01.05.08 20:29 Uhr
 1.100
 

China: Die weltweit längste Meeresbrücke zwischen Shanghai und Ningbo eröffnet

Auch das chinesische Staatsfernsehen ließ es sich nicht nehmen, die Eröffnungsfeierlichkeiten der längsten Meeresbrücke der Welt live zu übertragen. Die so genannte Hangzhou-Brücke hat eine Länge von 36 Kilometern und verbindet die Städte Shanghai und Ningbo.

Durch diese im Jahr 2003 begonnene Baumaßnahme hat sich die Verbindung beider Städte um 120 Kilometer verringert.

Die Gesamtkosten betrugen umgerechnet 1,1 Milliarden Euro (11,8 Milliarden Yuan) und wurden teilweise durch private Investoren finanziert. Den bisherigen Rekord hatte die Donghai-Brücke gehalten, die auf einer Länge von 32,5 Kilometern, die Städte Shanghai mit Yangshan verbindet.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Welt, Shanghai
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 20:03 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gigantische Länge, die sich jeder in seiner Umgebung bildlich vorstellen kann. Die boomende Stadt Shanghai wird dies erforderlich gemacht haben.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:04 Uhr von Blubbsert
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nice: 36km in ca 5Jahren - stolze leistung.

Nich so lahmärsche wie bei uns inner Parallelstraße wose für knappe 50m 6Monate brauchen. (Fahrbahn neu + einige Leitungen)


Aber hier passt es mal:
mussten bestimmt viele Säcke Reis umfallen für die Brücke.
Wenn die so im Weg stehen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:28 Uhr von E-Woman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Blubberts: dass lässt sich bestimmt ergooglen, wieviel Tausend, Millionen von Beton-Kubikmeter da verbaut wurden. Ob da die Reissäcke die da umfallen müssen, ausreichen? :)
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:35 Uhr von lordxxl
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Trotzdem: würde ich nicht früberfahren wollen.
Habe letztens irgendwann nachts eine Doku über chinesischen Brückenbau gesehen, da ging es um eine andere dieser "Rekordbrücken". Deren Bauarbeiten lagen ein halbes Jahr auf Eis da das letzte Teil in der Mitte das eingesetzt worden sollte nicht passte... Ja chinesische Ingenieurskunst ist schon toll.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:57 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@E-woman: Wenn ich weiss, das zum Bau der Cheops-Pyramide rund 2,5 Millionen Kubikmeter Stein verbaut wurden, so dürfte das schon in die Milliarden gehen...
Haben die dann noch Reis zum Essen?
Kommentar ansehen
03.05.2008 00:04 Uhr von Konservativer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Suuper: Atomwaffen und ne Brücke für Milliarden aber ne hungernde Gesellschaft und ein Terrorregime in Tibet - KLASSE wieso sind wir nich schon längst alle Chinesen, verdienen unser Geld in dem wir westliche Produkte kopieren und den Stahlmarkt Europas leerkaufen. Zudem wollen wir mehr Schadstoffe ausstoßen als Amerika....selten so ein elendiges Land gesehen
Kommentar ansehen
03.05.2008 01:07 Uhr von LLstyle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo steht diese Brücke noch? Chinesen können doch nur kopieren.
Kommentar ansehen
03.05.2008 03:47 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Konservativer: Hungernde Gesellschaft, so ein Schwachsinn, in China hungert obwohl es ein gigantisches Land ist kaum jemand! Warst du überhaupt jemals in diesem "Terrorland" oder hast du dir deine Meinung "geBILDet"?
Kommentar ansehen
03.05.2008 11:50 Uhr von Konservativer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In China hungert niemand? Ich glaub da hat jemand in der Schule nich aufgepasst.
Die Fassade sieht natürlich so aus als würde kaum jemand hungern, aber du beachtest wohl nicht was sonst so passiert. Wanderarbeiter die nur jeden 3. Monatslohn bekommen und nicht versichert sind bzw keine Rente bekommen von denen es mehr gibt als Einwohner in Deutschland, riesige Marginalsiedlungen um die Städte Shanghai oder Peking und wenn du die militärische Besetzung einer anderen Volksgruppe nicht als Terrorregime bezeichnest wie dann? Dann könnten wir uns deiner Meinung ja auch Polen zurückholen :D. Also bitte erst nachdenken und wer hier wohl seine Bild-ung aus der bekannten Zeitung hat.
Kommentar ansehen
06.05.2008 18:54 Uhr von PromoHomoKormann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LLStyle: Deine Meinung ist einfach kopiert, armselig.

Ich deck´dann mal den üblichen Bedarf an Sprüchen ab.

- Sack Reis
- Gelbe Gefahr
- Plagiat etc.

Entleere mal deine Schubladen, sie quillen vermutlich über vor Binsenweisheiten.

LG,

Promo Homo

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?