03.05.08 19:58 Uhr
 253
 

Vatikan: Papst würdigt US-Gesellschaft als "Heimat der Religionsfreiheit"

Bei der Generalaudienz am vergangen Mittwoch blickte der Papst auf seine USA-Reise zurück und betonte, dass sich die katholische Kirche auch weiter für multinationale Beziehungen ganz im Zeichen der Verantwortung und Zusammengehörigkeitsgefühl einsetzen müsse.

Dies sagte er auch in seiner Ansprache vor der Vollversammlung der UNO und wollte damit die große Bedeutung hervorheben, die die Erklärung der Menschenrechte vor 60 Jahren erlangt hat.

Der Papst bezeichnete auch die USA als "Heimat der Religionsfreiheit" und bescheinigte den Vereinigten Staaten ein gelungenes Beispiel für eine "gesunde Laizität", was das Laientum in der katholischen Kirche hervorhebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Papst, Vatikan, Religion, Gesellschaft, Heimat
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2008 19:52 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für Interessierte steht die Ansprache des Papstes, anlässlich dieser Generalaudienz , noch ausführlicher in der Quelle.
Kommentar ansehen
04.05.2008 02:26 Uhr von Beergelu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie Laizistisch: die Politik der USA ist, lässt sich ja am Einfluss der Creatonisten auf deren Bildungssystem und der Einluss der AIPAC auf deren Außenpolitik erkennen.

Also gleich NULL!

Anmerkung: Der laizistische Gedanke spielt vor allem bei Attatürk eine Rolle, dem Staatsgründer der Türkei
Kommentar ansehen
04.05.2008 10:03 Uhr von mueppl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Papst und Religionsfreiheit dass ich nicht lache....
Erkennt doch der Vatikan nicht einmal die evangelische Kirche an.

http://www.welt.de/...

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
05.05.2008 01:03 Uhr von Unding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mueppl: wat will man da auch anerkennen.. katholiken sind die einzig wahren christen. alles andere ist doch nur schmarn

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?