02.05.08 09:54 Uhr
 110
 

Unions-Fraktionschef Kauder im Interview: Rentner sind bei uns nicht arm

Die "Bild" hatte die Gelegenheit, den Fraktionschef der CDU/CSU zu einigen Themen zu befragen. Zum Thema Rente sagte Kauder, es gebe in Deutschland keine wirklich armen Rentner. Wo die Rente nicht ausreiche, gebe es immer noch die Grundsicherung. Diese nähmen aber nur 2,3 % der Rentner in Anspruch.

Viele Rentner hätten ja noch Nebeneinnahmen. Es sei daher ungerecht, die Renten über das Sozialhilfeniveau zu heben. Zu den erhöhten Steuereinnahmen sagte Kauder, man baue damit Schulden ab. Sobald man über einen stabilen Haushalt verfüge, seien Steuerentlastungen ein Thema.

Zum Mindestlohn sagte Kauder, dass bereits neun von zehn Beschäftigten über einen Tarifvertrag verfügten. Mindestlöhne, z. B. in der Zeitarbeit, würden Arbeitsplätze gefährden.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Interview, Rentner, Union, Fraktion, Fraktionschef
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 07:53 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Kauders Aussagen sind der traurige Beweis, wie weit sich die Politik inzwischen vom Volk entfernt hat. Ich kenne kaum einen Rentner, der nicht auf die Hilfe seiner Familie oder des Staates angewiesen wäre. Das nur so wenige die Hilfe in Anspruch nehmen, ist entweder gelogen oder es liegt daran, dass viele Rentner ihre Rechte nicht kennen. Und das mit dem Mindestlohn ist genauso Unsinn. Ist doch schon erwiesen, dass das so nicht stimmt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:36 Uhr von McClear
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kauderwelsch! Es ist typisch für einen Politiker so etwas vom Stapel zu lassen. Ich sag dazu nur "Kauderwelsch*". Wenn man das Wort zerlegt kommt man auf "Kauder" = dreister Politiker der CDU + "Welsch" = Räubersprache, zur Verständigung unter Räubern.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:55 Uhr von artefaktum
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kauder: Rentner sind bei uns nicht arm. Oder mit anderen Worten: Die Partei, die Partei, die hat immer recht. Wenn die Realität nicht so ist, wie sie die Menschen gerne hätten, dann wird den Menschen einfach gesagt, dass sie diese Realität ganz falsch sehen. Hatten wir das nicht schon einmal auf deutschem Boden?
Kommentar ansehen
02.05.2008 13:33 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Für andere meint er: "Lieber arm dran als Bein ab" und für sich selbst "Lieber reich und gesund als arm und krank".
Kommentar ansehen
02.05.2008 17:35 Uhr von freddy111
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dieses: geblubber von Möchtegernpolitikern ist ja nicht mehr auszuhalten
Wenn eine "Arme" Rentnerin den ganzen Winter versucht ihre kleine Wohnung mit einer Kerze zu heizen weil sie die Energiekosten nicht mehr aufbringen kann ist sie also nicht wirklich arm!!!!!
*würg und kotz!!!!
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:05 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso müßen immer mehr Rentner Stütze beantragen , obwohl Sie ein Leben lang gearbeitet haben ?

Ich könnte , wenn Ich wüßte wie sich das nennt !



.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:08 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber irgendwie hat er ja auch Recht, wenn man diversen Konservationisten glauben würde.

Immerhin ist arm sein sooo was von relativ:

Man muss doch nicht ständig nur essen, warm wohnen und am Ende sogar noch am gesellschaftlichen Leben teilhaben können - Hauptsache man kann (seiner Wand gegenüber) totaaal frei seine - niemanden interessierende - Meinung äussern und alle 4 Jahre voll krass demokratisch nutzlose Kreuzchen machen gehn.
Kommentar ansehen
02.05.2008 19:13 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat er doch recht! "Rentner sind bei uns nicht arm."

Der meint die Rentner, die in der CDU regieren.

Aber auch diese News ist aufgrund der Quelle mit Vorsicht zu genießen: Nicht unbedingt weil Kauder nicht der Meinung wäre, aber sowas öffentlich zu sagen zeugt schon von großer Dummheit. Da wurde eventuell einfach ein Satz von ihm "fehlinterpretiert".
Kommentar ansehen
04.05.2008 21:14 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und eine oder zwei Legislaturperionen: im Parlaemt absitzen, die Renteansprüche hat nicht mal einer, der immer den Höchstbeitrag in die Rentkassen adrücken musst, so schauts es ihr "Herren Politiker".
Zu Herzog möchte ich nicht einmal ein Wort verlieren

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?