02.05.08 11:33 Uhr
 244
 

Ohne Führerschein, mit Alkohol: Rallye-Testfahrt endete mit schweren Verletzungen

Er hatte gar keinen Führerschein, aber Alkohol getrunken: So setzte sich ein 31-Jähriger hinter das Steuer seines selbst gebastelten Rallye-Wagens, der nicht einmal eine Straßenzulassung hatte.

Auf einer kurvenreichen Strecke zwischen den Landkreisen Hof und Kulmbach fuhr er das Auto Probe - und verunglückte dabei schwer. Die Polizei vermutet, dass der 31-Jährige mit dem Wagen bei der Rallye "Frankenwald-Berg-Revival" am Wochenende starten wollte.

Mit schweren Verletzungen wurde er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, sein 29-jähriger Beifahrer erlitt nur ein paar Prellungen. Das Auto ist schrottreif.


WebReporter: lockenkopf5
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Alkohol, Führerschein, Führer, Rallye
Quelle: www.frankenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 11:47 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie am aus dem: Bild sehen kann, hat doch der Sicherheitskäfig wohl noch schlimmers verhindert. Aber mit einem nicht zugelassenen Auto auf öffentlichen Straßen zu fahren...unglaublich!
Kommentar ansehen
02.05.2008 12:24 Uhr von Dohnny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Probefahrt": Wenn man auf dem Land lebt, keine Menschen gefährdet und Vorsicht walten lässt bzw. nicht zu schnell fährt... dann würde der Reiz des Fahrzeugs wohl eine kleine Probefahrt "zulassen".

Aber unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein (für Rallyautos/Rennfahrerlizenz oder wie darf ich das verstehen?) eine solche "Probefahrt" durchzuführen, dafür habe ich keinerlei Verständnis.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?