30.04.08 18:29 Uhr
 699
 

Abgebrochene Eisberge als Paradies für viele Tierarten

Ken Smith und sein Team vom Monterey Bay Aquarium haben bei Untersuchungen von gigantischen Eisbergen Erstaunliches entdeckt. Um die abgebrochenen Eisberge im Meer herum existieren deutlich mehr Tiere als normalerweise in den Ozeanen.

Der Grund dafür ist, dass die Eisberge Mineral- und Nährstoffe enthalten, die sich am Festland durch Witterung angelagert haben. Nachdem sie abgebrochen sind und nun im Meer schwimmen, werden viele Tiere wegen der Nährstoffe angezogen.

Der Phytoplankton ernährt sich beispielsweise von den Mineralien in den Eisbergen. Der Krill, eine Art Kleinkrebs, frisst den Plankton und ist selbst Futterquelle für viele Fische, Seevögel und Wale. So entsteht ein wahres Paradies für die verschiedensten Tierarten.


WebReporter: meep
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Paradies, Eisberg
Quelle: pm-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2008 19:38 Uhr von pINT
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paradies von kurzer Dauer: Ist ja schön und gut, aber je mehr Nährstoffe ins Meer gelangen, desto kleiner werden die Eisberge - und irgendwann sind sie ganz weg, und dann gibt es auch keine Tieransammlungen mehr drum herum.
Kommentar ansehen
30.04.2008 21:45 Uhr von denny76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Übertrieben: Ich bin ja der Meinung das die ganze Klima Diskussion übertrieben wird. Sicher ist nicht alles bestens, aber vieles auch völlig normal. Ähnlich wie die Terror Diskussion benutzen Politiker die ganze Angstmacherei doch nur als Vorwand um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen bzw. uns zu gängeln.
Stichwort Bio Sprit, Öko Zuschlag, Videoüberwachung in Wohnungen oder auf welche Ideen die noch so kommen der Umwelt/ Terror Abwehr zu liebe.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?