02.05.08 09:52 Uhr
 184
 

Nach anfänglicher Ruhe doch noch gewalttätige Ausschreitungen am 1. Mai

In Hamburg und Berlin ist es am gestrigen 1. Mai nach anfänglich relativ ruhigen Demonstrationen der rechtsextremen NPD und entsprechenden Gegendemonstrationen leider doch noch zu gewalttätigen Auseinandersetzungen gekommen.

Die Hamburger Polizei sprach von einer "unübersichtlichen" Lage. Müllcontainer und Pkw brannten, es gab Verletzte und es mussten Wasserwerfer gegen die Autonomen eingesetzt werden um den Verlauf der NPD-Demonstration in Barmbek zu gewährleisten.

Bereits am Vorabend kam es in der linken Szene zu Festnahmen nachdem Polizisten mit Steinen beworfen worden waren. In Berlin verlief alles ruhig bis Polizeipräsident Glietsch erschien. Er wurde von Autonomen mit Flaschen, Stühlen und Steinen beworfen, konnte jedoch unverletzt in Sicherheit gebracht werden.


WebReporter: Ajnat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mai, Ausschreitung, Ruhe, 1. Mai
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 07:00 Uhr von Ajnat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum geht es immer gegen Gegenstände? Wenn Links und Rechts meinen sich die Köpfe einhauen zu wollen - von mir aus, aber dann sollen sie die Sachen von Unbeteiligten doch einfach aus dem Spiel lassen.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:01 Uhr von smile2
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Links : Rechts = 0:1: Es wird mal wieder versucht, die Randale der Autonomen/Linksdradikalen mit dem Auftritt der NPD Demos zu rechtfertigen. Sodaß am Schluss mal wieder die rechten daran schuld sind. Kommt mir zumindest so vor. Ich will die Rechten damit in keinster Weise in Schutz nehmen, klar provozieren sie damit. Aber von denen geht sicher nicht so eine Art von Gewalt aus. Was sollen diese Krawallen denn nützen? Es wird fremdes Eigentum in erheblicher Höhe beschädigt aus reiner Zerstörungswut. Wieso werden Autos von Unbeteiligten angezündet? Hoffentlich bekommen einige von denen erhebliche Haftstrafen.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:08 Uhr von digitainer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die Linken Chaoten müssen mal richtig für ihr: Unwesen bestraft werden, ich meine RICHTIG !!!
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:21 Uhr von digitainer
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Zugabe: [keine Hetze - edit; Steph17]
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:50 Uhr von Carry-
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
politik ist schuld! wenn man der polizei ständig die mittel kürzt, darf man sich nicht wundern. ausserdem ist die "deeskalationsstrategie" totaler blödsinn. man muss jede form von gewalt sofort im keim ersticken. in solchen fällen wünsche ich mir chinesische verhältnisse, die wissen wenigstens wie man mit aufständischen umgeht!
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:00 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chinesische verhältnisse: klasse idee carry.
chinesische verhältnisse bedeutet nicht nur, dass der staat härter vorgeht, sondern dann im gegenzug auch dass die ausschreitungen schlimmer werden.

soviel ich weiss, hat die deeskalationsstrategie in berlin ganz gut geklappt. wenn die polizei auf eskalation setzen würde, dann würden nicht nur autos und mülltonnen in berlin und hamburg brennen, sondern in ganz deutschland.
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:14 Uhr von baze26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eskalation Jedes Jahr warten die Massen das irgendwann irgendwie was passiert, deeskalierend wirkt es wenn wie im letzten Jahr die Polizei sich so gut wie nicht blicken läßt und auf lächerliche Provokationen wie EINE brennende Mülltone nicht reagiert, aber nein dieses Jahr zeigten grade auswärtige Polizisten sich offen, mit Schlagstock in der Hand und Helm aufm Kopp,schon bevor die ersten Steine flogen, da war es nur ne Frage der Zeit bis was passiert. Als würde sonst jemand Kreuzberg zerkloppen , wie lächerlich, ohne präsentes Feindbild keine Krawalle so einfach ist das nach Einbruch der Dunkelheit am 1.Mai in Berlin, aber nein aus 21.Jahren lernt man nichts, dann auch noch den Polizeipräsidenten in Schusslinie zu bringen ist entweder vollkomme Dummheit oder billige Provokation, zum 1.1 wurden ja zwei geschlossene Hundertschaften aufgelöst, die anderen wollen gerechtfertigt sein.
Jedes Jahr das gleiche Spiel und immer diese schockierten Kommentare hinterher, looooooooooool
Kommentar ansehen
03.05.2008 12:24 Uhr von Dusta
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau Carry! Scheiss auf Menschenrechte, scheiss auf die Verfassung, ach egal wir kippen das ganze Individualstrafrecht. Extrem intelligenter Vorschlag.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?