02.05.08 09:47 Uhr
 3.986
 

Italien veröffentlichte für 24 Stunden die Steuerdaten aller Bürger

Die italienische Regierung unter Romano Prodi hat alle Steuerdaten im Internet veröffentlicht. Unter http://www.agenziaentrate.gov.it konnte jeder Italiener einsehen, was Nachbar, Lieblingsmusiker oder auch zum Beispiel der Chef an Steuern zahlen.

Romano Prodi, der bald durch den neuen Ministerpräsidenten Berlusconi ersetzt wird, hat als eine seiner letzten Amtshandlungen alle Steuerdaten im Internet veröffentlicht. Als Grund reichte das Argument, der Steuerhinterziehung vorbeugen zu wollen.

Die Server der Seite waren nach kürzester Zeit durch den Ansturm neugieriger Italiener überlastet. Nach circa 24 Stunden war der Spuk vorbei - Datenschützer hatten sich öffentlich beschwert, danach musste die Regierung die Seite abschalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: StevTheThief
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Steuer, Bürger, Stunde, 24
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2008 06:38 Uhr von StevTheThief
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ist ein Unding!
Würden die das hier machen...
Na ja ich sag es mal mit einer Redensart:
Dann steppt der Bär.

Gar nicht gut, finde ich das!
Kommentar ansehen
02.05.2008 09:57 Uhr von K2daK
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas dürfte doch auch in Italien als "Verletzung der Privatsphäre " zählen und bestraft werden können, oder?

Wenn sowas hier zu Lande passieren würde, könnte man wohl eher mit einem riesigen Ansturm auf die Verantwortlichen rechnen....

Btw. mich hätte dennoch interessiert, was so ein Mafia-Boss in Italien für Steuern zahlt! ;-)
Kommentar ansehen
02.05.2008 09:57 Uhr von Bokaj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
andere Länder andere Sitten: Nee, die Italiener wieder *loool
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:10 Uhr von TheBlobAlive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Vorstellung: allein ist schon irgendwie haarstreubend. wenn ich denke ich shcua kurz auf die Website und ruf danach direkt meinen Cousin in Italien an und frage ihn was er mit seinem Geld denn anstellt.
Ist das noch ein Land dass so wirklich alle EU-Anforderungen erfüllt? Also in Absonderung werden die Italiener langsam aber sicher hervorragend mit ihren Sonderrechten.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:16 Uhr von moddey
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja: in Deutschland sind es ca. 80 Prozent aller Beamten die mittlerweile euer Bankkonto und eure Steuerdaten einsehen können. Das ist doch auch nicht so viel besser.
Kommentar ansehen
02.05.2008 10:26 Uhr von datenfehler
 
+10 | -17
 
ANZEIGEN
das wäre doch mal ganz interessant Nicht für euch Normalo-Bürger! Auch wenn ihr euch so ungeheuer wichtig nehmt, mit eueren mickrigen Gehältern, euer kleinen unbedeutenden Jobs...
Mich interessiert nicht, was der Nachbar an Steuern zahlt. Mich juckt es nicht mal, ob er schwarz arbeitet und damit ne Stange Kohle am Staaat vorbei schiebt. Das sind Peanuts!

Nein... Es heißt die Steuerdaten ALLER Bürger. Auch der Manager und Politiker usw.
Die dicken Managergehälter sind oftmal ja bekannt und dann kann man ja mal sehen, was davon an Steuern weggeht, bzw. eben nicht weggeht.

Aber typisch Deutschland.
"ICH DER DEUTSCHE MICHEL BIN DAS ZENTRUM ALLEN SEINS! MEIN KLEINES UNBEDEUTENDES LEBEN IST DAS WICHTIGSTE ÜBERHAUPT! Wehe MIR hört einer das Telefon ab, wenn ich gerade mit meinem Kumpel über Fußball rede. Wehe man KÖNNTE irgendwelche unwichtigen Daten über mich sehen. DAS INTERESSIERT DEN BUNDESNACHRICHTENDIENST BRENNEND!

Ein Tipp für die, die sowas erschreckend finden: Ein bisschen den Horizont erweitern und nicht nur den eigenen, kleinen, unbedeutenden Tellerrand sehen.
Es sei denn, unter denen, die hier an der News etwas total schlimmes sehen, sind ein paar die ebenfalls gehörig Dreck am Stecken haben. Sind da etwa auch so Steuerbetrüger dabei, die Kontos in Liechtenstein haben? Oder was wie wo? Ansonsten kann ich nicht verstehen, wo das Problem ist! Nur wer Dreck am Stecken hat, muss Kontrolle und Strafe fürchten!
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:25 Uhr von ika
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Datenfehler: hat man dich fallen lassen?
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:34 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler es reicht völlig aus, wenn ich mich als Selbständiger auf eine Wohnung oder Büro bewerbe und der Vermieter merkt durch die Steuerdaten, dass ich vor 2 Jahren noch arbeitslos war. Da wirds nämlich nix mit dem Anmieten neuer Räume.

Spätestens auch wenn man Ware bestellt und die Firmen prüfen ob Du Dir das mit Deinem Gehalt überhaupt leisten kannst.
Umgekehrt zahlen Selbständige in ihren ersten 3 Gründungsjahren oft keine Steuer, weshalb sie trotzdem zahlungsfähig sind - sie investieren nur gerade ihre Einnahmen. Kriegen ergo keine Ware mehr.
Auch geht es z.B. den Vermieter nichts an, ob sein Mieter gerade arbeitslos ist - das alles kann man nämlich an den Steuerdaten erkennen.
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:51 Uhr von rlGoma
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so! Ob das europäischen Anforderungen genügt? Na selbstverständlich, das ist Standard in einigen skandinavischen Ländern, dass Steuern kein Geheimnis sind und für jeden einsehbar.
Das bringt zudem einen enormen Vorteil zu wissen, was der andere so verdient und zahlt, denn dann steht man in Einstellungsgesprächen mit ganz klar forderbaren Summen da und die "Schönen und Reichen" des Landes können sich nicht mehr so gut mit ihrem ganzen Vermögen hinter jeder billigen Steuerlücke verstecken.
Kommentar ansehen
02.05.2008 11:56 Uhr von SdS-Donnergott
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht: Was heisst das geht den Vermieter nichts an... es ist schon relevant ob der werte Mieter keine Kohle hat... ich wuerde es tunlichst vermeiden an Arbeitslose zu vermieten, da ist sowas schon aeusserst hilfreich.
Kommentar ansehen
02.05.2008 12:25 Uhr von fridaynight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich finde das nicht so prickelnd. Gefundes Fressen für Diebe und Co. Vom Chaos was in unserer Neidgesellschaft ausbrechen würde mal ganz abgesehen.

Ich frage mich hier nur wie das noch befürwortet wird? Warum muss man Dreck am Stecken haben? Privatsphäre scheint manchen gar nichts mehr zu bedeuten. Für die Politiker sind sowas 1A Bundesbürger, alles mit sich machen lassen ohne zu meckern.
Kommentar ansehen
02.05.2008 12:27 Uhr von Philippba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das hier passiert: mag ich keine Steuern mehr zahlen und verschwinde sofort ins Ausland. Da sieht man das in den Behörden nur Vollidioten arbeiten. In Deutschland arbeiten da ebenfalls Vollioten, die letzten Penner. Ich habe mal eine Webseite gesehen, dort bekommt man 500 EUR, wenn man einen Kackhaufen vor einem Finanzamt macht, dieses filmt und da hochlädt.
Kommentar ansehen
02.05.2008 13:00 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Datenfehler: Sorry, aber der Faschismus ist doch hoffentlich seit Adolf abgeschafft. Die Welt dreht sich sehr wohl um einen selber, wir leben hier schließlich in einer Demokratie in der (hoffentlich) das Individuum an oberster Stelle steht, und nicht irgendwelcher blinder Gehorsam/Kollektivismus. Denn wo das hingefuehrt hat, das wissen wir ja, wa?
Kommentar ansehen
02.05.2008 13:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SdS-Donnergott und gleichzeitig erwarten alle Arbeitsämter, dass ALGII-Zugänge binnen 3 Monate in eine billigere Wohnung umziehen.
Und wirfst Du einen Mieter, der nach 5 Jahren arbeitslos wird auf die Strasse?

Ausserdem kann jemand von einer riesigen Lottorente leben - laut Steurbescheid erscheint dieser als arbeitslos - und bekommt von Dir dann keine Wohnung ??
Kommentar ansehen
02.05.2008 14:25 Uhr von hujiko-san
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
pff Ich empfinde ein solches Vorgehen als bodenlose Frechheit! Niemandem, außer den entsprechenden Behörden geht es etwas an, was ich an Steuern abführe!

Mir geht es dabei um das Prinzip! Ich erwehre mich der Vorstellung über kurz oder lang zum vielzitierten gläsernen Bürger zu avancieren und kann daher jede weitere Aufweichung meiner Persönlichkeitsrechte keineswegs tolerieren. Mir genügt es schon, dass staatlichen Einrichtungen zunehmend mehr überwachende Rechte zuerkannt werden und so meine Intimgrenzen ohnehin schon empfindliche Einschränkungen erfahren. Bei dem Gedanken das jetzt auch noch jeder "Hans-Wurst von umme Ecke" mit spielender Leichtigkeit Privatschnüffler spielen könnte, wird mir so speiübel das ich gar nicht so viel fressen kann wiviel ich gern auskotzen wollte!

Guten Tag!
Kommentar ansehen
02.05.2008 20:24 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DemonBuster: Ich hab mir hier einfach mal die unbeholfenste Antwort rausgesucht, weils anders zuviel Arbeit ist...

"Sorry, aber der Faschismus ist doch hoffentlich seit Adolf abgeschafft. Die Welt dreht sich sehr wohl um einen selber, wir leben hier schließlich in einer Demokratie in der (hoffentlich) das Individuum an oberster Stelle steht, und nicht irgendwelcher blinder Gehorsam/Kollektivismus."

Dass Steuergeheimnisse ÖFFENTLICHES ALLGEMEINGUT werden würden, hat rein gar nichts mit Faschismus zu tun. Mag sein, dass es dir an Intellekt mangelt, um mir die Veröffentlichung deiner mickrigen, uninteressanten, unwichtigen Steuerdaten auszureden, aber die interessieren keinen. Du hast offenbar überhaupt nicht gelesen, worum es mir geht.

Zu dem Zitat möchte ich jetzt nochmal etwas sagen.

" Die Welt dreht sich sehr wohl um einen selber, wir leben hier schließlich in einer Demokratie in der (hoffentlich) das Individuum an oberster Stelle steht"

Freiheit des einzelnen endet, wo sie die Freiheit des anderen schadet (Wer lustig ist, kann das genaue Zitat gerne noch googeln, mir fällts nicht ein). Sicherlich ist das Inidividuum wichtig und es wird einem vielfach eingetrichtert, dass es das wichtigste ist, aber dann bekommen viele ungebildete Leute, die nicht weiter darüber nachdenken - dazu gehörst du wohl auch, fürchte ich - , das ganze in den falschen Hals und meinen, sie haben uneingeschränkte Rechte und Freiheiten.

Demokratie und die Freiheit des Einzelnen sind wichtige Grundlagen, für die wir lange kämpfen mussten, jedoch ist das Steuergeheimnis in dieser Hinsicht eher kontraproduktiv, weil sie viele Steuerschweinereien geheim halten. Somit verarschen die Reichen mal wieder die normalen Büger (also auch dich).

Nach deiner Denkweise könnte jeder hergehen und sagen:
"Ich bin ein Individuum in einer Demokratie und darf deßhalb Altöl in den Wald kippen, eine Sprittschleuder durch die Gegend karren, giftige Sachen die Toilette runterspülen, darf rücksichtslos fahren, andere Leute übers Ohr hauen etc. etc. etc." - Diese Sachen unterstelle ich dir nicht, aber durch deine unbesonnene Einstellung haben Leute, die soetwas machen (und davon gibts leider genug) ihre Rechtfertigungsgrundlage...

So, und bevor du jetzt eine neunmalkluge Antwort von dir gibtst, die ohnehin wieder völlig unsinnig ist schlage ich vor, dass du dich über Faschismus, Demokratie, Kommunismus oder allgemein über Politik, Sozialem Zusammenleben von Menschen etc. beschäftigst. Kauf dir Bücher, durchforste das Internet, dann kommst du sicherlich nicht mehr auf die Idee, mir Faschismus vorzuwerfen...
Kommentar ansehen
02.05.2008 21:57 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenfehler: Dein Kommentar hat für mich aufgehört nachdem du meinen Intellekt in Frage gestellt hast. Es gibt nichts schöneres einen Kommentar nicht zu lesen, weil man sowieso weiß, dass er mehr Beleidigungen als echte Argument hat. Nein, halt, das gibt es doch - dem Autor des besagten Kommentars zu sagen, dass man es nicht gelesen hat! Gute Nacht.
Kommentar ansehen
03.05.2008 21:13 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DemonBuster: "Dein Kommentar hat für mich aufgehört nachdem du meinen Intellekt in Frage gestellt hast. Es gibt nichts schöneres einen Kommentar nicht zu lesen, weil man sowieso weiß, dass er mehr Beleidigungen als echte Argument hat. Nein, halt, das gibt es doch - dem Autor des besagten Kommentars zu sagen, dass man es nicht gelesen hat! Gute Nacht. "

Wenn du Kommentare, wie deinen letzten von dir gibst, musst du dir aber zurecht gefallen lassen, dass es dir an Intellekt mangelt.
Die menschliche Neugier hat dich sehrwohl alles lesen lassen und dann hast du feststellen müssen, dass es dir völlig an Argumenten fehlt.
Du verhälst dich zwar ziemlich auf Kindergarten-Niveau, aber was anderes habe ich auch nicht erwartet.
Werd erwachsen, bilde dich, dann können wir VIELLEICHT mal reden...
Kommentar ansehen
03.05.2008 21:17 Uhr von datenfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DemonBuster Nachtrag:

Meine Anmerkung, dass es dir evtl. an Intellekt mangelt, war eine Vermutung, die sich vernünftig denkenden Menschen aufdrängt.
Deine Unterstellung, dass ich hier etwas faschistisches geschrieben habe, war eine Beleidigung.
Also sei froh, dass ich mich dazu herabgelassen habe, dich zu belehren.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?