03.05.08 16:13 Uhr
 2.965
 

Erstmals seit 50 Jahren: Pilot auf der Zugspitze gelandet

Am 29. März 1958 landete der letzte Pilot auf der Zugspitze. Seitdem nahm kein Pilot dieses Wagnis auf sich, da sich die Landebahn in einem Kessel befindet, wodurch es beinahe zwangsläufig zu Turbulenzen kommt.

Tom Huber ist am Samstag nun dieses Wagnis eingegangen und landete in 2.600 Metern Höhe auf dem höchsten deutschen Berg. Bei der Landung hatte er keine größeren Probleme.

Laut Huber sei dies eine "historische Mutprobe" gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Pilot
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2008 17:39 Uhr von no_name1
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
no risk, no fun.
Kommentar ansehen
03.05.2008 20:32 Uhr von jsbach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich hatte vor einigen Wochen: die News schon angekündigt und reingesetzt. Es handelt sich um ein Ultra-Leichtflugzeug, dass aber trotzdem sehr viel Mut und Erfahrung voraussetzt, um es auf dem Zugspitzplat sichert zu landen.
Kommentar ansehen
04.05.2008 17:37 Uhr von Borgir
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
was war: das denn für eine hirnlose aktion. idiot
Kommentar ansehen
04.05.2008 17:41 Uhr von sbkmannie
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hirnlose Aktion: Über so etwas muss nicht auch noch berichtet werden
Kommentar ansehen
04.05.2008 20:00 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: das war das 50-jährige Jubiläum, wo zum ersten Mal auf der Zugspitze ein Glugzeug landete. Ist es euer Risiko?
Aber wenn einer mit tausenden von aneinandergebunden Kondome nen Bungy-Spring macht ist das wohl in Ordnung?
Kommentar ansehen
04.05.2008 20:02 Uhr von Sachsenwolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
1. Hochachtung vor der fliegerischen Leistung, aber 2. halte ich so etwas für überflüssig. Zwei Seilbahnen und die schienengebundene Zugspitzbahn fahren hoch auf die Zugspitze. Da braucht es nicht auch noch Flugzeuge.
Akzeptabel wäre höchstens mal ein Hubschraubereinsatz um Menschenleben zu retten.
SW
Kommentar ansehen
04.05.2008 21:52 Uhr von Spekulatius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: klasse Leistung
Kommentar ansehen
05.05.2008 12:44 Uhr von Allemeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zugspitze: Dem Bild nach, welches im Münchner Merkur abgebildet ist, ist das absolut kein Leichtflugzeug - sieh aus wie eie Cessna.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?