01.05.08 18:50 Uhr
 104
 

Fußball/Kolumbien: Nach Mord an einem gegnerischen Fan wurden Männer verhaftet

Bereits am 9. Februar ereignete sich der Vorfall in Kolumbien. Zehn Anhänger des Vereins Independiente Medellin sollen einen Fan der Lokalrivalen Atletico Nacional Medellin niedergestochen haben.

Das 18-jährige Opfer starb an den Folgen von sieben Messerstichen. Laut einem Bericht der Kolumbianischen Zeitung "El Tiempo" wurden die Tatverdächtigen nun festgenommen.

Der Bürgermeister von Medellin äußert sich erfreut über die Festnahme: "Dies ist eine Botschaft für alle, die glauben, das Stadion sei ein Schlachtfeld".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Mann, Mord, Fan, Kolumbien
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 18:37 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, dass ein sportlicher Event wie ein Fußballspiel immer wieder zu einem Grausamen Machtspiel zwischen radikalen, streitwilligen "Fans" führt. Meistens trifft so etwas dann noch unschuldige Dritte.
Kommentar ansehen
01.05.2008 22:18 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch dieser Staat in Südamerika: wir seine entsprechenden Gestzte u n d Starfen dafür haben.
Einbuchten bis sie nicht mehr wissen, was überhaupt Fußball ist...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?