02.05.08 17:05 Uhr
 2.944
 

NRW: Polizei fertigte Fahndungsfoto von Apostel Paulus an

Das LKA in Nordrhein-Westfalen hat jetzt ein Fahndungsbild des Apostels Paulus angefertigt. Ein Historiker bat um eine Rekonstruktion des Märtyrers, um es für ein Buch über den Apostel zu verwenden. Die Spezialisten von der Polizei sagten: "Ausnahmsweise wird damit nicht nach der abgebildeten Person gefahndet".

Der Historiker Michael Hesemann konnte den Polizisten der Gruppe "Visuelle Fahndungshilfen" eine Beschreibung des Apostels geben. Paulus hatte einen Vollbart, eine hohe Stirn und braune Augen.

Hesemann will das Bild von Paulus von Tarsus in seinem Buch über den Apostel veröffentlichen. Das ist nicht das erste Mal, dass LKA-Spezialisten ein Fahndungsbild eines Apostels erstellen. 2003 wurde schon mal Petrus rekonstruiert, das Bild wurde dann im Buch "Der erste Papst" veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Fahndung, Fahndungsfoto, Apostel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 17:50 Uhr von coolio11
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
falls das Bild: den historischen Paulus völlig falsch wiedergeben sollte, wird´s jedenfalls keiner merken.
Kommentar ansehen
02.05.2008 18:30 Uhr von Talena
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Ihr-loser: Jesus stammt entweder aus Betlehem, was im Westjordanland liegt, oder aus Nazaret, was im Norden des heutigen Israel ist.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:13 Uhr von unterderbruecke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
kein wunder: dass die server überlastet sind.. :D
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:13 Uhr von Noseman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Hesemann: ist ein ganz großer Spinner.
Mal ehrlich, es ist schon vorab offensichtlich, dass keine Sau heute ahnen kann, wie Paulus ausgesehen hat - da fehlen einfach die Hinweise für.

Aber beim Hesemann kommt noch hinzu, dass er jahrzehntelang UFO-Freak war und sich mit anderem, ähnlichen unwissenschaftlichen Schwachsinn beschäftigt hat.

Der Kerl hat den letzten Schuß nicht mehr gehört; den als Historiker zu bezeichnen ist für jeden Akademiker eine Beleidigung mE !
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:37 Uhr von J_Frusciante
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
mir scheint: ihr-loser will bisschen unruhe stiften :)

sperren wäre nicht schlecht . (=
Kommentar ansehen
03.05.2008 11:00 Uhr von müderJoe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
war: da nicht mal so nen Gebot: "Du sollst dir kein Bildnis machen ..."?

Das sollte doch auch auf sojemanden zutreffen!

Aber das Bild sieht sehr Naturgetreu aus! Fast wie Fotografiert! Ein großes Lob ans die leute von der Polizei! Lieber sowas machen als mitm Bundestrojaner fremde Computer zu hacken!
Kommentar ansehen
03.05.2008 11:25 Uhr von hboeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts wert: mehr als die hier erfolgte Diskussion ist diese News auch nicht wert.
Kommentar ansehen
03.05.2008 21:31 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Luzifer: Äußere Merkmale:
- 2 Hörner auf dem Kopf
- Stierbeine
- Spitzbart
- rote Haut
- Pyrotechniker
- ein langer Schwanz

Hier ein Phantomfoto: http://www.high-tech.com/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Reisen und Abendessen: AfD und SPD wegen Russland-Kontakten in Bedrängnis
"Path Out": Syrer entwickelt Computerspiel über seine Flucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?