02.05.08 12:31 Uhr
 4.703
 

"Akte X"-Film: Regisseur Chris Carter spricht über deutsche Synchron-Probleme

Das Kinomagazin "Widescreen Vision" sprach mit Regisseur Chris Carter über die Arbeiten am zweiten "Akte X"-Kinofilm. Dabei ging Carter auch auf die Problematik mit der deutschen Synchronfassung des Films ein.

So ist bislang nicht klar, ob Sprecher Benjamin Völz dem Hauptcharakter 'Fox Mulder' auch im zweiten Kinofilm seine Stimme leihen wird. Der Regisseur erklärte unter anderem, dass er von den Problemen gehört habe, er jedoch "nicht selbst involviert" sei, so Carter.

"Ich bin zu beschäftigt, um mich da einzumischen, aber ich habe das sichere Gefühl, dass sich das Ganze von allein klären wird", erklärte der Regisseur. Carter macht den Fans Mut und erklärt, dass sie in dieser Angelegenheit nicht aufgeben sollen. Weitere Details sind in der Quelle zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Noabi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutsch, Film, Problem, Regisseur, Akte
Quelle: www.widescreen-vision.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Sarah Knappik gewinnt Klo-Sex-Prozess gegen Sarah Kern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 13:35 Uhr von StevTheThief
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
na also mal wirklichi: informationsgehalt = < 0
Kommentar ansehen
02.05.2008 13:39 Uhr von redi7
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
von ganz allein klären?
klar, alle bis auf einen sprecher fallen einfach tot um! ^^
Kommentar ansehen
02.05.2008 13:39 Uhr von DaddyGux
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Um was gehts? Toll, dass er darüber spricht. Leider nicht mit uns. Und da in der News auch nichts darüber steht, wird das ganze wohl für uns nicht nachvollziehbar sein, was diese News uns sagen wollte?
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:25 Uhr von Ru5hh0ur
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
boah: das ist auch ne kunst: eine news schreiben über ein thema ohne es anzusprechen oder gar zu nennen!
Kommentar ansehen
02.05.2008 15:00 Uhr von rlGoma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
fachmann: einfach nur schlecht diese news. wurde sie von einem politiker verfasst?
Kommentar ansehen
02.05.2008 15:06 Uhr von google2me
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Synchronsprecher: Es geht darum, dass sich 20th Century Fox und Benjamin Völz (Synchronsprecher von Mulder) nicht über die Höhe der Vergütung für die Synchronarbeiten einigen konnten und Hr. Völz nach bisherigem Stand demnach nicht zur Verfügung stehen wird. Sprich Mulder bekommt wahrscheinlich ne neue deutsche Stimme.
Kommentar ansehen
02.05.2008 16:42 Uhr von aquarius565
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Holt doch einfach den Vater: von Benjamin, den Wolfgang.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:00 Uhr von Leftfield
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante News! Mir war bis heute garnicht klar das sich amerikanische Produzenten etc. Gedanken über die Synchrostimmen ihrer Darsteller machen.

Das ist ja mal geil.
Kommentar ansehen
03.05.2008 13:48 Uhr von Noabi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@monheima: Haust ja ziemlich auf die Kacke für einen User, der zwei News einliefern wollte und am Ende eben genau diese zwei News gesperrt werden. Also, erstmal lernen, wie es funktioniert und dann rumnölen.

Viele Grüße
Noabi

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?