01.05.08 18:56 Uhr
 701
 

Pinneberg/Hamburg: Neonazi Übergriff auf einen Regionalexpress

Der Regionalexpress von Pinneberg (Schleswig-Holstein) nach Hamburg, welcher am heutigen Donnerstagmorgen planmäßig um 11.18 Uhr fahren sollte, wurde Opfer eines Neonazi-Übergriffs.

Die Neonazis stürmten die ersten beiden Abteile des Regionalexpresses und gewährten niemandem Zugang mit der Begründung, es sei "eine geschlossene Gesellschaft".

Zudem machten sie von der Lautsprecheranlage Gebrauch und verbreiteten Parolen wie "ab heute transportiert die Deutsche Bahn AG Ausländer und Deutsche getrennt". Ausländer bekämen laut ihrer Aussage nun getrennte Wagons.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Neonazi, Region, Übergriff
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf
Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 18:59 Uhr von Catania Calcio
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Immer: diese Nazi.
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:13 Uhr von Tong
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Starke Typen: Legen sich inzwischen nicht nur mit unschuldigen/wehrlosen Menschen an, sondern schon mit Regionalzügen. Hoffentlich hat der Zug keinen seelischen Schaden genommen.

Ich hasse dieses braune Pack.
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:22 Uhr von coelian
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Tong: Wenn man gerade nen Weltkrieg verloren hat, lässt das Selbstwertgefühl eben nicht mehr als nen unschuldigen Zug zu
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:42 Uhr von Tong
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@ Claudiane: "benutzen wenigstens noch öffentliche Verkehrsmittel."

Das ist aber eher eine Laune der Natur. Denn mit dem natürlich gegebenen Gehirn können Rechte eigentlich wenig anfangen.
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:55 Uhr von Vandemar
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Claudiane: Lade deine Kameraden im Geiste doch ein, vielleicht tun sie den Deutschen dann ja auch gleich den Gefallen, das Land zu verlassen.

Gemeinsam könnt ihr dann im Kreis der Gleichgesinnten alljährlich den Geburtstag des "Führers" feiern. Beim gemeinsamen Absingen des Horst-Wessel-Lieds düfte es ja keine Schwierigkeiten geben....

In stiller Eintracht könnt ihr dann dem großen Adolf eure Herzen im Geiste zufliegen lassen, dem "Retter der Nation" für all das danken, was er für Deutschland gemacht hat.

So wie in:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
01.05.2008 19:58 Uhr von Tong
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ Claudiane: Haben Rechtsextreme jemals etwas für das Gemeinwohl geleistet? Rechtsextremes Gedankengut hat das Leben von Millionen Menschen vernichtet. Es gibt nichts was dieses braune Pack auf der "Haben" Seite hat.
Kommentar ansehen
01.05.2008 21:46 Uhr von alleskaufmann
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@tong die anderen haben aber auch nicht viel auf der "haben" seite. ....naja...und ich weigere mich sowieso, mich schuldig für deutschlands "alt"lasten zu fühlen. ...... ..und abgesehen davon, rechte gibt es überall. ...überall auf der welt. das hat nicht zwangsweise was mit judenvergasung, massenvernichtung oder herrenrasse zu tun... und die idee eines führers ist auch nicht neu!

...ich glaub manch rechter wäre schon zufrieden, wenn die wirklich tatsächliche eintretende islamisierung einen gang zurückfahren würde. ...so wie es auf deren banner steht.


...aber zur news. ...ich glaube da haben sich ein paar idioten den scherz ihres lebens gemacht. ...tja... schon etwas traurig,..... aber irgendwie drehen heut ja alle rechten und auch linken ... und die bullen durch :_))))))))))))
Kommentar ansehen
01.05.2008 22:12 Uhr von Markaoe
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Tong: Arbeit und Hoffnung für das deutsche Volk, das vor der Machtergreifung auf den Strassen vor Hunger verreckt ist während andere immer fetter geworden sind. Die Zeiten kommen wieder. Wieder werden sich die Parteien um Kleinigkeiten streiten und die wirklich grossen Probleme des Volkes "übersehen". Wieder wird es hunderte kleine Parteien geben, die enormen Zulauf bekommen werden. Hat es nicht schon begonnen? Nur diesmal wird sich alles extrem links richten befürchte ich, denn bei "links" sieht kaum einer die Gefahr. Uns wurde nur gelernt dass "rechts" so böse ist.
Kommentar ansehen
01.05.2008 22:15 Uhr von jsbach
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Braunes Pack, die: vermutlich zur Demo -für was überhaupt?- nach Hamburg gefahren sind.
Kommentar ansehen
01.05.2008 22:17 Uhr von alleskaufmann
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@markose: das glaub ich nicht!!!!! ....wenn, dann wird sich die geschichte wiederholen,..

aber ins spiegelverkehrte,.., sozusagen nach "links" wirds nie mehr gehen. das steht mal fest!!!
(ich find die vorstellung voll lustig!!! wie soll das gehen??? jeder macht was er will und der mensch mutiert zum uraffen zurück. ...mit dem erfolg, dass der stärkste gewinnt LOL)
nee nee.. das glaub ich nicht.

das volk wird sich wehren, braun wird mokka,.., doch mokka ist überall. ..jetzt schon ist jedes 3. schulkind ausländer kritisch gegenüber eingestellt, .. um es mal vorsichtig zu nennen. ..besonders gegenüber moslems. - das ist die wahrheit. ... und so wirds kommen. ..


Aber nur! wenn man jetzt irgendwie einlenkt. .... irgendwas sollte der staat mal machen, wenn er sich nicht langsam verlieren will.
Kommentar ansehen
02.05.2008 09:48 Uhr von digitainer
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Die Linken brauchen sich nicht mehr zum Uraffen: zurück entwickeln, sie sind es schon lange. Sie haben alle eine ziemlich flache Stirn.

Das merkt man besonders bei den Krawallbrüdern, die Autos und Häuser anstecken...
Kommentar ansehen
03.05.2008 01:10 Uhr von joseph1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ digitainer: aber das braune gesochse is besser oder was die ham alle nen riesen schädel aber was da drinn sein müßte fehlt

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Serdar Somuncu tritt für "Die Partei" als Kanzlerkandidat an
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?