02.05.08 14:00 Uhr
 8.268
 

Inzest-Vater Josef F.: "Über derbe Sexwitze hat er am lautesten gelacht"

Dem österreichischen News-Portal "Oe24.at" gab die Schwägerin von Josef F. ein Interview, das in die Abgründe seiner Seele blicken lässt. Die Frau des Triebtäters war 17 Jahre alt, als sie ihn heiratete; da sie keinen Beruf erlernt hatte, war sie von F. abhängig, was dieser auch ausnutzte.

Die Schwägerin bezeichnet F. als einen "Despoten" - als er mit seiner Frau schon vier Kinder gezeugt hatte, vergewaltigte er eine Frau und musste deshalb ins Gefängnis. Die Kinder sollen sehr unter dem Drill ihres Vaters gelitten haben. Auf Feiern sei F. aber immer sehr "locker und gesellig" aufgetreten.

Er war es, der bei Sexwitzen immer am lautesten lachte. Dies soll seiner Frau peinlich gewesen sein, denn in der Familie war es bekannt, dass F. schon jahrelang keinen Sex mehr mit seiner Frau hatte. In den Keller sei er täglich um neun Uhr gegangen, angeblich um "Maschinenpläne zu zeichnen".


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Inzest
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 14:38 Uhr von ChilliDoener
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Überschift nicht gut formuliert Ich dachte erst dass er mit sich in der 3. Person redet?!
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:54 Uhr von LastButNotLeast
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wiso bitte hat diese Schwägerin solche Details gewusst (Heirat mit 17 etc) und nie Hilfe geholt?

Kein Verständiss für sowas ... Mediengeilheit trifft es perfekt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:55 Uhr von Superhecht
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Als Falco seine "Jeannie" besang: war die junge Frau schon zwei Jahre eingekerkert. Man überlege, wie lange das her ist. Wieviele solcher Verliese mag es noch geben...
Kommentar ansehen
02.05.2008 16:49 Uhr von müderJoe
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ja die Schwägerin: bald sagt se noch, dass sie von dem Sexkeller wuste und dort regelmäßig zu besuch war.?!
Kommentar ansehen
02.05.2008 17:18 Uhr von Sonnflora
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Also Leute: 1. Nur weil einer Sexwitze besonders lustig findet, kommt man nicht auf die Idee, daß der seine Tochter im Keller gefangen hält.
2. Seine Frau hat ihn geheiratet, als sie 17 war. Nun ja, zu der Zeit wird sie ihn geliebt haben und woher sollte sie ahnen, wie der sich mit den Jahren verändert? Man sieht es einem Menschen nicht an, ob er sich irgendwann zum Tyrann entwickelt. Warum sie sich allerdings nicht schon hat scheiden lassen, als das mit der Vergewaltigung war, ist eine andere Frage. Naja, wer weiß, womit er ihr gedroht hat oder er hat sie mit irgendetwas erpresst.
3. Das Verlies war hinter einem Regal verborgen bzw. mit diesem sehr gut getarnt. Also selbst wenn jemand mit in den Keller gegangen wäre, wäre dem nichts aufgefallen. Daß es einen Keller gibt, wußten sicher viele, aber von dem Verlies konnte keiner etwas ahnen. Und nur weil jemand morgens um 9 in den Keller geht, um irgendwelche Pläne zu zeichnen, denkt man sich auch nichts weiter dabei.

Der hat das alles so raffiniert durchgezogen und gut getarnt, daß ich mir sehr gut vorstellen kann, daß niemand etwas von dem Verlies und den Gefangenen da unten geahnt hat.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:30 Uhr von Nyla
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
also ich kann mir nicht vorstellen, dass die frau nichts von dem verlies wusste.. vllt wusste sie nicht was er dort drinnen machte, aber das dort ein verlies war muss sie doch mitbekommen haben... allein schon wegen den bauarbeiten, oder?
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:54 Uhr von Sonnflora
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nyla: Der war gewitzt. Der braucht seiner Frau nur erzählt haben, daß er den Keller vergrößert. Und schon denkt sie nicht weiter darüber nach. Die Ausbauten unten konnte sie ja nicht mitbekommen, weil sie nicht in den Keller durfte. Ich würde ihm auch zutrauen, daß er Frau und Kinder in den Urlaub geschickt hat und er in dieser Zeit das Verlies gebaut hat.
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:18 Uhr von Dattelaffe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So eine Kacke!!! Ich kann den ganzen INZEST-MIST schon nicht mehr lesen und hören! Fällt euch nix besseres ein, als euch dadran aufzugeile?!
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:37 Uhr von robrai19
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Amstettten wie es lebt Oder sind wir jetzt in der Vorbereitung einer Casting-Show.
Jetzt aufeinmal kommen Leute daher, die was gehört haben, gesehen, aber nie gemeldet haben.
So wie jetzt. Da kann ich net durch.
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:30 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
dieser kerl: ist einfach ein schmieriges, dreckiges verdammtes arschloch, dem keine strafe schlimm genug sein kann.
Kommentar ansehen
02.05.2008 22:21 Uhr von BlackFlag
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich nur Ich frag mich nur wie man das alleine schaft da unbemerkt sonn kellerverließ hinzubauen...
Kommentar ansehen
02.05.2008 23:23 Uhr von Kraketorps
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja und jetzt ist er ja schon 73: und ist damit eh schon durchgekommen. Da ist die Justiz auch am Ende, weil der eh schon verwirrt ist und sowas wie Strafe garnicht mehr richtig realisiert. Was will man dem jetzt noch lehren und was der Nachwelt?
Kommentar ansehen
03.05.2008 00:08 Uhr von müderJoe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
toll: die Justiz soll den lieber Wegsperren, auch wenn er schon zu Alt dazu währe! Zum schutz vor seiner Familie. Weil wenn das mein Vater währe würde ich den ohne Rücksicht auf Verluste abstechen! Der hat das Leben seiner Kinder schon ruiniert, da kann man dann seinem auch ein schnelles Ende setzen!
Kommentar ansehen
03.05.2008 06:53 Uhr von Markaoe
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Über derbe Sexwitze hat er am lautesten gelacht" - kennt jemand einen?
Kommentar ansehen
03.05.2008 12:58 Uhr von sozi-unamed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
freese: Da er sich ja nach außen alles genau geplant und überlegt hat wie er sich verhält, kann man der Frau mit sicherheit keinen vorwurf machen da sie es nicht endeckt hat, nur weil er über sex witze am lautesten gelacht hat... Im endeffekt ist das ja in Österrecih schon zu einem Volkssport geworden Menschen einzusperren also sollte man immer wenn man österreicher als Nachbarn hat sehr argewöhnisch sein!!!
Kommentar ansehen
03.05.2008 15:09 Uhr von Matilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geht das? Zitat:
"Das Verlies war hinter einem Regal verborgen bzw. mit diesem sehr gut getarnt."
Ich versuche logisch zu denken: 1 Regal, gefüllt mit was? Bücher und Zeitschriften?
Auf Rollen oder wie zu bewegen?
Kann das nur dieses Monstrum oder auch ein anderes der sechs erwachsenen Kinder zur Seite bewegen?
War dieses Regalzimmer abgeschlossen?
Ich wäre neugierig genug um während dieser Thai-Urlaube des Monsters mit Hilfe meiner erwachsenen Kinder mal dieses dubiose Kellerarbeitszimmer zu "filzen"! Stösst man dann auf solch eine gesicherte Tür, ist doch Großalarm gegeben!
Wie gutgläubig muß man sein, um einem Menschen abzunehmen, das er Tag und sogar auch Nachts arbeitet ohne Pause, Mahlzeiten, Toilette usw.
Kommentar ansehen
03.05.2008 22:32 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Matilde: Ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten ;-)

>Ich versuche logisch zu denken: 1 Regal, gefüllt mit was? Bücher und Zeitschriften?
Auf Rollen oder wie zu bewegen?<

Hier mal ein Link:
http://www.spiegel.de/...

Auf Bild Nummer 3 sieht man den Eingang zum Verlies. Daneben ist das Regal. Für mich sieht das aus, daß man das Regal wie eine Tür bewegen kann. Und viel ist auf dem Regal auch nicht drauf, nur ein wenig Gerümpel. Also auch nicht sonderlich schwer.

>Kann das nur dieses Monstrum oder auch ein anderes der sechs erwachsenen Kinder zur Seite bewegen?<
Gekonnt hätten die das sicherlich. Aber selbst wenn die in den Keller gedurft hätten, warum hätten die das tun sollen?

>War dieses Regalzimmer abgeschlossen?<
Die Stahltür war nur mit einer Fernbedienung zu öffnen und zusätzlich mußte ein Code eingegeben werden. Konnte also nur dieser Spinner öffnen.

>Ich wäre neugierig genug um während dieser Thai-Urlaube des Monsters mit Hilfe meiner erwachsenen Kinder mal dieses dubiose Kellerarbeitszimmer zu "filzen"! Stösst man dann auf solch eine gesicherte Tür, ist doch Großalarm gegeben!<

Vielleicht haben die das ja gemacht. Aber mehr wie ein Büroraum und einen Raum mit Regalen haben die ja nicht gesehen.
Hier ist mal ein Bild von dem gesamten Keller mit Verlies:
http://www.bild.de/...

>Wie gutgläubig muß man sein, um einem Menschen abzunehmen, das er Tag und sogar auch Nachts arbeitet ohne Pause, Mahlzeiten, Toilette usw.<

Wie lange er am Tage unten war, weiß man nicht. Und Nachts haben die Frau und die Kinder oben sicherlich geschlafen. Da haben die natürlich nicht mitbekommen, wie lange der Typ im Keller war.
Kommentar ansehen
05.05.2008 00:33 Uhr von Kraketorps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fest steht aber, dass der einfach alt ist und 30 Jahre Spaß an seiner eigenen Tochter hatte. Die ist kaputt, deren Kinder auch und alles. Hier kann man garniemanden mehr büßen lassen. Der alte Fettsack hat 30 Jahre seinen Spaß gehabt. Ihn trifft eine Strafe garnicht mehr. Der hat sich 30 Jahre lang aufgegeilt und wird in seinem Leben nicht mehr für büßen müssen. Dem ist das doch egal, der hatte doch seinen Spaß ist alt und krepiert eh bald.
Kommentar ansehen
05.05.2008 00:36 Uhr von Kraketorps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ist so verstört und desolat, man muss nicht denken, dass der was merkt. Der merkt nix!!!
Kommentar ansehen
05.05.2008 13:37 Uhr von Matilde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonnflora: Dank für Deine Mühe....;-) Ich kapiere so etwas Krankes trotzdem nicht...:-(
So, und nun noch einen Erklärungsversuch, wie Österreichische Behörden drei Kleinkinder hintereinander auf der Treppe abgelegt, schlucken?! So ganz ohne Argwohn?! Ohne Papiere, ohne Nachfrage bei Sektenorganisationen. Wird denn nicht jeder Verein dort gemeldet wie hier? So gar kein Misstrauen wenigstens beim 3. Mal? Auch bei Sekten müssen Geburten eine Staatsangehörigkeit, Namen, Geburtsdatum und was sonst noch dazu gehört, haben. Nachforschungen nach Herkunft ist natürlich echte Arbeit, Bequemlichkeit ist da ja viiiiel besser, soviel offene Fragen! Ein Wellensittich muß hier sogar gemeldet werden, Zuchtbuch muß geschrieben werden, dem Veterinäramt muß mehr gemeldet werden bei Tieren als solch kleine Menschlein bei irgendeiner Behörde! Geburtsurkundeneinträge wurden dann wohl im Nachhinein gedichtet oder was?
Jaja, is gut, ich fass es nicht!
Kommentar ansehen
08.05.2008 12:10 Uhr von Die-Andie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub das alles nicht! Wie kann die Ehefrau bitte so viele Jahre nichts mibekommen haben??? Sowas merkt man doch!

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?