01.05.08 10:36 Uhr
 121
 

Apple QuickTime mit Sicherheitslücke

Eine bislang nicht bekannte Sicherheitslücke in QuickTime ermöglicht es, schädliche Programme und Viren auf fremden Rechnern zu installieren.

Entdeckt wurde die Schwachstelle von Petko D. Petkov. Der Fehler macht es möglich, mit Hilfe von veränderten Mediendateien oder über manipulierte Mails oder Webseiten Programmcodes auf dem Rechner zur Ausführung zu bringen.

Sicher ist, dass die QuickTime-Versionen für Vista und XP den Fehler enthalten. Näheres ist noch nicht bekannt. Es existiert ein YouTube-Video, das den Fehler in QuickTime verdeutlicht.


WebReporter: wieip
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Apple, Sicherheitslücke
Quelle: www.macwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 10:46 Uhr von Jimyp
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Und das bei einer angeblich so sicheren Apple-Software! :D
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:07 Uhr von Midas_W.
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Windows halt, nichts neues...
Kommentar ansehen
01.05.2008 11:15 Uhr von Jimyp
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ Midas_W. Nö, hats nichts mit Windows zu tun. Quicktime ist die Schwachstelle und programmiert wurde es von Apple!
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:12 Uhr von Bettine
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Dann würde der Fehler auch auf Mac OS X auftreten ;-)
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:14 Uhr von Schroppyo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Video der Quelle: Wer sich das Video in der Quelle anschaut kommt leicht auf den Gedasnken, dass da etwas nicht stimmen kann. Ein QT-Film läuft ab, dann öffnen sich plötzlich, und natürlich ausserhalb des sichtbaren Bereiches, Rechner und Paint, ...
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:15 Uhr von Jimyp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Bettine: Nein, denn OS X ist komplett anders aufgebaut. Apple hat es einfach versäumt, es für XP richtig zu programmieren!
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:21 Uhr von Bettine
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mit dem video stimmt wirklich was nicht: für mich eindeutig ein fake. Paint und Taschenrechner minimiert oder mit kürzel aufgerufen.

Jim, mag sein, aber das ist keine tragödie
Kommentar ansehen
01.05.2008 15:11 Uhr von tutnix
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Bettine: genau darum geht es doch, dass man eben mittels manipulierten mediendateien code ausführen kann, der dann einfach so irgendwelche programme öffnet etc.. zum thema fake, kann sich der typ nicht leisten, wenn er in zukunft noch ernst genommen werden will.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?