04.05.08 09:56 Uhr
 8.055
 

"Fucking Nürnberg-Fans": Jan Koller sorgt für Eklat nach Spielende in Dortmund

Jan Koller, tschechischer Nationalstürmer in Diensten des 1. FC Nürnberg, hat am Freitagabend nach dem für Nürnberg im Abstiegskampf enttäuschenden 0:0 bei Dortmund sein Wiedersehen mit den BVB-Fans gefeiert. Trotz der prekären Lage seines aktuellen Klubs animierte er die BVB-Fans sogar zu einer Laola.

Als er anschließend erneut in die Kurve der Nürnberg-Anhänger ging, empfingen diese ihn mit Pfiffen und Beleidigungen als Quittung für die Jubel-Aktion vor der schwarz-gelben Südtribüne. Der 2-Meter-Hüne machte Kehrt und brüllte vor Wut: "Fucking Nürnberg-Fans!"

"Die Reaktion der Fans hat mich sehr überrascht und enttäuscht. Ich wollte mich doch doch nur bei den Dortmundern für die tolle Unterstützung bedanken", erklärte der 35-Jährige. Martin Bader, FCN-Sportdirektor, schließt eine Bestrafung Kollers, der wisse, "dass er überzogen hat", aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Dortmund, Fan, Nürnberg, Eklat, Spielende
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2008 10:48 Uhr von hirachu
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
richtig so: hät ich auch an seiner stelle gemacht
Kommentar ansehen
04.05.2008 10:59 Uhr von Satlek
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
"Tolle Fans": Das war ja wohl mal ne Richtig erbärmliche Nummer von den Club-Fans. Koller ist derzeit der beste und wichtigste Spieler bei den Nürnbergern und bekommt das auf die Weise quittiert. An Kollers Stelle würde ich mir überlegen ob ich mir nicht nen Neuen Verein (oder auch nen Alten... mit den Dortmundern hat er sich ja gut verstanden) suche.
Echt arm sowas.
Kommentar ansehen
04.05.2008 11:14 Uhr von vostei
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
eigentlich war´s ja nicht er, sondern einige der Clubfans, die für den Eklat sorgten...(?)

Wie lang hat er in Dortmund gespielt? Lang und gut genug, um beim Puplikum ein Stein im Brett zu haben - und beim Club ist er auch nicht "schlechter" geworden.

Cool, wenn die Ultras in so aufbauen für die restlichen Spiele.
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:01 Uhr von Peacem4ker
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Verstehe nicht Warum sich die Club Fans so aufregen... ein Sergej Babarez ist bei uns (HSV) auch gerne gesehen udn wird gefeiert, auch wenn er gegen uns spielt... Gleiches galt damals für Richie Golz... Hier haben die Clubberer eindeutig übertrieben....
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:01 Uhr von vostei
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@mkrenegat: «Jan ist einer, der sich in jedem Spiel zerreißt. Jetzt versteht er die Welt nicht mehr», sagte Sportdirektor Martin Bader.

Und nu? Ist der nicht auch noch Vizepräsi beim Club?
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:01 Uhr von Hady
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Äh sorry, aber ich als nicht unbedingter Club-Fan, muss die FCN-Fans da mal in Schutz nehmen! Sicher hat Jan Koller lange für den BVB gespielt. Aber am Freitag trug er das Club-Trikot - auch wenn ich nicht verstehe, warum die Nürnberger den Kerl gekauft haben.
Wenn er nach dem Spiel mit dem Gegner feiert wirft das einfach ein ganz schlechtes Licht auf ihn. Es ist ja schließlich nicht so, dass er für den Club schon was gerissen hätte. Und ich glaube auch nicht, dass die BVB-Fans ihn gefeiert hätten, wenn Koller seinen Job gemacht und für eine Dortmunder Niederlage gesorgt hätte.
In der Situation, in der der Club steckt, feiert man als Spieler nach einem tor- und glanzlosen 0:0 nicht mit den gegnerischen Fans. Ich weiß ja nicht, ob der Koller das überhaupt rafft: Der Club steht mit einem Bein in der zweiten Liga. Da helfen nur noch Siege und keine Unentschieden!
Aber womöglich ist´s dem Koller auch wurscht, weil sein Vertrag nur für die 1. Bundesliga zählt. Was mit dem Club nach Saisonende passiert ist so einem Söldner egal. Der zieht einfach weiter und lässt die Fans zurück, die nicht einfach den Verein wechseln können und wollen.
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:30 Uhr von c a l l y
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@mkrenegat: Söldner?

Für mich ist es genau das Gegenteil von einem Söldner.
Söldnerhaft wäre es gewesen seine ganzen Gefühle zu ignorieren und in die Kabine zu stampfen. Jan hat 5 Jahre für Dortmund gespielt und dabei die Meisterschaft gewonnen.
Er war und ist immer noch ein Held in Dortmund. Als das Spiel vorbei war skandierte die ganze Süd seinen Namen, ist doch klar das er dann zu denen hinkommt und sich nochmal bedanken will für die schönen Jahre.

Er hat gezeigt das er eine gewisse Verbundenheit zu den Fans noch hat, alles andere als söldnerhaft...
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:35 Uhr von c a l l y
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@mkrenegat: Wir haben ihn sicher nicht verhökert, die meisten hätten ihn gerne noch bis heute in Dortmund gesehen.
Nur der Frau von Koller gefiel es nicht mehr in Dortmund und nach 5 Jahren wollen die meisten Spieler auch etwas neues sehen.
Kommentar ansehen
04.05.2008 12:45 Uhr von Tiocfaidh-ar-la
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nervenspiel: Da muss man sich mal die Situation aus Nürnberger Sicht - Nürnberg hatte in Dortmund ein Schlüsselspiel - Sieg oder Abstieg - jetzt kann man von zweiterem ausgehen.

Die Fans fahren mit der letzten Hoffnung 600 km - und es geht unentschieden aus. Der Zug ist abgefahren, der Abstieg fast unvermeindlich. Und just in diesem Moment geht der eigene Spieler zu den gegnerischen Fans, jubelt als wenn gerade der UEFA Cup gewonnen worden wäre???!!

Malt euch das selbst mal aus, wie es wäre wenn der eigene Stürmer das mit anderen Fans macht, danach könnt ihr die Club Fans weiter verteufeln

FCN - die Legende lebt - auch wenn die Söldner längst gegangen sind.
Kommentar ansehen
04.05.2008 13:28 Uhr von dennisbvb
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jan Koller hin und her er hat zwar für den bvb einiges geleistet, aber in diesem moment ist er ein gegner und hat von den dortmund-"fans" nicht gefeiert zu werden, nachdem ein paar minuten vorher die EIGENE mannschaft von genau diesen leuten aufgrund der leistung ausgepfiffen wird!
das koller sich dafür bedankt ist ne andere sache und da fühlen sich die nürnberger zurecht verarscht.
aber wenn schon der stadionsprecher die koller-sprechchöre fördert, läuft irgendwas falsch...
Kommentar ansehen
04.05.2008 13:44 Uhr von BeVauBe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Hady: Sein vertrag gilt für Liga 2 ebenso.
Kommentar ansehen
04.05.2008 15:45 Uhr von Peacem4ker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mal ehrlich Nach dem Spiel is das doch kein Ding... während oder auch ne zeitlang vor dem Spiel darf, bzw. MUSS man einen gewisse Art "Hass" udn Aggression gegen den Gegnerhaben, sonst hat man zum Sport einfach eine falsche Einstellung... aber was zum Teufel is daran so schlimm nachm Spiel mal mit nem gegner n Bierchen zu trinken oder zu feiern. Wäre Koller nciht zu den BVBlern gegangen, nachdem sie seinen Namen skandierten, hätte hier heute gestanden: Koller vergisst wo er her kommt und was er den Doofmundern zu verdanken hat...
Kommentar ansehen
04.05.2008 17:22 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nicht koller: sorgte für den eklat, die nürnberber-"fans" sorgten dafür. sorry, aber das ist kein verhalten. koller hat lange in dortmund gespielt und ist dort immernoch beliebt obwohl er beim gegner spielt. an dem verhalten der dortmunder fans sollten sich die erbärmlichen figuren aus nürnberg, die im stadion waren, mal ein beispiel nehmen.

ps: ich bin schalke-fan, das war also ein absoluter ritterschlag für die dortmunder fans.
Kommentar ansehen
04.05.2008 17:25 Uhr von ischmirfad
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja Fußball ist die schönste Nebensache der Welt. Oder so. Oder nicht? Oder was?
Kommentar ansehen
04.05.2008 17:37 Uhr von Extr3m3r
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lange "Und ich glaube auch nicht, dass die BVB-Fans ihn gefeiert hätten, wenn Koller seinen Job gemacht und für eine Dortmunder Niederlage gesorgt hätte." zitat hady..

Er traf zwar nicht aber er verhinderte den möglichen Siegtreffer der Borussia.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die BVB-Fans Koller auch dann gefeiert hätten, wenn er Nürenberg zum Sieg verholfen hätte.

Verdiente Ehemalige vergessen die BVB-Fans halt nicht und besonders Koller nicht, da er immer alles gegeben hat (so wie derzeit beim Club auch).

Zitat dennisBVB: "und hat von den dortmund-"fans" nicht gefeiert zu werden.."
Schon vergessen was er für den BVB geleistet hat?

Als Frank Mill mit Fortuna Düsseldorf in Dortmund spielte, feierten die BVB-Fans Franky sogar während der Begegnung und hofften das er trifft.Gutiiiiiiiiii, da führte der BVB schon 3:0.

Koller hätte zuerst zu den Club-Fans gehen sollen und danach zur Südtribüne, dann wäre es bestimmt nicht so eskaliert.
Kommentar ansehen
04.05.2008 18:06 Uhr von KillA SharK
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unschön, aber verständliche Reaktion von Koller: ein Klassespieler reicht halt nicht, um ein Spiel zu gewinnen,
der hat sich wirklich ein Bein ausgerissen und auch super Vorlagen gemacht. wenn seine Kollegen die vergeigen, was soll er machen? und sich dafür auspfeifen zu lassen ist schon ganz schön mies...
Kommentar ansehen
04.05.2008 19:48 Uhr von KLAPjamDAM
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und was schadet es den Club Fans, wenn Koller auch zu den Dortmundern geht?

Klar ist man während des Spiel aggressiv gegen einander, wenn das Spiel vorbei ist, sollte man sich darauf besinnen, dass es im Großen und Ganzen zwei Sportclubs sind, die gegeneinander gekickt haben. Es geht um Sport.

Klar geht es (finanziell) um mehr, aber als Fan sollte doch der Sport im Vordergrund stehen oder?
Kommentar ansehen
04.05.2008 19:54 Uhr von DerNarrenkoenig
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also: als erstes mal, schadet es den FCN Fans deshalb weil sie mit Herzblut an einem Verein, an einer Hoffnung hängen, da ist es nicht zu fassen was Koller macht.

Sich dann noch hinzustellen und so zu tun als ob Koller das Opfer ist finde ich schon ziemlich stramm, ich kann jedem FCN Fan nachfühlen wie er sich in dem Moment gefühlt hat, Abgestiegen und Koller macht Party mit den BVB Fans, tolle Wurst.

Ich sehe es wie SaarFredDurst, Koller sollte rausgeschmissen werden und wenn sich der Sportdirektor Bader nicht traut dann sollte sich Thomas v. Heesen wenigstens trauen ihn auf die Tribüne zu setzen sowas geht nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2008 21:35 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@dernarrenkönig: wo ist nürnberg abgestiegen? noch lange nicht. koller hat sich bei den bvb-fans bedankt, dass sie ihn immernoch schätzen, das ist mehr als in ordnung. gut, er hätte vielleicht zuerst zu den nürnbergern gehen sollen, aber das ist dippelschisserei....koller ist mit recht so sauer und die nürnberger fans sollten sich mal überlegen, dass er sich für den club auch den arsch aufgerissen hat und immernoch aufreisst. wo ist das fucking problem!?
Kommentar ansehen
04.05.2008 22:33 Uhr von pippin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer solche Fans hat der braucht keine Feinde!

Ich wette mit jedem von Euch, die hier gegen Koller wettern und mit jedem der "Fans", die ihn so mies behandelt haben.
Ihr hätte allesamt, wenn ihr in dieser Situation gewesen wäret, hundertprozentig genauso gehandelt!!!

Was verlangt ihr und diese sogenannten Ultras eigentlich von "Euren" Spielern?
Sollen alle Spieler, die mal den Verein gewechselt haben, ihrem alten Arbeitgeber, den Kollegen und Fans die Freundschaft aufkündigen?

Also euer Verständnis von Fairness, Freundschaft und kollegialem Verhalten ist eindeutig einmal zuviel ins Klo gefallen.
Ich hoffe für mich, dass ich nie mit einem von Euch zusammenarbeiten muss, da kann ich doch besser gleich meinen Job an den Nagel hängen, so verlassen wie ich dabei wäre.

Ihr seid wirklich traurige Gestalten.
Kommentar ansehen
04.05.2008 23:27 Uhr von DeeSeL
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dem Spiel ist es egal: Als Frank von Behren mit Flensburg nach Minden kam, wurde er auch gefeiert. Während des Spiels und auch danach. Er ging auch zu den Mindener Fans. warum auch nicht. Wenn einer etwas großes bei einem Verein geleistet hat, dann vergessen es die Fans nicht.
Die Dortmunder hätte Koller genauso gefeiert wenn der FCN gewonnen hätte.
Kommentar ansehen
05.05.2008 00:05 Uhr von Bob Rooney
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier sind anscheinend viele Dortmund-Fans wie anders ist es zu erklären, daß J.K. so verteidigt wird!

Kurz zur Info: er hat nicht einfach mal zur Dortmunder Kurve rübergeklatscht, sondern mit diesen über eine gewisse Zeit die die La-Ola-Welle gemacht! In der jetzigen Cluberer-Situation sicherlich absolut inakzeptabel. Dazu hat er noch scheinbar in den Dortmunder Katakomben die Club-Fans extremst beleidigt. Sowas nennt man wohl doch "Legionär"!
Kommentar ansehen
05.05.2008 00:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler meinerseits und extremst beleidigt: Koller war doch zu allererst mit seinen Teamkollegen bei den rund 3000 mitgereisten Franken in der Kurve gewesen.
Nebenbei erwähnt: Schon beim Aufwärmen feierten die BVB-Fans Koller und beim Verlesen der Aufstellungen brüllten die BVB-Fans seinen Namen so laut, als ob er noch für den BVB spielen würde.
Dazu hat er noch scheinbar in den Dortmunder Katakomben die Club-Fans extremst beleidigt.
Nachdem er sich "Koller du A….loch“ anhören musste und die Club-Fans mit ausgestreckten Mittelfinger auf seine gestenreiche Entschuldigung reagierten, haute er beim verlassen des Rasens den Spruch "F…ing Nürnberg-Fans" raus, verständlich oder??
Kommentar ansehen
05.05.2008 10:01 Uhr von pippin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mkrenegat: Du willst das echt nicht verstehen, oder?

Allem Anschein nach ist unser Niveau hier im Ruhrpott deutlich höher, als dein geistiger Horizont.
Kommentar ansehen
05.05.2008 10:08 Uhr von joanna66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin: kein Dortmund Fan; aber was ich von den Nürnberger Fans im TV gesehen hab´, fand ich wirklich *unter aller Sau* ! Was den Nürnbergern fehlt sind offensichtlich die wahren Emotionen zum richtigen Zeitpunkt! Großer Vorteil für die Dortmunder; egal ob Fans oder ehemaliger Spieler; sie wissen sich zu schätzen!
Was passiert eigentlich, wenn ein ehemaliger guter Nürnberger Spieler mit seiner aktuellen gegnerischen Mannschaft aufläuft; ist er einfach vergessen oder wird er denn gar niedergemacht !?

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?