01.05.08 20:08 Uhr
 602
 

Hamburg: Autonome und Rechte liefern sich Straßenschlacht

Trotz eines Polizeiaufgebotes von 2.000 Beamten kam heute zu Zusammenstößen zwischen ca. 4.000 Autonomen und 1.000 Anhängern der rechter Szene. NPD-Anhänger griffen einen Pressevertreter an. Autonome steckten Barrikaden in Brand und attackierten die Busse der angereisten Neo-Nazis.

Hamburgs Innensenator Udo Nagel sieht die Verantwortung für das Ausmaß der Auseinandersetzungen beim Oberverwaltungsgericht, welches die vorgesehenen Polizeiauflagen nicht zugelassen hat. Danach war u. a. eine deutlichere räumliche Trennung der beiden Demonstrationszüge Vorgesehen.

Ganz anders äußerte sich Polizeisprecher Ralf Meyer, der ein so noch nie dagewesenes Aggressionspotential auf beiden Seiten ursächlich für die Eskalation sieht. Laut Meyer habe man aber die Gegner verhältnismäßig gut trennen können.


WebReporter: mamuko
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Straße, Recht, Autonom
Quelle: www1.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 19:50 Uhr von mamuko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich sind wir alle gegen Gewalt und finden Integrationsworkshops irgendwie Klasse, aber irgendwann in 50 Jahren werden die Autonomen die Einzigen gewesen sein, die sich den Nazis in den Weg gestellt haben. Auch wenn die meisten von denen Krawalltouristen ohne eigenes Konzept sind.
Was also tut der "Bürger" angesichts von Nazi-Aufmärschen? Lichterketten? Mahnwachen? Betroffen drein schauen?

Geschichte wird heute gemacht.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:16 Uhr von Claudiane
 
+22 | -25
 
ANZEIGEN
Kürzt doch den linken Krawallbrüdern: [keine Hetze - edit; Steph17]
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:24 Uhr von LordKelvin
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
na also: wieder einmal der Beweis, dass nicht nur die NPD gefährlich ist. Für mich gehört gegen beide Richtungen vorgegangen. Ich habe keinerlei Verständnis für die Meinung/Aktionen der NPD, aber auch keinerlei Verständnis, dass die Autonomen Polizisten angreifen.

Ich bin mir sicher, dass auch das in 50 Jahren in den Geschichtsbüchern stehen wird....
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:26 Uhr von mamuko
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@Claudiane: Mich interessiert ja nicht so sehr was Du sagst, sondern vielmehr was Du nicht sagst.
Deine eher wenig von intellektueller Reichweite geprägte Aussage bezüglich der primären Einkommenssituation der Autonomen und ihrer geigneten Lebensumfelder wecken meine Neugier. Vielmehr sind es die Auslassungen bezüglich der bei Dir anscheinend Beifall findenden Aktivitäten der eher National eingestellten Mitbürger. Würdest Du mich an Deinen Ansichten über die soziale Stellung und präferierten Aufbewahrungsorte derer, die unter der "Ich-bin-Stolz-ein-Deutscher-zu-sein"-Fahne Journalisten mit Eisenstangen verprügeln teil haben lassen?
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:33 Uhr von Carry-
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
selber schuld: ich verstehe nicht warum die polizei immer nur "kleckert" und nicht "klotzt". bei 5000 aufständischen würde ich mit 10000 polizisten, dutzenden räumpanzern und wasserwerfern anrücken. langsam wird es mal zeit, dass die polizei vernünftig gegen solches gesindel vorgeht.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:34 Uhr von LordKelvin
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
@mamuko: Ich gebe zu, das Kommentar von Claudiane ist einseitig, aber ihr deshalb zu unterstellen, dass sie die Aktivitäten der NPD befürwortet ist schon dreist. Die Frage nach Ansichten bzgl. der NPD-Mitglieder kann ich unterstützen, aber die Unterstellung davor hättest du dir sparen können.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:39 Uhr von mamuko
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
@LordKelvin: Ich denke auch, das die gegen die Polizei gerichtete Gewalt definitiv nicht Gegenstand eins Antifa-Widerstandes sein sollte. Keine Frage.
Trotzdem stellt sich mir die Frage, wann Gewalt legitim wird. Unser Grundgesetz kennt das Widerstandsrecht (§20 Abs.4)

Rückllickend schließen wir die Widerständler aus dem 3.Reich in unser Herz. Damals sah dass das Gros der Bevölkerung noch anders. Knifflig.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:44 Uhr von Vandemar
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
@LordKelvin: Welche Unterstellung?

Wie Claudiane zu den braunen Protestlern steht, hat sie zum Beispiel hier: http://www.shortnews.de/...
ganz aktuell dargelegt.

Berechtigte Kritik an autonomen Krawallos, die glauben, im Kampf gegen Rechtsextreme Recht und Gesetz brechen zu dürfen, ist eine Sache. Sich aber im gleichen Atemzug (siehe Link zum anderen Thread) mit kriminellen, geistigen Erben des "Führers" zu solidarisieren, schon zuvor voller Freude über die Teilnahme an Feiern zum Geburtstag Adolf Hitlers zu berichten, etwas, das einem aufstoßen sollte.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:44 Uhr von poseidon17
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
dazu gibts: noch was interessantes: http://www.rtntvnews.de/
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:45 Uhr von mamuko
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@LordKelvin: Welche Unterstellung? Dem kann ich jetzt nicht ganz folgen. Noch kenne ich ihre Meinung dazu nicht und ich meine, ihr auch keine unterstellt zu haben. Sicherlich erscheint es mir Fragwürdig, wenn aus dem Kontext heraus derartig unreflektiert auf die News kommentiert wird. Bevor ich dazu eine Meinung manifestiere, wollte ich ja gerade ein Statement von ihr dazu haben.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:48 Uhr von LordKelvin
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@manuko: Ich fand einfach die Behauptung, sie würde den Rechten Beifall zollen ("der bei Dir anscheinend Beifall findenden Aktivitäten der eher National eingestellten Mitbürger") etwas dreist. Allerdings muss ich mich nach Vandemars Nachricht berichtigen, sie vertritt scheinbar wirklich diese Meinung. Wenn dir das vorher bekannt war, möchte ich mich hiermit entschuldigen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:52 Uhr von usambara
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
naja ich finde es legitim, den Nazis den Weg zu versperren.
Und das sollte die Polizei auch tun, anstatt sie zu schützen
und ihnen den Weg frei zu kämpfen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 20:55 Uhr von TNL
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann in dem von dir verlinkten: Video keine – wie nennt es mamuko so triefend geistreich intellektuell – Nazis sehen, denen man sich in den Weg stellen müsste...
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:05 Uhr von mamuko
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@TNL: Da hast Du wohl recht. In dem Video ist noch nicht mal die Anwesenheit von NPD´ler erwähnt. Aus diesem Grund bin ich solchen Meldungen auch äußerst mißtrauisch gegenüber eingestellt. Selbstzensur und selektive Berichterstattung bis hin zur bewußten Falschmeldung sind auch in diesem Land Gang und Gebe. Selber hingehen und nachschauen ist eine gute Alternative.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:17 Uhr von TNL
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Denkst du, der Kameramann hat mal kurz gesagt hey, NPDler mal aus dem Bild ich möchte die Antifa Spinner Filmen?
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:38 Uhr von TNL
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Selbstzensur? Selektive Berichterstattung? Zu Gunsten der Rechten? Glaubst du doch selber nicht ernsthaft. Die Schandtaten aus der rechten Ecke würden immer besonders herausgekehrt, nicht unter der Decke gehalten. Sogar Ereignisse die sich nach gründlicher Untersuchung als ganz anders darstellen als das wofür sie zuerst mit große, Hallo in der Presse herhalten mussten.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:39 Uhr von alleskaufmann
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@marxy: Du, nimm es mir bitte nicht übel, aber ich finde dich komisch.

"...ich würde mich eher vor 1000 ihrer Gesinnungsgenossen fürchten als vor 4000 Steinewerfern"

...das lass ich mal so sacken.....




nebenbei, auf spiegel.de haben sie von 600 rechten und 6600 linken gesprochen. ...wobei die rechten, wie in all den jahren davor nur mit bloßer anwesenheit anscheinend alle anderen zur sinnungslosen gewalt aufrufen.
...genau wie heute.

..wenn ich mir nur die zahlen anschaue, .., und du marxy sagst ja selbst. ...du hast mehr angst, vor 1000 rechten also vor 4000 steinewerfer.

...in meinen augen, verstehst du, bist du ein held. ...nicht hier, aber bestimmt in saudi arabien ;-) ...kleiner scherz!
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:40 Uhr von poseidon17
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
es geht: in dem Video um die Nacht vorher im Schanzenviertel. Und zeigt eindrucksvoll, wozu manche Spinner fähig sind. Aus dem Grund sind da keine Rechten zu sehen, dafür aber ein Linker mit Glatze :-)


Hier wäre noch was:
http://de.youtube.com/...

Und das find ich nicht wirklich witzig:
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:46 Uhr von TNL
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ach so Poseidon17: jetzt verstehe ich das, die stellen sich schon Tage vorher in Hamburg den Rechten in den Weg...

http://www.badisches-tagblatt.de/...
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:55 Uhr von alleskaufmann
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
eyyyyyyy wer will denn hier andauernd irgendwelchen rechten die scheiße in die schuhe schieben????????????


weiß doch jeder wo die herkommen. ... und ich bin heil froh. ...denn ich bin berliner!!! ...heil froh, dass diese idioten, diese steineschmeißer und hohlen randalierer aus berlin ab nach hamburg gereist sind.

...dass da irgendwo sich rechts noch breit macht,.., das ist doch klar. ...doch klar ist auch, dass die nichts tun. ...hab heut gehört. 6600 linke zu 600 rechte ...und 4000 bullen.

...die scheiße heute, zum tag der arbeit, macht sich das willendlich faule arbeitshassende volk zusammen und kämpft gegen das kapital. ...der grund für die sinnlose randale.

..aber wer auf den videos nur rechte sieht, der braucht einen augenarzt.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:55 Uhr von poseidon17
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ TNL: Da hast Du Recht, man könnte glatt meinen, manche brauchen immer etwas länger...
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:56 Uhr von TNL
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
...schließen wir die Widerständler: aus dem 3.Reich in unser Herz. Damals sah das das Gros der Bevölkerung noch anders. Knifflig.

Mit Widerstand meinst du aber hoffentlich nicht den Widerstand, der sich erst regte als jemand seine „Felle davon schwimmen“ sah?

In meiner Verwandschaft gab es Leute die sind für das Kleben handtellergroßer Flyer für Jahre ins Zuchthaus und danch in die Strafkompanien gegangen. Lange vor dem 20. July, ein wirklich guter Attentäter hätte Hitler die Handgranate in den Hintern geschoben und abgezogen.

Ich hasse diese Leute die aus der Sicht der fast ein halbes Jahrhundert danach geborenen den Leuten erzählen wollen, wer wann wo was alles Falsch macht.

Hat jemand, in der heutigen Zeit aufgewachsen, ausgrüstet mit der feinsten und umfassendsten Bildung aller Zeiten und bestens informiert durch unzählige frei verfügbare Medie, elektronische wie Papieren in einer parlamentarischen Demokratie lebend, nur mal als Beispiel den Irakkrieg verhindert? Hat jemand von den Großmäulern irgend einen Konflikt verhindert?
Kommentar ansehen
01.05.2008 22:13 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und allen Ernstes: Hat da jemand an ein friedlichen Verlauf gedacht? Bestimmt keiner, da wird ja förmlich die Auseinandersetzungen -nicht nur verbal - gesucht!
Kommentar ansehen
01.05.2008 23:31 Uhr von GermanCrap
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.05.2008 23:52 Uhr von poseidon17
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@ DeutscheScheiße (reine Übersetzung): "Hamburg hat sich nur gegen Nazis gewehrt und das ist IMMER legitim."

Ne brennende Tankstelle ist immer ein sinnvolles Mittel, gegen Rechte vorzugehen. Aha, wieder was gelernt. Auch Steine in ne Bankfilliale schmeissen und Polizisten damit zu bewerfen ist unheimlich hilfreich, um gegen das Establishment zu protestieren?

Sorry, gegen Rechts ja, aber mit den Mitteln? Verhältnismäßigkeit?

Das mit dem NPD-Verbot ist zwiespältig, mir ist es lieber, man sieht, was die Spinner machen, als das sie es im Verborgenen tun.

Gegen Rechts gerne, aber mit solchen Methoden?

Ne Umfrage unter den Schwachköpfen dürfte Erstaunliches zu Tage bringen, der Grossteil weiss doch gar nicht, worums geht, Hauptsache man war dabei, sorry, schwachsinnige Idioten sind der überwiegende Grossteil, nichts anderes.

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?