01.05.08 09:44 Uhr
 547
 

Das erste geklonte Pferd der Welt hat Nachwuchs bekommen

Wie erst jetzt bekannt gegeben wurde hat das erste, 2003 durch Klonung entstandene Pferd, Prometea, am 17. März dieses Jahres Nachwuchs bekommen. Das durch künstliche Befruchtung gezeugte Fohlen mit dem Namen Pegaso gilt als Beweis, dass auch geklonte Lebewesen normal Nachwuchs bekommen können.

Dass als Versuchstier für diese Machbarkeitsstudie gerade ein Pferd herhalten musste, hat einen monetären Grund: Junge Tiere, die ein Karriere als Rennpferd vor sich haben, werden meistens schon in jungen Jahren kastriert.

Stellt sich dann heraus, dass aus dem hoffnungsvollen Fohlen wirklich ein Champion geworden ist, ist es dann zu spät für die Fortpflanzung. Hier könnte dann ein Klon des Champion erstellt werden, welcher nicht kastriert wird um stellvertretend den weiteren Nachwuchs zu zeugen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordxxl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Nachwuchs, Pferd
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2008 01:31 Uhr von lordxxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hui. Schwierige Sache. Das reicht schon langsam an Horrorvisionen aus SF Filmen À la "die Insel" heran. Immer einen Klon in der Hinterhand halten um im Fall der Fälle schnell Ersatz zu haben.
Kommentar ansehen
01.05.2008 12:13 Uhr von CryingSparrow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gar nicht so abwägig die Vision mit der Insel. Heutzutage ist doch schon fast alles machbar, und die Menschen fühlen sich eh allem Anderen überlegen. Und wenn ein Drehbuchautor eine solche "Vision" hatte dann haben die die Politiker oder andere Einflussreiche Menschen wahrscheinlich schon lange, solange es zahlungskräftige Kunden gibt.
Zu dem Artikel ansich: Der Welt des Pferdesports und der Zucht wird das Herz aufgehen und Dollarzeichen in den Augen werden aufflackern... Ich finde einen solchen Eingriff in die Natur nicht nur Moralisch unmöglich.

Und um weiter zu spinnen:
2030 eröffnet dann der erste reelle Jurassic Park....*augenroll*
Kommentar ansehen
01.05.2008 17:16 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie: wärs dann einfach mal mit diesem kastrationswahn aufzuhören? anstatt so nen blödsinn da abzuziehen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?