DFL die Spielerverträge von Marko Lomic und Branimir Bajic, die zusammen auf 2,3 Millionen Euro dotiert waren, nicht vorgelegt haben, was die DFL als "mutwillige Täuschung" beurteilte.

"Nach Angaben unseres Anwalts sind die Verträge mit den beiden Spielern überhaupt nicht haltbar. Wir müssen jetzt abwarten, ob die Verträge überhaupt gültig sind", so der Vorstandsvorsitzende der TuS Koblenz. Der Koblenzer Anwalt geht davon aus, dass die Strafen zurück genommen, bzw. gemildert werden.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Protest, Punkt, Koblenz, TuS Koblenz, Punktabzug
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2008 00:52 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine bestrafung: ist unumgänglich. da sind sie selbst schuld. mal sehen wie das weitergeht.
Kommentar ansehen
07.05.2008 18:28 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man: wird wohl die strafe mindern, aber trotzdem sollte man in zukunft anders verfahren ....vielleicht sogar direkt abstieg und damit zeichen setzen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?