02.05.08 16:55 Uhr
 429
 

Amstetten ehrte Triebtäter Josef F. 2006: "Bewundernswertes Engagement" für Findelkinder

Noch vor zwei Jahren hob die Amstettener Vizebürgermeisterin Ursula Puchebner das "bewunderswerte soziale Engagement" hervor, mit dem sich Inzest-Triebtäter Josef F. und Ehefrau Rosemarie um die "Findelkinder" Lisa, Monika und Alexander insbesondere bei Feuerwehr, Musikverein und Schulen eingesetzt habe.

In den Jahren zuvor hatte der Täter drei seiner sieben Kinder aus dem Kellerverlies in die darüber liegende Wohnung geholt, wo sie fortan aufwuchsen. Gegenüber den Behörden und seiner Frau teilte er mit, seine Tochter Elisabeth lebe in einer Sekte und habe ihm die Kinder vor die Türe gelegt.

Das Lob wurde dem Ehepaar anlässlich der Goldenen Hochzeit zuteil. Die Familie verdiene jede Unterstützung der Stadt bei dem Ziel, den Findelkindern ein normales Leben zu ermöglichen, so die Stadtverwaltung damals. Mittlerweile wurde bekannt, dass Tochter Kerstin im Amstettener Landeskrankenhaus um ihr Leben ringt.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trieb
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 18:53 Uhr von Knuffle
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ihr-loser: Dein Kommentar ist völlig unangebracht. Was sollte das mit Österreich zu tun haben? Als wäre Deutschland so anders, es gibt genügend Perverse, überall, also würde es mich auch nicht wundern, wenn was ähnliches aus Deutschland kommt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:19 Uhr von the-doc
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja: Aus Österreicht kommt ja seit jeher nur schlechtes.
Denken wir nur mal an Falco...Musik ist zwar was tolles, aber wir wissen ja alle dass er das lied "Mutter, der Mann mit dem Koks ist da" gesungen und so eindeutig einen Aufruf zum Drogenkonsum in die Welt rausgeschickt hat!

ach ja
/ironie off °_°
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:21 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
keiner kann einem erzählen: dass der mann sich nicht komisch verhalten hat und man niemals auf die idee gekommen ist, dass da was nicht stimmt.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?