02.05.08 17:40 Uhr
 1.182
 

Britney Spears verprasste 61 Millionen Dollar innerhalb eines Jahres

Die Sängerin Britney Spears kostete das skandalöse Leben im letzten Jahr stolze 61 Millionen Dollar. Dieses Vermögen soll Britney von Februar vorigen Jahres bis einschließlich Februar 2008 verprasst haben.

Laut einem Bericht von "FemaleFirst.co.uk" basiert diese Neuigkeit auf einer Feststellung des Vaters der Sängerin. Die Kosten für das Gericht und medizinische Behandlungen verschlangen den größten Anteil dieses Vermögens.

Zudem soll die Sängerin noch 50 Millionen Dollar Verlust gemacht haben, da sie keine Promotion für ihre neueste Musik-CD "Blackout" machen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jahr, Million, Dollar, Britney Spears
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 17:48 Uhr von weedalicious
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
man man: krank ....... geht gar nicht, echt ... ich versteh nich, warum es solche menschen gibt? wenn ich so viel geld hätte, würde ich sicher auch ne menge auf den tisch legen, aber 1. nich so viel, 2. den größeren teil an menschen geben, die nich so viel haben =/ pack, es gibt leute die haben´s nicht verdient !!
Kommentar ansehen
02.05.2008 18:01 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
sry, aber die hat doch ganz schön einen an der Waffel.....da fehlen mir die Worte...
Gott, lass Verstand und Verantwortungsgefühl regnen!!
Kommentar ansehen
02.05.2008 18:57 Uhr von Leftfield
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Welchen Grund hat es das meine Vorschreiber im Minus sind?
Die haben doch beide Recht!

Wie doof sind die SN user eigentlich mittlerweile das sie grundlos minus anklicken?

Lest weiter eure BILD!

So...minus für mich bitte
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:49 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@hostmaster: ich glaube, bei dir wär der Name "Horstmaster" angebrachter!!
Du verstehst nämlich überhaupt nicht, worum es hier eigentlich geht!!
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:09 Uhr von chitah
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
theTruthIsALieIs Hostmaster hat hier als Einziger kapiert worum es geht!
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:15 Uhr von esopherah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinnszahlen: das arme mädel funktioniert seit kleinkindzeit für eine rießige industrie die mit ihr milliarden verdient, inclusive ihrer sogenannten familie...
Jeder prozess der ja sooo viel gekostet hat, hat promotion im 10 fachen wert ergeben. Viele "künstler" würden 100 mios hinlegegen für Britneys aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:55 Uhr von chris5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na und: ist doch besser wenn jemand sein geld ausgibt und damit die wirtschaft stärkt, als es einfach auf der bank zu vermehren oder? Ich versteh wirklich nicht was daran schlimm sein soll.
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:58 Uhr von BlackFlag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
joa: würd ich auch machen wenn ich das geld hätte...
Kommentar ansehen
03.05.2008 00:43 Uhr von Saxonia123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würde: ich genauso machen. Was kostet die Welt?
Kommentar ansehen
03.05.2008 12:11 Uhr von Newsbewerter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohje: Was Ausgaben für Gericht und Gesundheit mit "verprassen" zu tun haben soll ist mir unbegreiflich. Und mit Ihrem Geld kann sie machen was sie will.
Für kein Geld der Welt würde ich mein Leben mit dem ihrigen tauschen. Seit der Kindheit wird die Frau ausgebeutet und nun schmeissen sich alle auf sie und bewerfen sie mit Dreck. Einfach nur widerlich.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel verschiebt Wahlen wegen Britney Spears-Konzert
"Britney Ever After": Biopic über Skandale und Erfolge von Britney Spears
Gefälschte Todesnachricht über Britney Spears


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?