02.05.08 13:56 Uhr
 201
 

Commerzbank reicht Klage ein: Franjo Pooth soll 1,8 Millionen zahlen

Veronas Mann Franjo Pooth steht schon der nächste Ärger ins Haus: Nach der Sparkasse Düsseldorf hat nun auch die Commerzbank Klage erhoben - und fordert knapp 1,8 Millionen Euro zurück.

Der Grund sei Insolvenz seines Unternehmens Maxfield, mit der er in die Schlagzeilen gekommen ist. Franjo Pooth hat die Bürgschaft für den Firmenkredit unterschrieben - und so fordert die Bank nun von ihm das Geld zurück.

Kurz zuvor flatterte der Familie Pooth die erste Millionenklage ins Haus: Die Sparkasse Düsseldorf will eine Million Euro einklagen.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Klage, Commerzbank, Verona Pooth, Franjo Pooth
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"
Verona Pooth fährt ohne Gurt Auto und filmt es

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 14:38 Uhr von Flyingarts
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na dann viel Glück: Die glauben doch wohl nicht wirklich das die was bei dem holen können? So hinterlistig wie der ist, hat der doch schon längst sein komplettes Vermögen weggeschaft und alles der Frau und Familie überschrieben. Vorallem finde ich in der letzten Zeit, dieses selbstgerechte Verhalten von Verona Pooth sowas von furchtbar, da sie jetzt durch die Insolvenz wieder in den Schlagzeilen ist...
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:41 Uhr von alleskaufmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verona: meinte ja schon vor 2 wochen, die seien aus dem gröbsten raus. ...von wegen!!! ihr supergrundstück in perfekter lage, hat sie auch aus der firma für einen bruchteil des wertes gekauft - da kommt noch was auf die tolle superfrau drauf zu. LOL
Kommentar ansehen
02.05.2008 16:54 Uhr von Anomis_1108
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...köstlich tja, wie einfach es doch ist, sich als Geschäftsführer Kredite zu beschaffen; erst recht mit einer Ehefrau wie Verona im Rücken.

Der Gute hat sich ein Haufen Geld von den Banken besorgt, um mithalten zu können und dann fährt er sein Unternehmen auch noch tatsächlich gegen die Wand. Wie klein muss sich der Mann doch jetzt fühlen?!?

Und wie peinlich ist es doch für die Banken, bzw. die Angestellten die "locker" die Kredite aus dem Ärmel zauberten.

Ich bin davon überzeugt, dass Verona sich mittelfristig von ihm trennen wird. Zum jetzigen Zeitpunkt sicherlich ein Image-Schaden, dennoch.... wer möchte schon einen "Möchte-Gern" zum Mann, der sich dermaßen überschätzt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 23:35 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist zu holen? Wenn sie so schlau sind, dann haben sie -hat sie - bestimmt vorher Gütertrennung gemacht. Soll halt "da werden sie geholfen" mal blechen für ihren Franjo...
Kommentar ansehen
03.05.2008 12:23 Uhr von Newsbewerter
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was seid Ihr alle für Helden: Wer von den lieben Vorposten hat denn schon ein Unternehmen gegründet und geführt ? Ihr schreibt aus Eurer gesicherten Position als Arbeitnehmer oder Empfänger von Sozialleistungen über etwas von dem ihr keine Ahnung habt. Wie befriedigend muss das Gefühl für Euch sein, dass mal einer "von da oben" scheitert.
Dem Mann ist seine Existenz weggebrochen, er hat alles dafür getan, dass die Firma gerettet wird, als Dank dafür wird er nun kriminalisiert. Wenn ich schon lese Insolvenzverschleppung, klar hätte er es sich doch einfach gemacht und sofort, als es die ersten Probleme gab, Insolvenz angemeldet, dann würde heute kein Hahn danach krähen. Aber er war ja so "doof" seinen Arbeitnehmern den Arbeitsplatz erhalten zu wollen und seine Firma zu retten. Dann hat er sich noch für die Kredite persönlich verbürgt, klar sowas muss ja jemand machen, der abzocken will.

Euer zur Schau gestellter Neid kotzt einen an. Nie selber etwas aufgebaut oder gewagt, aber dann auf andere einschlagen, die damit scheitern.
Kommentar ansehen
03.05.2008 13:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@newsbewerter ? Insolvenzverschleppung> Straftatbestand
Bürgschaft nicht einhalten> "
Als ehem. Selbstständiger kann ich deine Meinung absolut nicht teilen, da kein Fachwissen dahintersteckt...
Und dann noch die User als "Helden abzuqualifizieren"
Nana....
Kommentar ansehen
03.05.2008 13:27 Uhr von gisi2020
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Newsbewerter: Komm zu Dir!!

Du bist ehrlich schon 34??
Franjo hat nie ein Unternehmen gegründet, du Besserwisser.
Franjo hat versucht tote Mäuse wieder zum Leben zu erwecken.
Das allerdings ging nicht.
Er hätte vorher wissen müssen, dass er Schliff bäckt.
Fazit: Er hatte keine Ahnung.
Versucht es aber weil er CLEVER ist!!
Das jedenfalls dachte er. Dafür hielt er sich.
Er wollte nie ein Unternehmen gründen.(Das war zweitrangig)
Er wollte der Welt nur zeigen wie tüchtig er ist.
Klassischer Fall von Selbstüberschätzung!!
Typ: Fatzke!!
Kommentar ansehen
03.05.2008 14:24 Uhr von Newsbewerter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@jsbach: Eine Nichteinhaltung von Bürgschaft als Straftatbestand zu bewerten, zeugt von Deiner unglaublichen Inkompetenz, aber trotzdem möchtest Du mitreden. Es ist gut, dass Du ein ehemaliger Selbständiger bist, offensichtlich hast Du nämlich absolut keine Ahnung.

Und Insolvenzverschleppung ist ein Straftatbestand, das habe ich auch nie bestritten. Nur wer sich auch nur ein bißschen auskennt, der sollte wissen, wie schnell man da reinrutschen kann. Daher kann man jeden nur empfehlen sofort Insolvenz anzumelden, sobald es Schwierigkeiten gibt, ansonsten landet man schneller vor dem Richter als man "piep" sagen kann. Dr Versuch ein Unternehmen zu retten wird nicht anerkannt, lasst doch lieber die Mitarbeiter zum AA gehen.
Kommentar ansehen
03.05.2008 14:28 Uhr von Newsbewerter
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@gigi2020: Du musst es ja wissen gisi. Warst Du dabei ? Kennst Du ihn persönlich ? Gemäß seinen Auftreten in der Öffentlichkeit mag ich ihn auch nicht, aber daraus würde ich mir nie ein Urteil erlauben, was seine Beweggründe waren, ein Unternehmen zu gründen. Was Du machst nennt man im Allgemeinen oberflächlich, typisches Niveau auf Höhe der Bildzeitung.
Kommentar ansehen
04.05.2008 11:49 Uhr von Anomis_1108
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
noch köstlicher "Euer zur Schau gestellter Neid kotzt einen an" .... herrlich, denn auf diesem Niveau lässt es sich so einfach diskutieren, nicht wahr?! Und was macht es dich so sicher, behaupten zu können "nie etwas selber aufgebaut/gewagt zu haben"?!? Da scheint sich jemand an einem ähnlichen Abgrund zu befinden oder hast du das vielleicht schon hinter dir. Aber das ist nur eine mutmassliche Unterstellung von mir.
So, er hat also alles dafür getan, die Firma zu retten? Du lehnst dich weit aus dem Fenster, denn ich vermute auch hier, dass du ihn nicht persönlich kennst.
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass er die Insolvenz verschleppt hat und privat gebürgt hat, um den Arbeitnehmern die Arbeitsplätze erhalten zu wollen? Naives Denken, meiner Meinung nach. Zudem ist mein Kommentar auf deinen "heldenhaften" Kommentar: "...noch köstlicher, herrlich...."
Kommentar ansehen
05.05.2008 12:26 Uhr von gisi2020
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Alter Fachmann aka Newsbewerter: „Was Du machst nennt man im Allgemeinen oberflächlich, typisches Niveau auf Höhe der Bildzeitung“

Du solltest diesen Nick nicht mehr benutzen. Schande für Checker und Co.

Ich habe gar nichts „gemacht“ sondern nur meine Meinung wiedergegeben. Die werde ich doch wohl haben dürfen. Oder muss ich erst da erst den „Niveauvollen“ fragen??
Noch mal für „Helden“ Franjo! Er hat wirklich keine Ahnung von so etwas!!!
Er hätte erkennen müssen, dass er, so wie er das aufziehen wollte, in die Pleite abrutschen musste.
Nein!! Abstürzen sogar. Das sollten ein tüchtiger Geschäftsmann, haha auch ein Bewerter, doch erkennen können.
Hätte er Verona (nur den Namen) nicht im Rücken gehabt, kein Schwein hätte ihm Geld gepumpt.
Pech nur, dass er sich da, ebenfalls bewertermäßig, halt getäuscht hat.
Bestechungsmäßig ist der tüchtige „Arbeitgeber“ auch noch mehrmals „schuldig“ geworden.
Und Du willst ihn heilig sprechen??
Mach halblang.
So! Soviel Ehre hat Franjo gar nicht verdient.
War nett, auch mal einen Bewerter in Aktion erleben zu dürfen.
Schönen Tag noch.

Mich bitte nicht mehr anschreiben. Ich antworte doch auf Franjo nicht..................
Kommentar ansehen
05.05.2008 12:29 Uhr von gisi2020
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Anomis_1108: Klasse. Danke, dass es normale Leute auch gibt!
Warum durchschaust Du das so einfach und der Bewerter nicht???
Rätselhafte Welt.

Gruß
Kommentar ansehen
05.05.2008 12:34 Uhr von gisi2020
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jsbach: Einen lieben Gruß an Dich. Bleib am Ball und sehe zu, dass die Welt nicht einpennt!!

Gisela

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Verona Pooth über Erziehung: "Ich fliege Business Class, meine Kinder Economy"
Verona Pooth fährt ohne Gurt Auto und filmt es


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?