03.05.08 16:55 Uhr
 96
 

Fall Maddie: Das Geschehen am Tag ihres Verschwindens soll nachgestellt werden

Im vergangen Jahr um diese Zeit verschwand Madeleine (damals fast vier Jahre alt) aus einem Ferienappartment in Portugal. SN berichtete mittlerweile sehr oft über diesen Fall. Bis heute ist ihr Verschwinden nicht aufgeklärt.

Jetzt will die Polizei das Geschehen am Abend des 3. Mai 2007 rekonstruieren. "Wenn es eine solche Rekonstruktion gibt, wird es von größter Bedeutung sein, dass die Eltern des Mädchens daran teilnehmen", so der Chef der Kriminalpolizei, Alípio Ribeiro.

Die Eltern des Mädchens haben bereits signalisiert, dass sie bereit sind für diese Aktion nach Portugal zu kommen. Die McCanns glauben allerdings nicht, dass eine Nachstellung der Ereignisse in irgendeiner Form Ergebnisse zu Tage fördert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Tag, Verschwinden, Maddie
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben
Dresden: Drogenlabor in Mehrfamilienhaus explodiert - Zwei Schwerverletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2008 17:08 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
müsste man dazu: nicht erstmal das Geständnis der Eltern haben?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?